Unser erster Urlaub in unserem neuen Wohnwagen und der erste Campingurlaub in dieser Art steht vor der Tür. Den Campingwagen haben wir nach allen Regeln der Kunst eingerichtet. Es ist die Frage, wie weit die Kunst reicht…
  • Day10

    Zum 40. in Rouen

    April 12, 2012 in France ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute ist ein besonderer Tag: ich werde 40 Jahre alt! Wir verbringen den Tag in Rouen und shoppen ein wenig…. ;)

    Der Urlaub ist beendet wir fahren morgen wieder nach Bonn zurück. Die Rückfahrt verläuft sehr gut und wir sind dankbar für die schönen Erlebnisse während der letzten zehn Tage und die Bewahrung. God is great!Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day9

    Zurück über Pont de l’Arche

    April 11, 2012 in France ⋅ ⛅ 9 °C

    Heute machen wir uns auf die vorletzte Etappe. Es geht wieder in die Normandie nach Pont de l’Arche an der Seine.
    Unser Campingplatz liegt direkt in der kleinen Stadt und wirkt wie ein kleiner Garten. Wir sind begeistert.Read more

  • Day8

    Ausflug nach Pleuneuf de Val André

    April 10, 2012 in France ⋅ ⛅ 10 °C

    Vor dem Frühstück machen Rainer und ich eine kleine Fototour, fangen die Flut in der Kamera ein. Fantastische Bilder!

    Eine kleine Shoppingtour in Saint Brieuc und ein ebenso kleiner aber dennoch beeindruckender Abstecher nach Pleuneuf de Val André.Read more

  • Day6

    Ausflug nach Saint Malo

    April 8, 2012 in France ⋅ ☁️ 12 °C

    Den Ostersonntag nutzen wir, um einen kleinen Ausflug nach Saint Malo zu machen. Vorher wird aber noch in unserem Wohnwagen ausgiebig gefrühstückt. Es ist unglaublich, wie viele Menschen an kleinen Tisch in unserem kleinen Wohnwagen Platz finden können.Read more

  • Day5

    Wanderung zum Cap d’Erquy

    April 7, 2012 in France ⋅ ☁️ 11 °C

    Ein bisschen trübe ist es heute aber das hält uns nicht davon ab, eine kleine Wanderung auf dem Cap d’Erquy zu machen. Trotz des nicht ganz so tollen Wetters sind wir fröhlich und beeindruckt von der wunderschönen Natur!Read more

  • Day4

    Das eigentliche Ziel: Die Bretagne

    April 6, 2012 in France ⋅ ⛅ 9 °C

    Unsere Zeit in Fécamp geht dem Ende entgegen und heute soll es in die Bretagne gehen – unserem eigentlichen Ziel. Um dieses zu erreichen, fahren wir über Pont de Normandie. Eine Brücke, die es in sich hat und unser Auto ganz schön ins Schwitzen bringt. Aber in dem kleinen Motor steckt doch mehr als wir denken und so kommen auch wir irgendwann in Erquy an.

    Campingplatz:
    http://www.saintpabu.com
    Read more

  • Day3

    Wanderung Richtung Norden

    April 5, 2012 in France ⋅ ☁️ 11 °C

    Heute nehmen wir uns den gegenüberliegenden Steilhang – die Steilhänge schließen Fécamp ein – vor und wandern zur Chapelle Notre Dame de Salut und dem Blockhaus des Atlantikwalls. Das Plateau, das nur unter Mühen zu erreichen ist, bedrückt uns sehr. In der Kirche wird den Schiffbrüchigen gedacht, die auch heute noch Opfer des Meeres werden. Das Blockhaus ist eine Verteidigungsanlage aus dem 2. Weltkrieg.Read more

  • Day2

    Wanderung nach Yport

    April 4, 2012 in France ⋅ ⛅ 9 °C

    Heute Morgen werden wir nach einer recht kühlen Nacht (zugegeben: es war ganz schön kalt und frisch, später stellte sich aber heraus, dass die Temperatur schlicht der Gewöhnung bedarf und außerdem wurde es am Morgen nach dem Einschalten der Heizung ganz schnell ziemlich heiß) mit einem wahnsinnig schönen Morgen begrüßt. Die Sonne scheint nur so vom Himmel und da ist die Entscheidung sehr leicht, wieder draußen zu frühstücken. Nach einer warmen Dusche decken wir den Tisch wieder draußen und genießen die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht.

    Nach dem ausgiebigen Frühstück mit doppelter Menge an Baguettes (es leben die Absprachen!) machen wir uns auf eine Wanderung nach Yport – oberhalb der Steilküste geht es ein kleines Stück Richtung Süden und wir kommen vorbei an vielen wunderbaren Eindrücken, die besonders das Biologenherz erfreuen.
    Read more

  • Day1

    Erstmal Normandie

    April 3, 2012 in France ⋅ ⛅ 8 °C

    Nach einer etwa achtstündigen Fahrt sind wir glücklich und zufrieden in Fécamp angekommen. Sehr angenehm sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen (nicht dass wir in Gefahr stehen, vor zu hoher Geschwindigkeit abzuheben…) in unseren Nachbarländern. Das Fahren auf der Autobahn ist einfach lockerer. Das Wetter ist herrlich und entgegen allen Prophezeiungen scheint die Sonne und es ist gar nicht mal so kalt. Der Campingplatz ist terrassenförmig angelegt und man kann aufs Meer gucken. Sehr schön.

    Campingplatz:
    http://campingdereneville.free.fr/camping.htm
    (Werbung unbezahlt)
    Read more