Panama
Nidirbidup

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day49

      San Blas Inseln

      September 7, 2022 in Panama ⋅ 🌧 26 °C

      WOOOW!😍

      Viel mehr lässt sich über unsere Zeit auf den San Blas Inseln eigentlich nicht sagen. Aber alles der Reihe nach.

      Nach einer durchaus abenteuerlichen Anfahrt durch den Jungle von Panama erreichten wir nach einigen Militärcheckpoints den Hafen der Kunas (den Bewohnern der Inselregion). Dort angekommen halfen uns nicht einmal mehr unsere Brocken Spanisch weiter, da hier eine eigene Sprache gesprochen wird. Aber was solls. Rein in das Wassertaxi und ab zur ersten Insel. Schon auf dem Weg dorthin begrüßten uns Delfine und eine atemberaubende Landschaft. Und nach einer halben Stunde war sie da - unsere eigene Insel!

      Die Zeit auf den Inseln war geprägt von täglichem Schnorcheln, frischem Fisch und viel Zeit in unserer geliebten Hängematte.

      Ein absolutes Highlight unserer Weltreise, das wir nie mehr vergessen werden!

      🔜Cartagena, Kolumbien
      Read more

      Traveler

      wow😍😎 ich will mitkommen 🤣

      9/13/22Reply
       
    • Day76

      San Blas Islands und der Weg dorthin

      May 19, 2022 in Panama ⋅ 🌧 27 °C

      Die San Blas Inseln dürfen bei einem Aufenthalt in Panama fast nicht fehlen. Wir haben lange gehadert: Sollen wir den Segeltrip machen, 4-6 Tage für die Überfahrt von Panama nach Cartagena, Kolumbien und 30-40 Stunden auf offener See? Oder die Fahrt mit dem Motorboot, während 4 Tagen wohnt man dabei auf den kleinen Inseln, die oft knapp noch vom Volk der Kuna bewohnt werden? 🤷‍♀️😅

      Aufgrund von Zeit, Arbeitseinsätzen und dann wahrscheinlich doch auch Komfort (eine 4-tägige Überfahrt von Lombok nach Flores 2019 wo ich krank war hat irgendwie Spuren hinterlassen) entschieden wir uns gegen beide Möglichkeiten. Jedoch wollten wir die Inseln schon noch zu Gesicht bekommen. Schliesslich hat sich Rio und Tokio von "Casa del Papel" auch auf einer solchen niedergelassen, kurz bevor sie Rio entdeckten und gefangen genommen haben (Staffel 3, Folge 1).

      So machen wir einen Tagesausflug und würden das so in dem Rahmen nicht empfehlen (1 Nacht hätte es nur schon wegen dem langen Transport sein dürfen).

      Zum Programm:
      5:30 Uhr Abholung im Hotel und 3 Stunden Fahrt plus Pause und 30 Minuten Überfahrt mit dem Motorboot 💤🚙🚤

      10:15 Uhr Ankunft auf einer kleinen Insel, Zeit zur freien Verfügung.
      Wetter: Bewölkt
      Sand: Noch nass
      Meer: Mit Seegras bedeckt
      Hängematte: Besetzt 😑

      12:00 Uhr Mittagessen mit leckerem Kartoffelsalat.
      Nachschub: Leider nicht

      12:30 Uhr Hängematte: Für jemanden von uns leider immer noch besetzt 🙄

      13:00 Uhr Ausfahrt mit dem Boot zu einer Sandbank
      Schnorchel: Noch nicht montiert, da lieber etwas Freediving üben, ansonsten: Das Boot heisst Elizabeth 😊🥰

      13:30 Uhr Weiterfahrt zur "Dog Island", ja bravo. Aber sehr schön.
      Schnorchel: Montiert, da ein kleineres Schiffswrack direkt am Strand liegt, welches sehr schön von Korallen bewachsen ist. Seepferdchen: Leider keine dafür erhaschen wir einige Sonnenstrahlen.

      15:00 Uhr Rückfahrt zum Transport und um 19:30 Uhr kommen wir gefühlt zerquetscht wieder in Panama City an.

      💡Die indigene Gruppe, die auf den Inseln im Archipel lebt, nennen sich Kuna oder Guna. Ungefähr 300.000 Guna leben in Panama, Costa Rica und Kolumbien. Davon wiederum leben nur 50.000 auf den Inseln im San Blas Archipel verteilt.

      💡Unterschiedliche Schreibweisen und welche richtig ist:
      Guna Yala, Kuna Yala San Blas oder Comarca de Kuna Yala. Welche der Schreibweisen ist nun richtig? Alle! Jedoch lautet seit Oktober 2011 der offizielle Name der Region Guna Yala. Das bedeutet so viel wie "Land der Kuna".
      Read more

      Traveler

      😂😂😂

      5/27/22Reply

      Fingsch witzig he? 😊 [Manuel]

      5/27/22Reply
      Traveler

      was dänksch wär hets gschribe? 😂

      5/27/22Reply

      Haha Beinfreiheit puur!😂 [Vöntä]

      5/29/22Reply
       
    • Day45

      Start segeltour aka tag 1

      February 18, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      Mit en auto simmer abgholt worde und über autobahn plus schotterstrasse zum speedboat gfahre. Schotterstrasse sind meh oder weniger wie achterbahnfahre gsie. Speedboat isch de nomal ganz en starch holprigi aglegeheit gsi.

      S boot isch grümiger asi denkt han. D crew macht en mega coole idruck.
      De captain isch de mit eusne päss zum zoll.
      Mer hend ipuffed, sind zu de insle nebedrah gschwumme, gschnorchled und zmittag gesse. De choch isch argentinier und hed bi dem begrenzte platz es richtig guets gulasch gmacht. Bim schnorchle hemmer en recht grosse roche und en sternfisch gseh. Leider ischs wetter scho noni top.
      D crew hed bi iheimische auno es paar lobster/hummer gekauft.

      De simmer zu de nexte insle gfahre. Sind das mal mit em boot übere. Uf de Insle es paar fötteli gmacht. Nach dem hed sich d anna (dütschi psychologin) anerbote mit eus en yoga lektion z mache. Sie macht sowieso täglich und isch yoga lehrerin. Recht cool gsie am strand.

      Weder uf em boot hemmers sehr gmüetlich gno. Zum znacht simmer weder zrug uf die insle wo d crew d lobster grilliert hed. Dezue heds herdöpfelstock und salat geh. An aschluss simmer uf d insle nebedrah, wos en bar geh hed.

      I eusere gruppe isch nebe eus drü schwiizer, 2 dütschi, 3 franzose (devo eis älters päärli), es päärli vo wales und es pärli vo holland.
      D crew bestaht us zwoi columbianer und zwoi argentinier.
      Read more

      Traveler

      Mhhhh meg drin lobster... sbeschti fleisch wo es gibt!!!!!!

      2/21/20Reply
      Traveler

      Genial Bootsfahrt da wäre auc gärn debi gsi 😟🌊🌊👍🌞

      2/21/20Reply
       
    • Day3

      Wailidup island

      October 23, 2021 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      Angekommen auf Wailidup Island, wurden wir von wunderschönem Wetter begrüßt. Zu allererst inspizierten wir unsere Unterkunft und haben natürlich einige Fotos gemacht :D Die Unterkünfte sind ziemlich einfach gehalten, auch schon etwas in die Jahre gekommen, trotzdem ist es traumhaft, direkt über dem Wasser zu nächtigen. Handyempfang gab es auf der Insel gar nicht und Strom nur abends. Wir waren schon sehr froh, dass es zumindest fließendes Wasser gab.Read more

    • Day52

      Oh, wie schön ist Panama

      February 26, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      Traumhaft schöne Strände haben wir bisher schon einige gesehen, ist da noch eine Steigerung möglich?
      Ja, auf den San Blas Inseln! 🏝 Hier wohnt man mit den „Kunas“ und wenigen anderen Touristen auf kleinen Inseln. Weißer Sand, glasklares Wasser, Korallenriffs und überall Kokosnüsse 🥥. Welcome to Paradise! Kaum die Schnorchel aufgesetzt, begrüßten uns bunte Fische, große Langusten und ein wunderschöner Rochen. 🐠 🐟Read more

    • Day75

      San Blas (Panama)

      December 5, 2018 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      Oha, ich fürchte ich muss Platz 1 für das größte Paradies auf dieser Erde neuvergeben! 2 Stunden mit dem Bus und eine Stunde mit dem Boot bin ich gefühlt in einem Hollywood Film angekommen: San Blas! Hunderte kleine Inseln mit schneeweißen Stränden, kristallklarem karibischen Meer und kleinen Holzhütten, die zum entspannen einladen! Zu manchen kleinen Inseln kann man schwimmen, auf einigen steht nur ein Volleyballnetz zwischen 2 Palmen, auf anderen schläft man einfach in Hängematten. Der Fisch kommt direkt aus dem Meer auf den Grill 🐟 so frisch habe ich ihn wohl tatsächlich noch nie gegessen!

      Ich hab gefühlt 1.000 Bilder gemacht und kann nicht aufhören hier den Rest meiner Reise verbringen zu wollen, aber ich denke dann wäre mein spanisch zwar perfekt, ich aber nicht mehr gesellschaftstauglich und andere soziale Kontakte hätte ich wohl auch nicht mehr, denn Internet und wirklich fließendes Wasser gibt es hier nicht! 🙈

      Es waren traumhafte 3 Tage und die 17 anderen Backpacker, die mit mir auf der Insel waren grandios! Übrigens scheint das hier klein NRW zu sein, 9 von 17 aus dem Rheinland und Ruhrgebiet und der Rest Österreicher, Italiener, Kolumbianerinnen und Amis!

      Jetzt wird es tatsächlich schwer diesen Strand zu übertreffen. Seht selbst...🏝😍
      Read more

      Traveler

      Mega 😍! Ein Traum! Und die Seesterne! Also da würde ich dich jetzt sehr gerne besuchen kommen 🤤

      12/6/18Reply
      Traveler

      Damit ist das DLL Office „nur“ noch auf Platz 2??? Aber war ‘ne knappe Entscheidung, oder? 😉😜

      12/6/18Reply
      Traveler

      🤩😍👌👌👌.... TRAUMREISE!!! Unbeschreiblich schön ... das Paradies ❤❤

      12/6/18Reply
      2 more comments
       
    • Day47

      Abenteuer auf hoher See

      February 15, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      Am Samstagabend, 15.2., haben wir in Cartagena unser Boot, die Vanett, bestiegen und sind am Sonntagmorgen um 6.00h früh losgesegelt.

      Die Vanett ist ein über 22m langer Zweimaster mit Baujahr 1979. Der Kapitän Tahsin und seine Frau Rengin sind zwei sehr erfahrene Segler. Beide sind Türkisch/Amerikanische Doppelbürger. Auch an Board war Richard, der Bootsmechaniker aus Spanien und Luis, der Schiffsjunge, aus Kolumbien. Neben Nadja und mir, waren noch 2 weitere Schweizer, 3 Deutsche, 1 Österreicher und 3 Kanadier an Bord.

      Das Wetter auf unserer Seereise war meist sonnig aber sehr windig. Die See war extrem unruhig. Es hatte hohe Wellen von bis zu 8m Höhe. Unsere erste Etappe hätte uns in ca. 30h (non-stop- segeln) von Cartagena, Kolumbien, zum Inselarchipel von San Blas, Panama, bringen sollen. In der Nacht vom Sonntag auf den Montag musste sich die Crew, aufgrund des immer stärker werdenden Windes/Sturms umentscheiden, eine Wende nach Süden machen und ein kleines, zu Kolumbien gehörendes Eiland, namens Isla Fuerte, ansteuern. An Schlaf war in dieser Nacht nur schwer zu denken. Es war brutal heiss in unserer Kabine und es schaukelte heftigst. Das war Hardcore-Segeln, was uns auch die Crew am anderen Tag bestätigte. Auf Isla Fuerte blieben wir dann den ganzen Montag und übernachteten ruhig und friedlich auf den Dienstag. Dann ging es wieder raus auf die rauhe See und nun musste die Crew die fehlende Distanz vom ersten Segeltag wieder einholen. Wir segelten ununterbrochen weitere 30h bei hohem Wellengang und erreichten am frühen Mittwoch Nachmittag endlich San Blas. Das war Abenteuer pur.

      San Blas ist ein traumhaft schönes Inselarchipel welches aus ca. 400 kleinen Inseln besteht. In diesem autonomen Gebiet leben die Kuna-Indianer. Die Kuna's nennen San Blas, Guna Yala. Das heisst in der Sprache der Kuna's, Land der Kuna. Sie lebten lange von der Aussenwelt völlig abgeschottet, haben aber für sich in den letzten Jahren den sanften Tourismus als Einnahmequelle entdeckt.

      Am Donnerstag steuerten wir eine weitere Insel an und am Freitag, also mit 1 Tag Verspätung, verliessen wir am Nachmittag das Schiff, wurden mit einem Speedboat von zwei Kuna's ans Festland gefahren, wo uns dann ein 4WD Shuttle in 3h nach Panama City transferierte.

      Nun geniessen wir hier unser komfortables, nicht schwankendes Hotelzimmer und erholen uns von der anstrengenden Reise.
      Read more

      Traveler

      Durch geschüttelt oh jr

      2/23/20Reply
      Traveler

      Da brauch ihr wirklich mal Ruhe ..😋

      2/23/20Reply
      Traveler

      Oh ihr Arme! Denn gueti Erholig! 😘 😘

      2/23/20Reply
      5 more comments
       
    • Day53

      One more day in paradise please!

      February 27, 2020 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      Am zweiten Tag wurden weitere Inseln erkundet. Insgesamt gibt es über 300! Jede sieht aus wie ein kleines Paradies aus dem Lehrbuch! Und mitten im Meer taucht dann plötzlich eine kleine Sandbank mit Seesternen auf. Hier lässt es sich aushalten. 🥂 ☀️🏝🥥🐠Read more

    • Day8

      san blas panama pelikan island

      November 21, 2014 in Panama ⋅ ☀️ 20 °C

      Das freundliche Oberhaupt der Kunafamilie Aurelio bot uns noch einen weiteren Ausflug auf eine tolle Insel an, den wir natürlich nicht ausschlagen konnten. Wir konnten den Pelikanen bei ihren waghalsigen Sturzflügen ins Meer zusehen, aber zu Recht wird diese Insel auch Starfish Island genannt.Read more

      Mama u. Papa a. Satteins: Danke für die INFO und die tollen Fotos. Ihr seid zu beneiden. Im Moment haben wir Nebel in Satteins. Ihr schaut sauguat us!!!!! Und braun seid ihr ja auch schon! Schön das alles passt

      11/22/14Reply

      Hola Vacacionista. Das schaut ja super aus, obwohl bei uns im Oberdorf haben wir auch Sonne und eine tolle Aussicht auf die angezuckerten Berge ;-) Lasst`s euch gut gehen und füllt fleißig euren Blog damit wir auch das Urlaubsfeeling haben. Liebe Grüsse vo Daham, Renate & Hannes,

      11/22/14Reply

      Ihr erlebt ja tolle Sachen. viel Glück weiterhin wünschen Loni und Sigi aus Tosters

      11/22/14Reply
      3 more comments
       
    • Day80

      San Blas Inseln (Guna Yala)

      December 14, 2017 in Panama ⋅ 🌙 35 °C

      Zum Abschluss von Panama haben wir uns einen Abstecher auf die San Blas Inseln gegönnt.
      Die Inseln werden von dem indigenen Volk, den Kuna, verwaltet. Es sind 365 lnseln, also genug "Abwechslung" um sich ein Jahr dort aufzuhalten ;-)
      Nach einer kurvenreichen Fahrt durch den Regenwald, ging es mit dem Kuna-Sea-Express zur Isla Diablo. Wobei ich mich gefragt habe, ob dieses (Glasfaser-)Boot auch durchbrechen kann. Unbeirrt klatschte das kleine Boot auf die Wellen (leider ohne Stoßdämpfer)...
      Endlich angekommen auf der Inseln, hatten wir nun drei Tage Karibik pur vor uns!
      Read more

      Traveler

      Hammer Nici, das sieht Mega schön aus dort 😍

      12/19/17Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Nidirbidup, Isla Manta Raya

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android