Panama
Embassy Gardens

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day203

      Panama-Kanal

      February 20, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      Zurück in Panama-Stadt machen wir uns heute wieder auf zu den Miraflores-Schleusen. Die Schiffe kommen allerdings erst um 14.00 Uhr an diesem Ende an, weshalb wir uns nur die still daliegende Schleusenanlage ansehen können. Trotzdem sehr interessant und imposant, auch wenn wir uns die grossen Frachter selbst vorstellen müssen.

      Auf dem Weg zum Besucherzentrum sehens wir dieses Mal sogar noch ein Krokodil statt nur das Warnschild dazu. So still liegt es im Wasser, dass wir es zuerst für einen Baumstamm hielten. So hat sich der Ausflug zumindest in dieser Hinsicht gelohnt.
      Read more

      Traveler

      Gföhrlichi Sach. Ich ha mir de Kanal größer vorgstellt. Liebi Grüäss

      2/20/22Reply
       
    • Day72

      Weltwunder der Moderne: der Panamakanal

      December 21, 2021 in Panama ⋅ 🌧 29 °C

      Den Vormittag hab ich wieder daheim verbracht und mich für meine Flüge für morgen eingecheckt und die erforderlichen Onlineformulare ausgefüllt. Mittags hab ich dann wieder Nudeln gekocht und Gui ist zufällig grad da auch heim gekommen und so haben wir uns die 200g geteilt ^^

      Sonst sind hier jetzt am Vormittag zwei Putzfrauen und ein Gärtner im Haus rumgewuselt. Insgesamt alles nicht spannendes.

      Danach haben Gui und ich uns wieder in den Stadtverkehr gestürzt um zum Panamakanal zu kommen. Er hat mich dort rausgeschmissen und holt mich hier in 4 Stunden wieder ab. Dort hab ich dann erfahren, dass man nur maximal 75 Minuten Zeit hat für Museum und zwei Aussichtsplattformen. Reicht ja eigentlich aus aber zu dem Zeitpunkt wo ich da war, sollte kein Schiff die Schleusen passieren. Deswegen hab ich mich entschieden zu warten und erst um 15:30 Uhr das Ticket zu kaufen, weil für 16 Uhr ein Boot angekündigt war.

      Ein Spiel mit dem Feuer den aktuell steh ich 1 Stunde später wieder in der Schlange und hoffe überhaupt ein Ticket zu bekommen, weil auf einmal so viele Menschen angekommen sind. Also wenn ich heute tatsächlich ein Frachtschiff den Kanal passieren seh, dann bin ich sehr glücklich. An den Bilder habt ihr wrsl schon gesehen ob es geklappt hat oder nicht😬

      Während ich hier warte gibts schonmal paar Vorinformationen, die ich aus den Dokus von gestern gezogen habe: Seit über 500 Jahren bestand der Traum, eine Schiffsverbindung zwischen den Atlantik und dem Pazifik zu erschaffen. 1881 haben die Franzosen einen ersten Versuch gestartet, sind aber kläglich gescheitert und über 20.000 Menschen sind gestorben. Sie waren nicht richtig vorbereitet und haben das Klima, die Topographie und Krankheiten unterschätzt.

      1903 haben die USA als aufsteigende Weltmacht erkannt, dass dieser Kanal von entscheidender Bedeutung bei der Eroberung des Weltschiffverkehrs ist und auch politisch gesehen, ein symbolischer Triumph der USA über die Natur beweist. Die Nation könne alles schaffen und so begannen unter Präsident Rosswell erneut die Arbeiten am Kanal.

      Es gab insgesamt 3 Wechsel in der Leitung des Projekts und mehrere Male kam es zum stehen. Malaria, Streiks und Rückschläge der Natur wie Überschwemmungen oder Erdrutsche haben das Projekt mehrere Male fast zum Stillstand gebracht. Die Angst vor Malaria war groß unter den 8.000 Arbeitern. Jeden Monat sind dutzende daran gestorben. Erst als ein Medeziner aus den USA den Kampf gegen Maleria angeführt hat, gingen die Infektionen runter. Er hat den Zusammenhang zwischen Infektionen und den Mücken entdeckt und jedes Nest in Panama ausgelöscht. Die Infektionen gingen schlagartig zurück und es war wie ein neuer Aufschwung.

      Beim Bau des Panamakanals bestehen mehrere große Hindernisse zu überwinden: ein Bergrücken musste komplett abgetragen werden, es musste ein künstlicher See mit Staudämmen angelegt werden und die enormen Schleuseanlagen gebaut werden. Jeder Bauingenieur hat dieses Projekt damals zum Scheitern verurteilt und für unmöglich gehalten. Wenn das ganze genauer interessiert sollte mal ein Doku auf Youtube anschauen.

      1914 wurde er auf jeden Fall fertig gestellt und das erste Boot passierte die 80km lange Strecke. Zweimal wird das Boot um jeweils 13 m angehoben und auf der anderen Seite wieder zweimal um insgesamt 26 m gesenkt. Die Schleusen sind der Wahnsinn und sind für Boote von 265 Meter gebaut. Seit 2014 wurden zwei neue Schiffswege hinzugefügt und wurden an die neuen und immer größeren Schiffe angepasst. Jetzt können Frachter mit einer Länge bis zu 480m den Panamakanal nutzen. Die Kosten für eine Durchfahrt sind übrigens eine Million Euro.

      Wie ihr an den Bildern erkennen könnt, hab ich tatsächlich Glück gehabt und konnte insgesamt drei Schiffe die Schleusen passieren sehen! Eigentlich ist der Aufenthalt auf die 1h 15 min beschränkt aber ich bin einfach oben geblieben und es hat keinen gejuckt^^

      Schlepper unterstützen die Einfahrt der Frachter in die Schleusen und von dort übernehmen dann sechs Lokomotiven mit über 1000 PS. Sie ziehen das Schiff durch die zwei Level. Die enormen Schleusentore wiegen jeweils 750 Tonnen und sind circa 2m dick. Innen sind sie hohl und haben somit einen eigenen Auftrieb und somit wird jedes Tor nur von zwei Motoren gesteuert. Bei jeder Durchfahrt gehen 100 Millionen Liter Süßwasser verloren... Mit einer neuen Technik können nun 60% wiederverwendet werden.

      Ja soviel zum Panamakanal!

      Um 17 Uhr werde ich jetzt wieder abgeholt und für mich geht's heute früh ins Bett weil ich morgen um 5 Uhr beim Flughafen sein muss.. Ciau!

      Kleine Anmerkungen: ich freu mich auf neue Socken. Hab meine schon zum 7. mal hintereinander an. Generell Kleidung fehlt.
      Read more

      Traveler

      Danke, Leo, spannend geschrieben....auf diesen Bericht hab ich mich seit Wochen gefreut

      12/22/21Reply
      Traveler

      freut mich!

      12/22/21Reply
      Traveler

      Lb Lei

      12/22/21Reply
      2 more comments
       
    • Day169

      Parque Natural Metropolitano

      January 17, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute machen wir einen Ausflug in den Dschungel. Der ist in Panama nie weit weg und in Panama-Stadt liegt er sogar nur 15 Minuten mit U-Bahn und Bus entfernt.

      Nach einer kurzen Info am Besucherzentrum laufen wir die diversen Wege ab, bis hoch zum Aussichtspunkt, von dem man einen einmaligen Ausblick über die Stadt haben. Schon speziell, die Skyline mit einem Rahmen aus Urwaldgrün zu sehen.

      Gleich zu Beginn sehen wir Schildkröten und kleine Affen. Später treffen wir noch auf lautstarke Springaffen, die hoch oben in den Bäumen herum turnen. Kleine Schlange laufen uns noch über den Weg und die eine oder andere Ameisenstrasse kreuzen wir auch noch.

      Überreste von Betongebäuden und verrostetes Equipment zeugen noch von der Invasion der Amerikaner 1989. Es gäbe Ameisenbären, Faultiere und einiges mehr zu sehen, aber die scheinen sich wohl vor uns zu verstecken. Macht aber nichts, denn es war trotzdem ein schöner Spaziergang durch den ersten Regenwald unserer Reise.
      Read more

      Traveler

      Sehr schön.

      1/18/22Reply
      Traveler

      Falls ihr gerne Tiere aus der Nähe beobachtet, kann ich euch die Inselgruppe Galapagos empfehlen. Wunderschön aber nicht ganz billig. Geniesst die Zeit und vielen Dank, dass ihr uns an euren Abenteuern ein wenig teilnehmen lässt👋🏻👋🏻 Claudia

      1/26/22Reply
       
    • Day284

      Panama Canal

      March 5, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 32 °C

      Panama Canal, wohl einer der berühmtesten Wasserwege der Welt. Die Miraflores Schleusen, eine riesen Anlage und ganz gemächlich werden die Schiffe da durch manövriert. Später besichtigen wir noch von der Atlantic Brücke aus der Ferne die Gatun Schleusen.Read more

      Traveler

      😳😳 Die haben aber Streichmass in der Schleuse 😉😉👍👍

      3/6/20Reply
      Traveler

      Schleusen und Kanaele(SUEZ) haben die Welt veraendert!

      3/6/20Reply
       
    • Day62

      Ein Kanal ist halt doch nur ein Kanal

      April 8, 2022 in Panama ⋅ 🌧 28 °C

      Der Panamakanal. Ja große Ingenieurskunst ich gebe es zu aber zum anschauen halt leider trotzdem nur ein Kanal. Trotzdem habe ich dem Specktakel einen Besuch abgestattet 👍 Leider während eines unglaublichen Regenschauers.Read more

      Traveler

      Na schau an, es regnet auch mal in Panama 🇵🇦

      4/8/22Reply
      Traveler

      Und was für Regen!! Monsunartige Regenschauer mit Thorblitzen🙈

      4/9/22Reply
      Traveler

      Ist halt Monsun !!!

      4/9/22Reply
       
    • Day44

      Panama city/kanal

      February 17, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 31 °C

      Am morge simmer zumene outlet zenter, da mer no es paar sache für ufs schiff und nachher brucht hend. Aber ussert boxershorts hemmer det nüt gfunde.

      De simmee wiiter zumene andere zenter und chle im mittagsverchehr mit em taxi stecke blube. Bi dere mall hemmer de regejagge, pulli, hose und hemmli kauft.

      Nach em zmittag simmer zum visitorcenter vom panamakanal gfahre und hend det vo de platform obe abe gluegt. Debi hemmer chönne beobachte wie die eher grössere schiff (aso tanker) dure gschleust worde sind. Mit de schleuse hends d höheunterschied vom kanal usgliche.
      Lustig z gseh isch au die zwoit schleuse wiiter obe vom kanal. Es gseht us als wär eifach en riese tanker zmitz im land usse.

      Nach em schiff beobachte simmer no churz durs chline museum ghuscht.

      Bim zrugfahre zum hotel simmer frühner usgstiege und no chle de promenade entlangspaziert. Die stadt hed en sehr beeidruckendi skyline.

      Abig gmüetlich mit esse und packe verbracht. Morn gahts los mit segle.
      Read more

    • Day2

      Miraflores - Panamakanal

      December 6, 2019 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute morgen gings gleich nach dem Frühstück zu den Miraflores Schleusen am Panamakanal. Beeindruckend mit welcher Präzision und mit welcher Schnelligkeit die rießigen Schiffe hier abgefertigt werden.

      Traveler

      Hod da Elias de Bruin jetz scho verloren?😂

      12/7/19Reply
       
    • Day84

      Panama-Kanal - Miraflores Schleuse

      August 23, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      Natürlich mussten wir zum Panamakanal, wenn wir schonmal hier sind. Und es hat sich gelohnt!

      Wir sind spontan mit dem Ortsbus für 25Cent hingefahren (etwas über eine Stunde Fahrzeit). Und konnten durch das Museum laufen und live mitverfolgen, wie mehrere Schiffe die Schleusen passieren. Sehr eindrücklich zu sehen, welche Massen (die Schiffe sind teils über 300 Tonnen schwer) mit Wasser bewegt werden können.

      Die Durchfahrt dauert ca. 30 Minuten. Es werden Elektrolokomotiven für die Führung der Schiffe eingesetzt, sodass diese immer mittig in der Schleuse bleiben. Fahren müssen sie jedoch mit eigener Kraft. Die Schleuse hat 2 Stufen. Welche beide jeweils um die 8 Meter Höhe ausgleichen.
      Read more

      Traveler

      Wauu das war sicher sehr Eindrücklich

      8/27/22Reply
      Berni Maria Südamerika

      sehr interessant, auf diese Sehenswürdigkeit freuen wir uns auch!! gute Weiterreise 👍

      8/28/22Reply
       
    • Day40

      Panama City

      August 18, 2022 in Panama ⋅ 🌧 31 °C

      Ein volle Tag hemmer no in Panama City und de hemmer fiin süberlich ufteilt in Altstadt und Panamakanal aluege. DAltstadt isch hübsch, pflegt, aber irgendwie nid sehr starch bsuecht. Mier hend no en Bombe-Nussgipfel bime Franzos gesse und en Bombe-Ananas-Orange-Saft am Markt truche.
      Und denn ... denn simmer zu de Miraflores Schleuse. Wooow, mier hend de ganz Namittag dert verbrunge und zuegluegt wie die riiesige Schiff in zwei Kanäl über zwei Stufe abeglah werden. Je 8 Züg halten dSchiff indr Mitti vom Kanal und das sind nue di "chleinere" Schiff. (Au die hen äppä 300 Container druf.) D Mega-Carrier werden inre seperate Schleuse wiiter weg abeglah. Me het irgendwie albig eswas dsgseh, dert es nüüs Schiff, da en Schleuse wa öffnet, dert en Mega-Carrier wiit im Hintergeund, vorne wieder es Schiff wa in di negst Schleuse gstosse wird. Phuuu, action!
      Jetz geit dReis zu Ende und mier packen ünschi Rucksäck zum heiflüge. Bis bald.
      Read more

    • Day59

      Hot in here

      March 2, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 26 °C

      🎶
      I said
      It's gettin' hot in herre
      (So hot)
      So take off all your clothes
      🎶

      Für uns ging es heute Morgen in den Regenwald, oder besser gesagt, dass was von dem ursprünglichen Regenwald rund um Panama-City noch übrig geblieben ist. 2,5 Stunden schlenderten wir zwischen den riesigen Bäumen und tropischen Pflanzen entlang und entdeckten sogar einen Tapir, ein Faultier 🦥, panamenische Eichhörnchen und eine Mischung aus Fuchs, Nager und Affe (aka Nasenbär).

      Im laufe des Tages wurde es dann erstens immer wärmer und zweitens immer feuchter, bis sich die Stadt komplett in eine Masoala Halle verwandelte. Grund genug sich in kühlere Bereiche aka Hotelzimmer zurückziehen und ein wenig Zeit für die Planung der kommenden Tage zu investieren.

      Wer jetzt denkt, dass wir es hier ja schon recht entspannt haben … morgen früh geht es für uns auf die San Blas Inseln. Dort warten vier Tage Strand, Sonne und Kokosnüsse auf uns. Viel mehr hat’s dort nicht. Gemäss unseren Infos noch nicht mal Strom geschweige denn Internet. Die nächsten Tage wird es daher recht ruhig hier auf dem Blog bleiben und wir nehmen etwas Abstand von dem ganzen Irrsinn der derzeitig auf der Welt passiert.
      Read more

      Traveler

      Daher kommt also der Begriff Großstadtdschungel

      3/3/22Reply
      Traveler

      Tarzan ist wieder da. Und Jane macht Selfies 😂

      3/3/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Embassy Gardens

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android