Montenegro
Šanik

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day9

      Monte Negro "Unser Highlight" #1

      August 27, 2021 in Montenegro ⋅ ⛅ 26 °C

      Landschaftlich war das unser bisheriges Highlight, ein schönes Land, Seen und natürlich die Berge Urlaubsziel Nr. 1
      Frühstücken im Dorf, köstliches Essen sehr geiler Gastgeber,
      Natürlich wie üblich in Monte Negro gabs zum Frühstück selbstgebauten und das zog sich den ganzen Tag durch 2 Fahrer und die anderen 3 waren Dauer stramm 🤣.
      Als wir die 25 Serpentinen runter gefahren sind gabs es mal ne kleine Abkühlung im See .
      ➡️ Monte Negro Wir kommen wieder 👍
      Read more

      Traveler

      😍😍😍

      8/30/21Reply
      Traveler

      tolles Bild 🤗

      8/30/21Reply
       
    • Day67

      Für mehr als nur zum Durchfahren

      May 23, 2022 in Montenegro ⋅ ⛅ 24 °C

      Und was machen wir? Wir fahren durch.
      Da hat uns der Zeitgedanken doch wieder eingeholt.
      Obwohl der Plan war, die Zeit so zu nehmen, wie sie kommt und im Notfall die letzte Strecke wieder nach Hause zu jagen, ist uns beiden nicht so nach jagen, sondern eher gemütlich zu dümpeln.
      Deshalb haben wir heute noch einen entspannten Fahrtag eingelegt, und der ging die ganze Zeit durch Montenegro.
      Montenegro scheint ein spannendes Land zu sein, das uns Lust auf mehr gemacht hat.
      Der Grenzübergang war auch dieses Mal ein wenig chaotisch, ein großer Stau. Grenzbeamte gingen durch die Reihen und sammelten - scheinbar wahllos - alle Reisepässe ein, was sich sehr merkwürdig angefühlt hat, und immer wieder überholten große Autos auf der Gegenspur und drängelten sich, von allen geduldet, nach vorne.

      Schon auf den ersten Metern war der Kontrast zu Albanien hoch, es wirkte sofort grüner und aufgeräumter, und sofort sind Dinge aufgefallen, die uns neugierig machten.
      Die Hauptstraße an die Küste wurde zum Beispiel plötzlich zu einer super schmalen und kurvenreichen Schlaglochpiste, auf der einem immer wieder sehr schnelle und sehr große Autos entgegenkamen.
      Die Supermärkte wirkten groß und von außen betrachtet auch gut sortiert (ist von außen natürlich schwer zu beurteilen) und hatten alle relativ früh geschlossen, während wir um halb 10 noch immer offene Bäcker mit voller Auslage gesehen haben.

      Im Norden haben wir eine Fähre genommen, die uns durch einen super schönen Fjord gefahren hat, und nach knapp zwei einhalb Stunden Fahrt und einer kleinen Pause am Meer kamen wir schon an die nächste Grenze - spärlich beleuchtet, in schwarzer Nacht. Wir haben offenbar eine Nebengrenze erwischt, die sich irgendwie kriminell angefühlt hat, aber letzendlich waren wir dann in Kroatien.

      Montenegro, wir kommen wieder!
      Read more

    • Day39

      Perast

      September 9, 2021 in Montenegro ⋅ ⛅ 24 °C

      Auf unserem Weg nach Kotor sind wir bereits an Perast vorbeigekommen. Der kleine Ort ist von der Strasse aus eigentlich nicht zu sehen, dafür aber die beiden Inseln Sveti Đorđe und Gospa od Škrpjela, welche die eigentlichen Touristenmagnete sind. Von Perast aus fahren zahlreiche Boote ununterbochen zu den Inseln und zurück, viele Touren aus weiter entfernten Orten kommen hier vorbei. An der Uferpromenade von Perast sind alle Fassaden frischgemacht; nur vereinzelt sieht man verfallene Häuser, wie sie in dieser Gegend üblich sind. Zumindest von unten her betrachtet ein schöner Ort!

      Wir sind zwar selbst nicht bis zur blau gedeckten Kirche gepilgert, aber der Halbtagesausflug nach Perast hat sich dennoch gelohnt.
      Read more

    • Day4

      Montenegro 🇲🇪

      September 12, 2022 in Montenegro ⋅ ☀️ 26 °C

      Unser Weg führte uns heute von Dubrovnik über die wunderschöne Küstenstraße von Montenegro bis nach Albanien 🇦🇱

      Die Strecke haben wir durch eine Fähre in der Bucht von Kotor abgekürzt ⛴️ 11 Stunden Fahrt (inkl. leckerem Mittagessen) sind uns trotzdem nicht erspart geblieben ⏰️ auch mit einigen kleinen Hindernissen - Rollstuhlfahrer parkt Mitten in einer Kreuzung 🤔 In Albanien werden die Verkehrsregeln wohl nicht so genau genommen 🚙

      Morgen geht's weiter in Richtung Süden 🌎
      Read more

      Traveler

      Ich hab euch gewarnt 😂😂😂😂😂😂😂 in Albanien existieren Verkehrsregeln nur in der Theorie 😁😜😂

      9/12/22Reply
      Traveler

      😂 da werdet ihr noch so einiges erleben 😁

      9/13/22Reply
      Traveler

      flashback 😍😍😍

      9/13/22Reply
       
    • Day21

      Strandtag☀️👙

      June 4, 2021 in Montenegro ⋅ 🌙 18 °C

      Hab mich heut früh entschieden doch noch ne Nacht hier zu bleiben und nur bissl mim Radl nach Tivat zu fahren und danach noch bissl am Strand zu liegen und die nächsten Tage mal bissl zu planen. Deshalb gibts auch nur noch Par Fotos von gestern von zwei Mini Inseln hier in der Bucht, auf den beiden zwei kleine Kapellen stellen☺️Read more

    • Day12

      Seen und Berge

      August 20, 2022 in Montenegro ⋅ ⛅ 27 °C

      Am Vorabend schmissen wir uns nach einem Abendessen am Strand so richtig in das Nachtleben!
      Von unserer überaus netten Bleibe Basha in Ulcinj brachen wir an Vormittag auf und der Weg führte uns gleich in die Berge zum großen Skutarisee an der Albanischen Grenze. Unsere bewehrte Navigatorin hatte wieder mal eine etwas herausfordernde Strecke auf ihrem Plan. Enge Straße, gebirgiges Gelände und der See war mit seinen Naturschutzgebieten und Vogelparadies von der Ferne schön anzusehen!
      Auf einer der besten Straßen streiften wir dann die Hauptstadt Podgorica, um dann in ihrer Vorgängerin Cetinje einen ausführlichen Halt zu machen. Die Stadt wirkt angenehm beschaulich und wäre für den Kulturtouristen sicher eine Fundgrube. Mit unseren jungen Begleiterinnen beschränken wir uns auf Spielplatz und beeindruckendem Kloster.
      Dann ging’s nochmals so richtig in die Berge entlang vom Lovzen Nationalpark über geschätzte 25 Serpentinen mit wunderbarer Aussicht zurück in die Bucht von Kotor. Ein sehr gut ausgestattetes Quartier und ein Bad in der Bucht ließen den etwas fordernden Tag wunderbar ausklingen.
      Read more

      Traveler

      Hier einen freien Tisch zu erwischen ist wahres Glück 😉

      8/21/22Reply
      Welt in Sicht

      Das ist nicht so schwer, da fürchten sich alle die dort sitzen!😉

      8/21/22Reply
      Traveler

      Wow - ihr seid ja richtig rasant unterwegs… 😘😘😘

      8/21/22Reply
      Welt in Sicht

      Du hast das Herzerlbusserl für mich vergessen! 🫤

      8/21/22Reply
      3 more comments
       
    • Day5

      Views on the bay boat ride

      July 19, 2022 in Montenegro ⋅ ☀️ 86 °F

      The views of the fjord were so beautiful. We saw villages on the coasts as well as houses and churches nestled in the mountains. On the return trip to the port, we even had a dolphin spotting and then hit a wave that slid half the passengers to one side while trying to avoid another boat! 🌊

      We saw many yachts and sailboats enjoying the beautiful day…almost too many!
      Read more

    • Day23

      Bucht von Kotor

      August 7, 2022 in Montenegro ⋅ ⛅ 33 °C

      Die letzten Kunas sind verprasst und Kroatien habe ich heute kurz vor 9 Uhr hinter mir gelassen. Ein überfreundlicher Grenzmitarbeiter hiess mich in Montenegro willkommen und wünschte mir eine gute Reise - also auf ins nächste Abenteuerland.

      Schon bald folgen Herceg Novi und Portonovi, welche beides traumhafte Stadte sind. Nach dem Mittag zogen dann ein paar Wolken auf, wodurch sich die Temperatur auf angenehme 36 Grad senkte. Ich überlegte sogar mal kurz eines der Shirts rauszuholen, niiiicht!🤣

      Etwas später musste ich mich wieder einmal zwischen Fähre und Umweg entscheiden. Und klar, diesmal nahm ich die rund 30km lange Zusatzschleife um die Bucht von Kotor, welche wunderschön ist und wo ich dann auch für nur 27 EUR eine Übernachtung gefunden habe. Zusammen mit Timo, einem Backpacker aus Finnland, geniesse ich nun noch den Abend und mache mich morgen weiter auf den Weg Richtung Süden.
      Read more

      Traveler

      Kotor ist sehr schön!🤩

      8/7/22Reply
      Traveler

      das luegi mer den morn ah☺️

      8/7/22Reply

      Super Eindrücke die du uns zum geniessen schickst. Geniess es und vergiss nicht nach dem griechischen Motto zu leben siga siga - nimm’s gemütlich [Sdrian]

      8/7/22Reply
      Traveler

      Bist schon bitzli neidisch?😉 Das nehm ich mir dann in Albanien und Griechenland sehr zum Herzen.🙏

      8/7/22Reply
      4 more comments
       
    • Day9

      Fishtë 🇦🇱 - Perast 🇲🇪

      August 21, 2022 in Montenegro ⋅ ⛅ 23 °C

      Wir haben im "Mrizi i Zanave" noch ein reichhaltiges Frühstück genossen und hätten am liebsten auch noch dort Mittag gegessen. Uns zog es trotzdem weiter herum um den Shkodër-See nach Montenegro. 🇲🇪
      Bereits als wir die ersten paar Kurven im wunderschönen Nationalpark "Lovćen" befahren haben, hat uns Montenegro gepackt! Wunderschöne Landschaften, mächtiges Gestein und grossartige Weitsicht. Wir haben am "Njegošev Mauzolej", dem höchstgelegensten Mausoleum der Welt eine Pause gemacht und den Ausblick über den Nationalpark genossen. Der Nebel machte es fast zu einem mystischen Ort, an dem wir einige Zeit verweilten. ☁ Die Strasse in die Stadt Tivat bot uns abenteuerliche Haarnadelkurven und atemberaubende Aussichten. Wenn man glaubte, die perfekte Aussicht auf die Bucht von Kotor gefunden zu haben, wurde man von der nächsten Kurve eines besseren belehrt. Wir bezogen anschliessend unsere Bleibe im AutoCamp in Lepetane. Dort genossen wir erstmal ein verdientes kühles Bier und eine notwendige Dusche. 🚿 Als uns der Hunger spätabends noch packte, suchten wir die Strasse nach einem Restaurant ab. Nach dem kulinarischen Highlight im "Mrizi i Zanave" war es nicht einfach, in einer Strandbar beglückt zu werden. Im "Slevtonik" waren wir aber sehr zufrieden mit unserer Pizza, obwohl uns der Kellner noch Ketchup und Mayonnaise für über die Pizza anbot. 🍕 Geschlafen haben wir aufgrund des ziemlich schrägen Stellplatzes nicht. Am nächsten Tag fuhren wir nach Kotor und liefen durch die wunderschöne Altstadt. Jedes Gässchen war allerliebst gestaltet und überall in der Stadt liefen Katzen umher. Es gab auch ein kleines Katzenmuseum, womit sie sich das Futter für die Katzen der Stadt finanzieren können. 😸 Die einzigen zwei Nachteile der Stadt waren, die vielen Kreuzfahrtouristen und die "schlifrigen" Steinplatten zum Laufen. Am frühen Abend machten wir uns auf zum Örtchen Perast mit seiner idyllischen Kirche in der Stadt und den beiden künstlich angelegten Inseln. 🏝 Die Parkplatzmafia hat hier Einzug gehalten und verlangte 12€ pro Stunde um in der nähe von Perast zu parkieren. Wir untergruben ihr System, indem wir den Preis für 24h bezahlten (30€) und gleich dort übernachteten. Bevor wir aber schlafen gingen, machten wir noch eine Tour auf dem Stand Up Paddle und genossen den Sonnenuntergang. 🛶 Am nächsten Tag machten wir uns auf nach Bosnien und Herzegowina. 🇧🇦
      Read more

      Adelheid Karlen

      🥰🥰🥰

      8/25/22Reply

      So schöne Stimmungen und sehr eindrückliche Landschaften 🤩🙏😘 [Irina]

      8/26/22Reply
       
    • Day25

      Perast, MNE

      October 25, 2021 in Montenegro ⋅ ☀️ 18 °C

      Perast is another small old town (only 1 street) on the bay of Kotor. It is perhaps best known for being close to the islands of St. George's and Our Lady of the Rocks. History here dates to the Neolithic period, but what we see of the town today dates primarily to the Venetian period starting in the 15th century.
      The 1st picture is of the town from the small ferry out to Our Lady of the Rocks Island which is in the 2nd picture, taken from the same ferry. The main building on the island is the eponymous church. The 3rd picture is in the nave. This is the only artificial island in Kotor Bay (see another post), said to have been started by fisherman in the 15th century after finding an icon of the Madonna and Child on a rock. The 4th picture is of St. George's Island, again taken from the ferry. This is now a closed monastery not open to the public.
      The last 2 pictures are in the small town of Perast. One is an old church who's name I don't know, and the other is a typical side "street" in this hillside town at the edge of the bay.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Šanik, Sanik

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android