Norway
Evje

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      Wind in den Segeln

      July 20, 2022 in Norway ⋅ ⛅ 28 °C

      Ach, so war das mit dem Reisen.
      Langsam aber sicher kommen wir wieder rein und finden Spaß an Norwegen.
      Wir haben einen unglaublich schönen Platz gefunden, an dem wir jetzt erst einmal ein paar Tage ankommen wollen. Willi wieder zu unserem Zuhause machen, unseren Rückzugsort wieder aufleben lassen und abschalten. Lange Todoliste, aber das schaffen wir schon.
      Wir stehen an einer Schotterstraße am Byglandsfjord, auf einem kleinen Platz, mit direktem Zugang zu einem großen Steinplateau, dass an dieser Stelle im Fjord aufragt.
      Es ist still und ruhig hier, aber nicht ausgestorben. An dieser Straße sind einige dieser kleinen Plätze zu finden, und viele davon sind von Campern oder auch von Badegästen, Anglern, oder Kajakfahrern besucht.
      Ein guter Ort, um unser Kajak zu benutzen oder unsere neue Grillpfanne einzuweihen ♥️!
      Read more

      Mattis Reisen

      Oh, eine Muurikka! 😍

      7/21/22Reply
       
    • Day6

      Zu Wasser und zu Land

      July 21, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 27 °C

      Du wachst auf und hörst nur den Wald und das ferne Rauschen vom Fluss. Du öffnest die Tür vom Bulli und du guckst direkt auf den Fjord, der heute zwar nicht mehr im strahlenden Sonnenschein liegt, der dadurch aber nicht weniger schön wirkt.
      Die Luft ist schwül, fast ein bisschen drückend. Mit einem Kaffee geht es in die Hängematte, dazu ein gutes Buch und die Gedanken über die weitere Reise.

      Heute war einer dieser Sortiertage. Ein bisschen Wäsche waschen, den Bulli sortieren und aufräumen, das Boot flicken (die Bodenkammer verliert leider Luft) und immer mal wieder einen Blick auf die Karte werfen.
      Morgen wollen wir weiter und heute nochmal das schöne Wetter hier genießen.

      Der Fjord, oder der Fluss - naja auf jeden Fall das Wasser vor unserer Haustür - ist an vielen Stellen an die hundert Meter breit, weiter im Norden teilweise sogar 2 Kilometer breit. Direkt hier aber ragt eine breite Steininsel ins Wasser und der Flusslauf, der in der Regel entspannt und ruhig ist, strömt hier sehr schnell durch die ca 10 Meter breite Enge.
      In dieser Strömung kann man großartig Karussell fahren, wie wir festgestellt haben. Es ist wie die Strudel in den Schwimmbädern und sowohl mit kajak als auch schwimmend macht es viel Spaß!
      Read more

    • Day4

      Dag 4: Kile - TrollAktiv

      August 17, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

      Na een redelijk goede nachtrust in het hutje, om 06:45 uur opstaan en nog pas 09:15 uur vertrekken zonder een tent af te breken viel nog wat tegen maar we hebben wel heel rustig aan gedaan en kunnen genieten van de opkomende zon. Het plan voor vandaag was de resterende kilometers naar TrollAktiv af te leggen. TrollAktiv is een camping en activiteitencentrum een kilometer of 7 ten noorden van Evje. Voor ons betekende dit een afstand van 32km. Eigenlijk te ver voor één dag maar het parcours zag er behoorlijk vlak uit dus we hadden er vertrouwen in dat dat wel goed zou komen.

      We gingen op pad met water gehaald uit het meer of rivier langs ons hutje. Deze gefilterd met onze water2go bidon. Nu afwachten of we niet ziek worden ;). De eerste 3km waren over een gravelpad, we kwamen nog langs de plek waar we gisteren eigenlijk naar opweg waren. Dat bleek ook een prima plek maar niet zo mooi als het hutje. Toen we aankwamen bij Kile gingen we de route 9 op, de grote weg vanaf Kristiansand naar het noorden. Deze was verrassend genoeg erg rustig. Wel was men op verschillende plekken met de weg bezig en was daar de toplaag van het asfalt er al af gehaald. Dat hobbelde behoorlijk. De eerste 18km waren eigenlijk vrij vlot gedaan. Om 12:00 uur hadden we deze al afgelegd en dat is dan inclusief een pauze van een half uur.

      Om 12:00 uur kwamen we aan bij de kartbaan van Evje. We waren vergeten dat die daar zit. In onze eerst gemaakte route zouden we die aan doen, maar in de laatste versie zouden we daar niet langs komen. Echter zijn we al afgeweken van die laatst opgestelde route en zo kwamen ineens wel weer bij de kartbaan langs. Christel kon deze kans toch niet laten lopen en dus stopten we daar om op z'n minst te kijken of het wat was. Ruim een half uur later zaten we zelf in de kart onze ronden te maken over het leuke circuitje. Christel was achteraf zo eerlijk om toe te geven dat ze Wesley net niet helemaal kon bijhouden.

      Om 13:30 uur vervolgden we onze reis voor de resterende 14 kilometer. Maar het karten had metname Wesley geen goed gedaan. Het lichaam vond het wel genoeg voor vandaag en dus ging het allemaal niet meer vanzelf. Het tempo zakte maar gelukkig was Evje niet ver meer. Daar een leuk café opgezocht en een lekker broodje besteld. Qua output op de rolski's hielp het helaas weinig. De laatste 7km bleken ook nog eens over zand en gravel te gaan waardoor het nog een behoorlijk afzien werd. Om 17:00 uur precies kwamen we aan op de camping. Compleet gesloopt en geen zin om nog een tent op te moeten zetten. Dus huurden we een hutje voor twee dagen.

      We blijven dus twee dagen staan op deze camping. Morgen gaan we raften op de rivier en de rest van de dag bijkomen van deze drie zware etappes. Vrijdag vervolgen wij onze weg. We gaan dan terug naar Evje en dan vanaf daar in de richting van Vegusdal. Ons volgende mikpunt is Fyresdal, zo'n 150km vanaf waar we nu zijn.
      Read more

      Traveler

      Veel plezier daar!

      8/17/22Reply
      Traveler

      Als jullie schrijven over “… 150 km hier vandaan…”, dan wordt wel duidelijk welke afstand jullie gaan afleggen in totaal. Heel knap. Bravo! En hou vol.

      8/18/22Reply
      Traveler

      Leuk en interessant om te lezen. In hoeverre krijgen jullie reacties onderweg? Dit zal toch ook voor Noren geen dagelijkse kost zijn.

      8/18/22Reply
      Traveler

      Noren rollen 100 km per dag heb ik het idee.

      8/18/22Reply
      Traveler

      Sommige Noren kijken ons verwonderd aan maar bij velen hebben we het idee dat ze in elk geval herkennen wat ze zien. We hebben al meerdere enthousiaste reacties gehad maar dan voornamelijke van andere toeristen. De meeste Noren lijken het wel mooi te vinden want ze lachen ons wel vaak vriendelijk toe. Kan ook zijn dat ze dat gewoon altijd doen. 😅

      8/18/22Reply
      2 more comments
       
    • Day5

      Dag 5: TrollAktiv

      August 18, 2022 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

      Een rustdag, die was wel welkom na de lange tocht gisteren. Maar we waren niet naar TrollAktiv gekomen om helemaal niks te doen. Om 10:00 uur stond het raften op het programma.

      Nadat we de veiligheidskleding hadden gekregen volgde een uitgebreide instructie op het water. Daarna moest het gaan gebeuren en vaarden we richting de stroming. Daar was het soms even flink aanzetten en goed vasthouden maar het was bovenal erg leuk. Net na de middag waren we weer terug.

      Na de lunch volgde een materiaal inspectie. De bandjes zien er nog prima uit en de lagers lopen nog soepel. Nadat er ook wat kleding gewassen was hebben we rest van de dag rustig uitgezeten met wat spelletjes. Als afsluiter nog een simpele geocache in de buurt gedaan.

      Morgen gaan we weer op pad, eerst een stukje terug naar Evje en dan oostwaarts. De komende dagen gaan we weinig tot geen campings tegenkomen dus zullen we zelf onze overnachtingsplaats moeten zoeken. Hopelijk gaat dat goedkomen.
      Read more

      Traveler

      Spectaculaire actiefoto’s hoor. Zo te zien hebben jullie het niet droog gehouden😉. Goed om te lezen dat banden en lagers nog top zijn. Tijdens de reis moet je wel op deze onderdelen kunnen vertrouwen.

      8/19/22Reply
      Traveler

      Wauw! Dat raften ziet er cool uit. In tweeërlei opzicht. 😉

      8/19/22Reply
       
    • Day3

      Kurzes Päuschen

      October 16, 2022 in Norway ⋅ 🌧 8 °C

      Durch Zufall haben wir diesen wunderschönen Rastplatz angesteuert. Nachdem wir uns ein bisschen umgeschaut haben, ist uns aufgefallen, dass es hier eine warme und kostenlose Dusche gibt. Dieses Angebot konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen 😁Read more

      Traveler

      Welch ein Glücksgefühl 😊. Eine warme Dusche 😍😍😍

      10/16/22Reply
      Traveler

      Ja die hat auch wirklich gut getan 😁

      10/16/22Reply
       
    • Day6

      Evje

      November 11, 2021 in Norway ⋅ ☁️ 6 °C

      Im Setesdal angekommen bin ich zuerst nach Evje gefahren. Dort gibt es sehr viele unterschiedliche Mineralien und man kann im Sommer sogar selbst im Steinbruch danach suchen.
      Jetzt ist die Anlage für Besucher geschlossen und daher wollte ich den Natur- und Mineralien Pfad laufen, auf dem Schautafeln eine Menge erklären.

      Leider ist dort gerade eine riesige Baustelle, direkt neben dem Pfad entsteht eine Neubau Siedlung. Viele Schilder sind kaputt oder stehen am Boden. Und im Wald sind dicke Fahrspuren von Arbeitsmaschinen, große Teile sind auch abgeholzt.

      Wir haben trotzdem versucht den Pfad zu finden, sind aber prompt verleitet durch Fahrspuren davon abgekommen. Mit GPS habe ich über einige verschiedene Pfade wieder zurück auf den eigentlichen Weg gefunden. Querfeldein sind uns drei Rehe begegnet, weshalb die Hunde im " Bei mir" gehen mussten 😬

      Insgesamt als Lehrpfad zur Zeit nicht empfehlenswert, aber ein Spaziergang in diesem Gebiet ist durchaus schön.
      Read more

    • Day4

      Mineralpfad und Elchpark

      July 19, 2018 in Norway ⋅ ☀️ 23 °C

      Da die Gegend hier um Evje angeblich weltbekannt ist für seinen Mineralienreichtum, bewanderten wir gleich am Vormittag den "Minersalsti" Mineralienpfad. Ausgestattet mit Helmen erhofften wir uns eine etwas spannendere Wanderung, als es schließlich war. Überall glitzerte es hübsch, wir fanden überall Mikroklin, Quarz und Biotit. Damit gaben wir uns zufrieden, andere schlugen mit größtem körperlichen Einsatz mit Hammer und Meißel Felsbrocken aus der Wand! 🤣

      Anschließend freuten wir uns sehr auf den Elchpark "Elgtun"! Nach einem stolzen Eintritt von 180 Kronen = 19 Euro durften wir dann allerdings nur die 4 jungen Elche mit Bananen füttern. 🤣 Und das inmitten gefühlten tausend Touristen (viele Deutsche, viele Kinder), die nicht fähig waren die Tiere zu füttern, sondern lieber ängstlich zurückschreckten und alle Bananen fallen ließen 🙈 Flo und ich hätten uns hier definitiv mehr erwartet und dachten an den lieben Elch Matti zurück, den ich in Finnland mit dem Mund füttern durfte!
      Trotzdem waren die Elche beeindruckend und wir waren ihnen äußerst neidisch um ihre Mahlzeit die aus Bananen, Karotten, Heidelbeeren, Kartoffeln, Melone, Pfirsichen und Frühlingszwiebeln bestand! 🍉🍑🍌🥕🥔
      Auch süße Rehkitze sahen wir dort.
      Read more

      Traveler

      hihi. minersalsti.

      7/19/18Reply
      Traveler

      Mist! Es sollte "Mineralsti" heißen 🤣

      7/19/18Reply
      Traveler

      ah. trotzdem witzig 😊

      7/20/18Reply
      2 more comments
       
    • Day8

      Von Strømstad nach Sandefjord 🇳🇴

      July 23, 2021 in Norway ⋅ 🌙 14 °C

      Nach dem Frühstück sind wir direkt zum Fährterminal nach Strømstad gefahren. Dort ging es direkt auf die Fjordline-Fähre „Oslofjord“. Die Überfahrt dauerte von 12 Uhr bis 14:30 Uhr und kostete nur 28 Euro. (lediglich das Fahrzeug muss man zahlen-da es sich um die Einkaufsfähre der Norweger handelt - die Fähre wird in erster Linie zum zollfreien Einkauf genutzt)
      Maya und Moritz haben sich ein Stofftier ausgesucht und Maya noch zusätzlich ein Jeanskleid.
      Als wir von der Fähre fuhren, reihten wir uns auf der roten Spur ein. (Wenn man einen Hund hat: dann muss man immer diese Spur nehmen, wie wenn man etwas zu verzollen hat). Das war unser Glück - denn dort war nichts los. Es dauerte keine 5 Minuten: dann kam ein Polizist, der unsere digitalen Impfausweise wegen Covid19 einscannte-dazu die Ausweise von Frank und mir verglich - uns fragte, ob wir die letzten 10 Tage in einem roten Gebiet waren - was wir verneinten….das war es : gute Fahrt! Keine Ausweise der Kinder wollte er sehen und keinen Impfpass vom Hund wegen Wurmkur 😊 (der Hund wird aktuell in Coronazeiten auch das geringste Problem sein 😀) Dann ging es sofort los in Richtung Evje……als wir in einen Stau kamen: steuerten wir einen Rastplatz an einem See an. Frank und die Kids gingen schwimmen und ich habe in der Zwischenzeit Essen zubereitet. Köttbullar , Reis und Kartoffelsalat. Nach dem Essen und Abwasch ging die Fahrt weiter nach Evje. Moritz ist unterwegs eingeschlafen - Maya und ich haben noch einen kleinen Spaziergang mit Paula in Evje unternommen. Morgen wollen wir zum Camping Neset und hoffen, dass wir noch einen Platz bekommen. Gegen Mitternacht sind wir wie immer ins Bett.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Evje

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android