October 2019
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day6

    East London. Zwischenstopp.

    October 9 in South Africa ⋅ 🌧 17 °C

    Gut geplant ist die halbe Miete, so oder so ähnlich. Naja, es regnet. Also nutzen wir das Wetter für die längste Fahrt von ca 500km und machen es uns mit 80er Mukke im Auto gemütlich. Da wir ja nun leider durch die Flug-Verspätung einen Tag weniger haben, fällt das Ganze nicht auf. Den geplanten (Regen) Tag an der Coffee Bay skippen wir einfach.

    Uns erwartet ein wunderhübsches Bed&Breakfast, die beste Pizza und natürlich guter Wein. Absolut liebevoll, detailreich und vollkommen offen eingerichtet, sind Mel und ich uns hier nach 16 Jahren Freundschaft auch nochmals näher gekommen 😅

    Früh morgens geht es nach dem Frühstück direkt weiter. Der dritte Pool und noch nicht einmal genutzt.
    Read more

  • Day5

    Auf dem Weg zu Burger und Fleisch

    October 8 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

    Unser Roadtrip hat nun begonnen 💚

    1.800km nach Kapstadt werden wir nun die nächsten knapp 3 Wochen zurück legen.
    Den Anfang der Strecke bis zur bekannten Garden Route legen wir weite Teile im Inland Südafrikas zurück. Wir entschieden uns voller Tatendrang und Unwissen nicht die Autobahn zu nehmen sondern quer Feld ein zu fahren. Natur pur. Mit jeder Menge Huckel, LKWs, Schulen und Crossing Animals 🤷‍♀️
    4 Stunden Fahrt um in die Nähe von Kockstadt zu unserem Ressort zu gelangen. Inmitten von nirgendwo erwartet uns ein kleines, feines Spa mit gutem Essen und Wein. Hier gibt es demnach den ersten Burger und das erste Fillet Steak! Bombastisch.
    Jegliche Outdoor Aktivitäten werden geboten, auf die wir Dank Massage, Burger und Wein verzichten 😊
    Read more

  • Day4

    Durban. Endlich angekommen.

    October 7 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach dem gefühlt längsten Fluggeschehen und Krimi zugleich sind wir endlich in Johannesburg angekommen und mit unserem Mittelklasse Wagen nach Durban gedüst. Naja, mit all dem Linksverkehr war es weniger gedüst und eher ein Überleben 😂 wir hatten unsere Residenz hoch auf dem Berg, mit tollem Blick. Everwood House, ein wenig in die Jahre gekommen, dennoch mit Charme im weißen Kolonialstil. Also am nächsten Tag den Fussmarsch zum Strand und deren Promenade angetreten und natürlich mit dem Taxi zurück. Durban, drittgrößte Stadt und durch die Fussball-WM 2010 hübsch aufpoliert, zumindest das neu gebaute futuristische Stadion. Die Stadt haben wir außen vor gelassen. Zusammengefasst, 2 Tage Pool mit Wein und viel Schlaf.

    Morgen geht's weiter ins Inland.
    Read more

  • Day1

    Im Steigenberger gestrandet!

    October 4 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Mel und ich sind noch nicht so weit gekommen, denn das Steigenberger Frankfurt, Airport ist gemeint 😂

    Flug gecancelt, alle Passagiere mit uns ins Hotel verfrachtet. Mittlerweile sitzen wir an der Hotelbar und trinken zumindest Wein aus Südafrika anstatt in Südafrika ☝️

    Das Kuriose daran, man erfährt erst im Laufe des nächsten Tages wann es weitergeht. Ohne Uhrzeit, ohne Plan. Also Zahnbürste aus dem Hotelzimmer und die Tiefen des Handgepäcks durchforsten ☺️

    Zum Glück haben wir unsere Reise wie sonst nicht komplett durchgeplant 😂 OK, wie immer gibt es nur das Hotel der ersten Nacht und ein Auto (in Australien bestand die Reise nur aus dem Auto!) Backpacking-mode obwohl diesmal mit Koffer halt 😂

    Beides, Hotel und Wagen jedoch muss nun verschoben werden, und: Die (die böse Fluglinie und alle anderen) berauben uns um einen Tag! Tststststs. Das muss definitiv teuer werden - tauschen wir dann in Wein um!
    Read more