Meine Stops: Südafrika, Südamerika, Neuseeland, Australien, Singapur
  • Day68

    Zwischenstopp in der Wüste: Huacachina

    March 6 in Peru ⋅ ⛅ 31 °C

    Auf den Weg von Paracas nach Nazca haben wir einen Zwischenstopp in Huacachina eingelegt. Zuerst waren wir bei einer Destilation für Pisco, dem Nationalgetränk Perus. Natürlich gab es nach der Führung noch eine Probierunde der verschiedenen Piscoarten 😁
    Anschließend ging es zur Oase von Huacachina. Wir haben es uns nicht nehmen lassen in den Dünen eine sehr abenteuerliche Buggytour zu machen, bei der wir mit einem Board auch zwei Dünen runter rutschen durften 🤗
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day65

    Neues Land, neue Stadt: Lima, Peru

    March 3 in Peru ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir sind in einem neuen Land: Peru! Das Land der Alpaka und Lama :D
    Bevor unsere 3-Wöchige Perutour beginnt, durften wir uns ein paar Tage in Lima, Perus Hauptstadt, ausruhen. Natürlich haben wir nicht nur im Bett gelegen, sondern haben uns Teile der größten Wüstenstadt Perus mit Free-Walking-Touren angeschaut.
    So haben wir z.B. den Präsidentenpalast, die Kathedrale und das Künstlerviertel Barranco gesehen. Dort gab es sehr schöne Wandmalereien und die Seufzerbücke, über die man mit Luft angehalten drüber gehen muss, damit einem ein Wunsch erfüllt wird.
    Zum steinernden Strand wollte ich natürlich auch, bin aber leider nur bis zu großen, offenen Shoppingmall Larcomar gekommen. Es konnte mir keiner so genau sagen, wie ich zum Strand runter komme, also hatte sich das auch erledigt 😅
    Read more

  • Day59

    Fußball im Maracanã Stadion

    February 26 in Brazil ⋅ 🌧 26 °C

    Ich habe es mir als Fulßballfan und begeistete Stadiongängerin natürlich nicht nehmen lassen, in Brasilien ins Stadion zu gehen. 😁
    Es fand das Finale der Recopa Sul-Americana statt, bei dem die Gewinner der südamerikanischen Clubturniere von 2019 (Copa
    Libertadores und Copa Sul-Americana) gegeneinander antreten und der absolut beste Fußballclub in Südamerika bestimmt wird. Zu meinem Glück war der Club der Flamengos im Finale und ich war im Stadion und durfte es sehen. 🤩 Das Trikot war schnell und günstig am Strand gekauft und schon war ich bereit. 🤗
    Das Maracana-Stadion, oder richtig Estádio Jornalista Mário Fiho, ist riesen groß. Ich meine, als WM-Stadion sollte es das auch sein, aber es war einfach riesig 😅
    Schon beim Aufwärmen wurde richtig Stimmung gemacht. Als dann die Mannschaften für das Spiel antraten, ist das komplette Stadion ausgerastet! Es war so überwältigend, weil das komplette Stadion das ganze Spiel über gestanden und Stimmung gemacht hat! Wir können da echt so hart einpacken in Deutschland 😅 Ich hatte das Erlebnis meines Lebens! Wenn ich gerade darüber schreibe und ich alles wieder vor Augen habe, bekomme ich wieder Gänsehaut, weil es einfach so arschgeil war. 😍
    Zu meinem weitern großen Glück haben die Flamengos auch noch 3:0 gegen die Independiente Del Valle aus Ecuador gewonnen. Bei den Toren sind die Fans ausgerastet! Also, ich weiß gar nicht, wie ich diese unglaubliche Stimmung beschreiben soll. 😍 Die Siegerehrung wurde auch richtig abgefeiert. Es war einfach nur der Wahnsinn!
    Für mich war das das Beste der ganzen bisherigen Südamerika Tour!

    Natürlich bin ich weiterhin super gespannt auf Peru und vor allem dem Inca-Trail zum Machu Picchu 😊
    Read more

  • Day57

    Sambadrome

    February 24 in Brazil ⋅ ☁️ 23 °C

    Wenn man zu Karneval in Rio ist, darf natürlich auch nicht der Sambadrome fehlen! Wir waren an einen der Finaltage dort und hatten Plätze in Sektor 11, einer der besten 😜 Ich könnte euch mit Fotos und Videos erschlagen und das meine ich ernst 😂 Ich habe ganze 964 Fotos und 53 Videos gemacht 😅
    Wir durften (ab halb 10 Abends!) die Paraden von 6 der besten Sambaschulen sehen und wurden überwältigt! Jede Sambaschule brauchte knapp über eine Stunde (😱), bis die letzten Tanzer durch waren. Uns wurden Kostüme und Wägen präsentiert, da kann Köln am Rosenmontagszug locker einpacken 😅 Es war unglaublich, was die da aufgebaut haben!
    Jede Sambaschule hatte ihr eigenes Lied, zu dem dann auch die ganze Stunde gesungen und getanzt wurde. Ganz am Anfang lief immer eine unglaublich schön kostümierte Frau, die die Fahne ihrer Sambaschule präsentierte.
    Jede Schule präsentierte, wie auch in unserem Karneval, ein Thema mit ihren Wägen und Kostümen. Vielleicht auch mehrere, manchmal hab ich den Zusammenhang bei einigen Bauten nicht ganz verstanden 😅
    Nach unglaublich vielen Stunden, aber auch einer unglaublichen Show, war ich gegen halb 7 Morgens endlich im Bett 😴🙈
    Read more

  • Day56

    Carnaval in Rio

    February 23 in Brazil ⋅ ☁️ 25 °C

    Carnaval wird in Rio auf mehreren Blocos (Streetpartys, die überall die ganzen Tage statt finden) gefeiert. Wir sind natürlich auch auf ein paar Blocos gewesen und haben uns bunt kostümiert und mit Glitzer vollgeschmissen 😁
    Es war immer eine mega Stimmung und da es nicht kalt war, hat es sich eher angefühlt, wie ein Festival, als wie Karneval 😅
    Read more

  • Day55

    Stadttour durch Rio

    February 22 in Brazil ⋅ 🌧 24 °C

    Samstag durften wir noch mal mehr von Rio sehen: Die Stadttour stand an. Leider waren wir nicht mit dem schönsten Wetter beglückt, aber immerhin blieben wir im großen und ganzen trocken. Zuerst ging es zur Christusstatue, anschließend ging es zu den Selarón Stairs. Um dort hin zu gelangen, mussten wir durch eine Bloco, eine von mehreren Streetpartys, die in der Karnevalszeit in ganz Rio statt finden. Da haben wir erst einmal bemerkt, wie gleich die Kostüme mit unseren in Deutschland sind... Nur um einiges freizügiger 😅 An den Wänden bei der Treppe gab es Fliesen mit Städten aus aller Welt, auch eine mit Grüßen aus Kölle 😉 Als letztes ging es zum Zuckerhutberg, auf dem wir mit zwei großen Gondeln gelangten.
    Am Abend wurde dann auf der privaten Beachparty gefeiert 🤗🎉
    Read more

  • Day51

    Carnaval kommt immer näher

    February 18 in Brazil ⋅ ☀️ 31 °C

    Wir sind in Rio De Janeiro angekommen!!! 🤗 Jetzt haben wir noch ein paar Tage zum entspannen, bevor die verrückten Tage des Carnavals beginnen. Wobei jetzt schon überall und den ganzen Tag Partys stattfinden. 😅
    Am Dienstag hatten wir an unserem letzten Tag der Tour noch eine kleine Führung durch eine Favela. Viel haben wir nicht gesehen, aber uns wurde gezeigt, wie man versucht, mit sozialen Projekten den Menschen dort zu helfen. Super lustig war der "Tanzuntericht" für den Capoeira in einer Kampf-Tanz-Schule.
    Die nächsten Tage heißt es jetzt die Hitze überleben, am Strand chillen und ein Karnevalskostüm kaufen. Ich freue mich schon riesig auf die Parade, die Tänzer und das brasilianische Sambafeeling 😊🎉💃
    Read more

  • Day49

    Ilha Grande

    February 16 in Brazil ⋅ ⛅ 27 °C

    Ilha Grande ist eine unglaublich schöne Insel! Wir wollten alle noch länger bleiben und am Strand relaxen, das chillige Leben genießen. Aber leider hatten wir hier nur zwei Nächte 😕
    Wir haben aber natürlich das Beste daraus gemacht und sind alle zusammen mit einem Boot zu ein paar Stränden gefahren, sind Schnorcheln gegangen, haben Bier und Calpis getrunken und James' Geburtstag gefeiert. 😊 Der Tag war super schön und sehr entspannt. Echt schade, dass wir nur so kurz auf dieser Insel waren.Read more

  • Day47

    Paraty

    February 15 in Brazil ⋅ ⛅ 26 °C

    Paraty ist eine schöne, alte, kleine Stadt, bei der man sehr aufpassen muss, wo man lang läuft, weil die Steine der Staße in der Altstadt extrem aus dem Boden ragen 😅 Also immer schön auf den Boden gucken und wenn man sich was anschauen will, stehen bleiben und nicht stolpern.
    Freitag haben wir mit ein paar aus der Gruppe eine Tour zu einigen kleinen Wasserfällen (bei einem konnte man runter rutschen 😁 -> Foto) und zu einer Destilation für Cachaça gemacht. Abends war in der Stadt eine kleine Karnevalsparty, bei der wir so unglaublich viel getanzt haben, dass ich für diesen Monat kein Sport mehr machen muss 😅
    Read more

  • Day45

    Iguazú Waterfalls - argentinische Seite

    February 12 in Argentina ⋅ ☀️ 29 °C

    Es ging am nächsten Tag also zur argentinischen Seite der Iguazú-Wasserfälle. Es war überwältigend, diese Wassermassen fallen zu sehen! Auf dem Panoramabild und im Video seht ihr den Teil, den man auf der brasilianischen Seite als Panorama von unten sehen konnte, nun von oben. Wir sind dort echt klatsch nass geworden, aber wir waren so überwältigt von diesem Anblick, dass wir nicht aufhören konnten dieses Weltwunder zu bewundern 😍 Leider hatten wir einen strikten Zeitplan, sodass wir weiter wandern mussten, um noch weitere Wasserfälle zu sehen. Als super Abschluss sind wir dann mit dem Speedboot unter die (kleineren) Wasserfälle gefahren. Es war super lustig und wir hatten alle mega Spaß 🙃Read more