Nina Faisst

Joined May 2017
  • Day226

    Und ...alles hat ein Ende!

    December 26, 2017 in Germany

    Ich bin kurz vor Weihnachten sicher und heil wieder daheim gelandet.

    Die ersten paar Tage daheim waren kalt nass und sehr hektisch! Was mich am meisten geschmissen hat war plötzlich vor einem Kleiderschrank zu stehen mit wahnsinnig vielen Klamotten. Also habe ich meinen Kleiderschrank ausgemisten und habe Säcke um Säcke ans rote Kreuz gespendet. Danach ging es mir schon viel besser!

    Ich finde es immer noch komisch jetzt plötzlich nicht mehr zu reisen und würde am liebsten gleich wieder weg. Aber Weihnachten daheim bei Family war schön und vor allem sehr lecker. Nach Weihnachten geht es nach London! Harry Potter Tickets! Und danach gleich weiter nach Brüssel. Anfang Januar sollte ich dann wieder zurück sein.

    Ich möchte mich ganz herzlich bei all meinen Freunden, die mich während der Reise unterstützt haben bedanken. Vor allem bei denjenigen, die nachts weiß Gott lang wie lange aufgeblieben sind oder morgens zu Unzeiten aufgestanden sind nur um mit mir zu telefonieren bzw zu skypen. Ein ganz besonderen Dank geht auch an meinen Bruder. Der egal ob ich mal ohne Geld da stand oder sonst was war immer für mich da war!

    Ich hatte eine mega tolle Zeit und kann jedem nur empfehlen wenn ihr die Zeit und das Geld habt: geht auf Weltreise!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day216

    Im wunderschönen Nirgendwo

    December 16, 2017 in Laos

    Ich hatte sehr viel Spass mit Adrian in Laos! Wir waren mitten im nirgendwo in Kong Lor um eine riesige Höhle und die Landschaft anzusehen...es war AMAZING!!! Wir sind einen Fluss langefahren in einem kleinem dreier Boot...wir waren die einzigen und die Landschaft war gigantisch!

    Inzwischen habe ich mich von Adrian verabschiedet er ist weiter gen Süden und ich bin zurück nach Vientiane da von morgen dort mein Flug nach Singapur geht!

    Nur noch 2 Tage dann bin ich wieder in DE.
    Read more

  • Day208

    Mich abgesehen!!!!

    Habe gestern mit Adrian eine Tour gemacht. Zuerst waren wir in ein paar Höhlen. Dort war es dunkel rutschig. Hatte Flip Flops an (ich weiß!)...bin natürlich ausgerutscht und in Matschpfütze stecken geblieben. Da ich so mit den Flip Flops nicht weiterlaufen konnte versuchte ich das ganze Barfuß zu managen. War nicht so einfach, um genau zu sein br* und gefährlich. Es ging ein paar mal einfach runter keine Absperrung nix...es lagen nein paar Bretter das sollte eine Brücke darstellen. Noch nie was von Sicherheitsstandarts gehört?! Hab mich bei Adrian festgehalten ansonsten würdet ihr keine Weihnachtsgeschenke mehr von mir bekommen.

    Dann ging es zum Cave Tubing in einer Hölle die unter Wasser stand. (man liegt auf einem Reifen und zieht sich an Seilen entlang) war ganz witzig. Es gab so viele Koreaner , die alle geschrien haben wie am Spieß.

    Dann ging es zum Kayaking. Nach 5 Minuten habe ich gemerkt, warum ich Kayaking in einem billigen Freizeitkayak Ding nicht mag - mir taten die Beine mega weh weil man so komisch sitzt. Dazu kam Adrian und ich haben es geschafft bei Stromschnellen an jedem Stein hängenzubleiben dem es gab. Ich saß vorne. Das ist genug gesagt!

    Danach zum Tübingen diesmal den Fluss runter. Bin rausgefallen und habe mir ein mega blauen Fleck geholt. Es könnte an dem Vodka gelegen haben, den ich auf dem Weg getrunken habe...aber ich gebe zu es waren glaube ich eher meine nicht vorhandenen Lenkkünste.

    Bilder gibt es leider keine....Kamera liegt im Fluss.

    Abends dann total fertig sind wir noch zur Massage. Ganz komisch normalerweise ziehe ich mich aus zur Massage und hier hat man uns gebeten und anzuziehen bzw umzuziehen. Dann wurde Massageöl unter dem T-Shirt verieben und über dem T- shirt massiert. War gut...tat teilweise etwas weh.

    Heute ist, da es geregnet hat und bewölkt ist ein Faulenzer Tag!
    Read more

  • Day206

    Laos - Hundebabys und Wasserfälle!

    December 6, 2017 in Laos

    Bin inzwischen in Laos habe Adrian getroffen und wir haben unsere Reise gen Süden gestartet.

    Haben in Luang Prabang gestartet. Dort waren wir auf einem Aussichtspunkt, du würdest fast tot gertrampelt allerdings der Sonnenuntergang sieht genial auf den Bildern und Videos aus!

    Wir sind zu ein paar Wasserfällen waren wunderschön und das Wasser war gar nicht so kalt. Seht selbst!

    Laos was kann man zu Laos sagen. Es ist kalt naja es hat min. 25 Grad und niedrige Luftfeuchtigkeit. Tagsüber warm bis heiß und abends kühl. Die Strassen sind kurvig und abenteuerlich, Touristen gibt es Backpacker und viele Asiaten. Es ist eher ländlich und die Leuten sprechen wenig bis kein Englisch.Read more

  • Day203

    Malaysia - Regen und Modern Talking!

    December 3, 2017 in Malaysia

    Ja ihr habt euch nicht verlesen...Modern Talking. Das erste Mal in einem Taxi in Melaka und nachher noch in zick Bars...ich dachte ich fasse es nicht ich sitze mitten in Malaysia und es kommt Cherry Cherry Lady! Irre!!!

    Bin mit dem Bus zuerst nach Melaka und dann ziemlich in den Norden nach George Town under schließlich nach Kuala Lumpur.

    Leider kam die Regenzeit früher als gedacht es war ziemlich regnerisch und sehr hohe Luftfeuchtigkeit!!!

    In Kuala Lumpur habe ich mich im Park der Petronas Towers im Schatten unter einen Baum gelegt und wollte mich ausruhen. Bin keine 5 Minuten kam eine nicht liegen - sitzen. Nicht nur mir ging es so - andere Touristen hat man auch aufegescheucht man dürfte sich im ganzen Park nicht hinlegen nur sitzen.

    Bilder sind zuerst von Melaka (war mal holländisch) da. George Town und zuletzt Kuala Lumpur die Petronas Towers und Batu Höhlen. Ich sag nur viele viele Stufen!
    Read more

  • Day196

    Singapur - Trip in die Zukunft!

    November 26, 2017 in Singapore

    Singapur was für eine gigantische Stadt! Es kommt einem ein bisschen vor als wäre man in die Zukunft gereist. Ein Schiff auf einem Hotel, künstliche Super Bäume und eine Light Show am Hafen. Dabei ist es immer noch eine asiatische Stadt wobei so sauber wie in der Schweiz. Ich hatte viel Spaß mit Su Kie - einer Singalesin, die ich in NZ kennengelernt habe, und die mich herum geführt und mir nicht nur die Stadt sondern auch typisches Essen gezeigt hat!

    Inzwischen bin ich in Malaysia es ist schwül und stickig und bei weitem nicht so sauber wie Singapur. Dafür um einiges billiger! Nächsten Montag werde ich dann nach Laos fliegen und mich dort mit Adrian treffen und wir werden zusammen Laos bereisen.
    Read more

  • Day194

    Heimflug - NÖ!

    November 24, 2017 in Fiji

    Nur eine kurze Nachricht. Habe beschlossen noch ein paar Wochen drannzugängen und habe meinen Rückflug auf kurz vor Weihnachten gelegt. Werde noch etwas Asien erkunden. Wo es genau hingeht bin ich mir noch nicht sicher ...vielleicht werde ich Laos mit Adrian erkunden und danach mit Mo etwas auf Abenteuerreise gehen. Mal sehen. Wäre auch gerne nach Malaysia aber da spielt das Wetter nicht mit. Ich halte euch auf dem Laufenden!Read more

  • Day191

    Privatinsel und oh sh*

    November 21, 2017 in Fiji

    Bin auf einer nördlichen Insel in einem Resort. Ganz witzig es mischen sich hier Backpacker mit denen die Strand-Villa und mit dem Seeflugzeug anreisen!

    War tauchen war super, viele Schildkröten gesehen und das Meer hat 28 Grad! War nur kurz etwas haarig. Ich wollte unter Wasser etwas mehr Luft in meine Weste machen.. hab zu lange auf den Knopf gedrückt und bin plötzlich nach oben geschossen..von 18 Meter auftauchen ist wahnsinnig gefährlich vorallem weil wir schon eine Weile unten waren. Ich also alles versucht wieder nach unten zu kommen habe aber genau das Gegenteil erreicht und bin immer weiter nach oben getrieben....Panik hat sich breit gemacht...Eric -mein Tauch Buddy - hat glücklicherweise gemerkt was los ist und ist mir langsam nach. Das hat mich irgendwie beruhigt und ich hab mich gefangen und es geschafft wieder nach unten zu treiben. Unser Tauchguide hat gar nichts mitbekommen...toll oder! Ich war so happy dass Eric da war sonst hätte es böse ausgehen können. Beim zweiten Tauchgang ist aber dann alles gut gegangen.

    Ansonsten ist es hier super schön...gestern war ich mit einer anderen Deutschen Kayak fahren. Nachdem wir mit unserem 2er Kayak etwas zigzack und uns sogar ein paar mal gedreht haben, haben wir es am Schluss doch noch ganz gut hinbekommen. Sind bis zur nächsten Insel gefahren...dort angekommen wurde uns mitgeteilt, das sei eine Privatinsel und wir sollten doch bitte wieder gehen! Die Insel war Mini.Wir haben später herausgefunden die Insel ist als Honeymoon Island bekannt und man kann sie sich Tageweise mieten. Allerdings gibt es dort nichts als Sand nicht ml Toiletten!

    Jetzt regnet es Mal wieder!
    Read more

  • Day188

    Es regnet und regnet im Paradies! Naja kann man nichts machen, schlimmeres ist hab mir den Magen verdorben. Konnte gestern Abend nur 2 Bissen essen und Frühstück war gar nicht drin...es gab Pancakes! Was für eine Verschwendung! Hoffe mir geht es bald wieder besser. Bin gerade auf der Fähre zu meiner nächsten Unterkunft keine Ahnung ob ich da Internet haben werde, falls ja melde ich mich

    Bis dann!

  • Day183

    Fidschi - ich bin im Paradies!!!

    November 13, 2017 in Fiji

    Als ich in Nadi auf der größten Insel Fidschis ankam war mein erster Eindruck: Oh mein Gott du hast einen riesen Fehler gemacht. Du hast so viel Geld ausgegeben für das!!! Nadi hat mich etwas an Lagos erinnert und nicht an die guten Seiten von Lagos. Stinkig, schwül und dreckig. Das Hostel war dann ganz okay. Abends dann eine Amerikanern kennengelernt, die kam gerade zurück aus Tonga dort hat sie einen Ausflug mit ihrer Therapie Gruppe gemacht. Sie war die Psychiaterin! Ich muss doch auch Mal zur Therapie! Nach Tonga bitte!
    Dann mit meinem Inselhopping begonnen 5 Inseln 12 Tage.

    Als ich auf meiner ersten Insel Bounty Island ankam dachte ich oh mein Gott warum habe ich das nur gemacht. Es war eine kleine schöne Insel aber es war bewölkt und grau. Man hätte die Insel in 45 Minuten entweder zu Fuß (nein danke zu viel laufen) oder mit dem Kayak (mhm ...nein Danke zu viel paddeln) umrunden können Nachmittags hat es dann plötzlich einen Schlag getan wird dachten etwas sei explodiert. War aber ein Donner über dem Meer. Wow!!! Dann kam ein der Regen. So viel!!!. Am nächsten Tag war es dann endlich schön und ich habe geschorchelt. Zum Zeichen das ich nie lerne....Ja ich hab mir mal wieder einen Sonnenbrand eingefangen.

    Jetzt bin ich auf meiner 2. Insel abgekommen, Wayalailai. Die ist etwas größer und ich fühle mich wie im Paradies. Bin in einem kleinen Resort das von Einheimischen besitzt und gemanagt wird mit max 10 Gästen. Alles sehr rustikal hier. Aber das Beste ist. Habe mir einen Bungalow geleistet. Der ist direkt am Strand und so toll. Möchte gar nicht mehr weg!!!!

    Meine nächsten 2 Stopps sind dann etwas luxuriöse und größere Resort allerdings bin ich dort wieder in einem Dorm (Schlafsaal). Bin gespannt. Dort will ich auch gerne tauchen gehen. Jetzt genieße ich erst mal das Paradies hier!
    Read more

Never miss updates of Nina Faisst with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android