Von Gran Canaria nach Saint Lucia in der Karibik! 5.800 km Atlantikwasser, 3 Männer auf einer Pogo 36! 2-3 Wochen Non-Stop, 1 großes Abenteuer
Message
  • Day19

    Wir sind da!!!

    December 12, 2019 in Saint Lucia ⋅ ⛅ 27 °C

    Wir sind da! Begreifen können wir es noch nicht! Die letzten 18 Tage waren schon sehr beeindruckend und haben uns so ziemlich alles abverlangt! Die Dame auf dem Foto bringt den RUMPUNSCH!! 🤪🤪🤪 Nach einem waren wir „Knille“ 🥳😉.
    Olli & Crew
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day18

    Endspurt!

    December 11, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 26 °C

    Da sind wir wieder nach 2 heftigen Squall Tagen!

    Das ist nicht besser geworden sondern noch mehr bei gleicher Stärke, die Rennleitung hat auch nochmal explizit darauf hingewiesen, da es mittlerweile auch viele Schäden und Bruch gab bei anderen Schiffen die zum Teil andere Häfen anlaufen müssen.

    Die Bedingungen sind auch seit min. einer Woche ziemlich anstrengend, nicht unbedingt Bedingungen bei denen man so rausgeht!

    Wir haben bisher keinen Bruch (toi toi toi) nur einen versenkten Topf im Atlantik, beim Abwaschen passiert , einen Essteller und einen Propeller vom Hydrogenerator der unseren Strom macht!

    Die Stimmung ist super aber alle etwas platt wegen der permanenten Manöver wegen der Squalls in der Nacht! Das tut unseren hochgeistigen Gesprächen hier an Bord keinen Abbruch und die führen wir zu jeder Tagenzeit!! ;))

    Das Ding hier haben wir uns echt erarbeitet!

    Jetzt noch 137sm bei passendem Wind direkt auf St. Lucia! Das erste Mal! Bin gespannt ob das hält, wäre schön und würde Zeit sparen und das erste Mal seit Tagen Königssegeln, Genaker und Speed, Speed, Speed!!!

    Ankunft Dt. Zeit morgen gegen 12 Uhr Mittag, hier gegen 7 Uhr morgens!

    Letzte Nacht,.....Endspurt!!!

    Wir lassen es krachen gerade!

    Wir wollen den Begrüßungs RUMPUNSCH!! Oder auch zwei!!!

    Der schmeckt auch morgens um 5 Uhr!!!!

    „Welcome to Paradise“

    Eure Aminata Crew!

    Gerade fliegt die Gischt übers ganze Schiff, Uwe und Jan geduscht!

    Noch 135sm!!
    Read more

  • Day17

    Update

    December 10, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 25 °C

    Danke erstmal für die Kommentare und danke an Norina für das übersenden.

    Hier schläft noch alles, die Squalls waren wieder da! Wir haben zwei abbekommen. Zum Glück haben wir viel Mond, daher konnten wir sie kommen sehen! Jan sagt noch: Reff 2 rein und kleines Stagsegel? Ich sag: ja, sicherheitshalber!

    Beim dicht holen der kleinen Fock kam die erste Boe und innerhalb von 15 Sekunden hatten wir 40kn Wind die relativ schnell aber wieder weg waren. Beim zweiten Mal wieder 40kn aber länger ... das Ganze garniert mit heftigem Regen... Jan saß draußen während wir uns unter Deck verpieselt haben!! Aber so ist er mal wieder zu einer Süßwasserdusche gekommen!

    Duschgel hat er aber abgelehnt!!

    Ich werd jetzt mal Milchkaffee machen und zum Sonnenaufgang einladen!

    Die Aminata Crew
    Read more

  • Day17

    Zwischenstand...

    December 10, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 25 °C

    Moin Moin vom Atlantik!

    Ich sitze mal wieder in meiner Nachtwache an Deck und denke gerade über unsere Platzierung nach, da wir doch ziemlich durchgereicht werden.

    Das liegt nicht daran, das wir im chill Modus fahren sondern eher an technischen Voraussetzungen fehlt, die wir nicht wett machen können.

    Ich behaupte mal, wir segeln mit die höchsten Geschwindigkeiten in der Gruppe, warum dann trotzdem nur 11ter?

    Das Rennen ist ein Vorwindrennen, d.h., der Wind kommt eigentlich immer von “hinten”. Das kann unsere Pogo relativ gut, sie mag es nur nicht, wenn der Wind direkt von hinten kommt (180 grad). Wir mögen Max 160 grad!

    D.h. Wir fahren dann einen Winkel von 160 grad, sind dabei aber so schnell, das wir diesen Umweg gut in Kauf nehmen können!

    Unser Problem ist, wir haben zwei vorsegel, eines kann bis zu 160 grad und etwas mehr, fliegt uns aber bei mehr als 20kn Wind um die Ohren (kaputt).

    Das andere mag gern auch mehr Wind, allerdings nicht so tief, 150 grad gehen noch aber nicht so richtig schnell.

    Es fehlt uns genau das Segel dazwischen, tief gehend und ab 20kn Wind aufwärts nutzbar, da hier seit einer Woche nur Wind mit mehr als 20 kn ist!

    Das mag unsere Pogo gern!

    Was heißt das konkret?

    Die Maus (WDR) würde es so Beschreiben:

    Eine Regatta von HAMBURG nach Berlin, der Wind kommt genau von hinten,

    Alle segeln los auf der A24, direkt nach Berlin, nur die Aminata, die fährt nach Hannover um dann über Braunschweig nach Berlin. Sie segelt zwar schneller aber nicht schnell genug,

    Mit dem richtigen Segel wurden wir uber Lüneburgfahren und hätten eine Chance!! Sieht man an der anderen Pogo, der Tilt, die fährt rasend schnell im Feld!

    Man sah es auch in den ersten Tagen mit Platz 5, da war es noch nicht ganz so entscheidend!

    Also nix chillen, leider fehlt ein passendes Segel für diese Regatta.

    So, das war die graue Theorie!

    Heute wieder ein super Tag, Wieder viele Delfine direkt am Boot , immer wieder wunderschön, mittlerweile heiß am Tag im Boot und draußen knallt die Sonne erbarmungslos aber Jan hat eine Waffe dafür! Bild folgt!

    Auf meiner Postkarte würde stehen:

    Liebe Oma,

    Das Wetter ist schön, das Essen schmeckt uns geht es gut!

    Viele Grüße

    Dein Olli

    In diesem Sinne!

    Olli und Crew
    Read more

  • Day16

    Flasche leer!

    December 9, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 25 °C

    Ufff, letzte Nacht wollte es jemand wissen!!Ich weiß nicht ob wir etwas böses gemacht haben, scheint mir aber irgendwie so!

    Die ganze Nacht eine Squall nach der anderen und alle mit viell Wind drin, meistens um die 35 knoten! squall = ganz böse Wolke mit viel Wind und Regen drin und nachts nur schwer zu erkennen!

    D.h., viele, viele Segelwechsel in der Nacht und auch noch bis in den Mittag hinein! Dann hatten wir noch ein Spezial Manöver, back stehende Segel,also wenn man eine Wende faehrt und die Segel nicht wendet( ähhh, sozusagen) inkl. Der Bullentailje. Dabei entrollte sich dann noch der aufgewickelte Genaker und das Menü war angerichtet! Ah, nicht zu vergessen, das Ganze natürlich bei guten 30kn Wind mitten in der Nacht! Ach ja!! Das wichtigste, ich lag mal in meiner Koje und hab geschlafen!! Also ein wunderbarer Zutatenmix für nächtliche sportliche Tätigkeiten in leichter Bekleidung mit guter Stimmung! ;)

    Schnell erledigt, alles in Ordnung gebracht und das wichtigste, nix kaputt!, nur der Genaker in sich komplett verdreht!

    Wie kam es dazu.... genau lässt sich das nicht mehr klären... aber es ging u.a. um.... bei 30kn läuft die kleine Rennziege konstant über 12kn...+ die surfs noch deutlich darüber... bei 35 kn klappt das dann nicht mehr so, wie sich dann zeigte.

    Dann am Nachmittag im Schiff, bei gefühlten 35 Grad. Noch den Genaker neu sortiert und gepackt um ihn dann auch noch zu Testen.

    Aktuell habe ich Wache , Temperatur 29 grad, Wasser 24,5! Bis jetzt keine Squalls in Sicht es hoffe es bleibt so!

    Allle waren echt platt und können auch schlafen bei zum ersten Mal seit einer Woche (gefühlt) leichtere Winde um die 20 kn! Heute keine Experimente , Standard besegelung ohne reff m im Notfall schnell Reffen zu können auch allein!

    Ansonsten wieder Delfine am Schiff und gestern kurz erneut ein Wal bei uns!

    Noch ca. 550sm , die Ankunft wird am 12.12 vormittags sein, wenn alles klappt!

    Heute Nacht werden wir noch ein Gebiet streifen in dem ein Open 6,50 Rennboot treibt, das hat seinen Mast verloren und der Segler auf dem Schiff wurde abgeborgen! Das Boot ist mit einem Sender ausgestattet, der permanent seine Position durchgibt, die wir dann von der Rennleitung bekommen um nicht mit ihm so kollidieren! Die Jungs segeln auf 6,5 m alleine von Frankreich nach Brasilien!! Die Transat Regatta!

    Ein weiteres liegt 100sm nördlich von uns!

    So, muß jetzt weiter Wache halten!! Uwe’s Spezial Sitzkissen liegt hier schon !! Ihr wisst ja bereits.. der beste Schlaf...;)

    Grüße von der Aminata

    Olli & Crew

    P.S. Noch 30 Minuten Wache...dann in die Koje und schlafen....”ick freu mir”

    Sorry für typos, dicke müde Finger auf kleinem iPhone mit Segelhandschuhen....

    ***update 2h später, 4:30***
    Nix ruhige Nacht ... erste Squall da, Reff 2 und Sturmfock ... fetter Regen

    Auf den Bildern sehr ihr uns nach dem Segelwechsel, eine Squall und Jan beim Abwasch
    Read more

  • Day13

    Besuch an Bord!!

    December 6, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 25 °C

    Heute Nacht, ich hatte Wache, schlief ich wieder tief und fest oben an Deck! wie man weiß, ist der Schlaf waehrend der Wache der gesündeste für Geist und Seele. Selten hat man solche Ruhe zum Schlaf!

    Diese Mal war aber alles anders! Ich hatte es mir, wie immer, gemütlich eingerichtet, Uwes tolles Sitzkissen tut sein übriges dazu! Und so schaute ich gemütlich in den Sternenhimmel und wurde dann von einem geruhsamen Schlaf übermannt.

    Plötzlich rumpelte es, neben uns hatte etwas fest gemacht, schwer zu erkennen was es war, der karibische See Nebel, gefürchtet unter allen Seeleuten weltweit, machte es mir unmöglich etwas zu erkennen!

    Immer noch nicht ganz wach, hörte ich schwere Stiefel übers Deck stapfen
    , den Niedergang runter ins Schiff hinein! Dann klapperte es hier und da, ich hörte Raunen und grummeln, manchmal raschelte es! dann ging das vordere luk auf, ich erkannte es am Geräusch!

    Ich jetzt langsam wach, sprang auf, sprang den Niedergang todesmutig hinunter ins Schiff und wollte den Vermeintlichen Eindringling stellen!!

    In der Dunkelheit konnte ich nichts erkennen. ich stürmte, da ich Geräusche aus dem Vorschiff vernahm!! Als ich dort nach einiger Zeit ankam, wurde mir die Luke vor der Nase zugeschlagen!

    Danach schnelle Schritte an Deck, ein Motor ging an, das Schiff war weg, bis ich oben ankam!!!

    Das einzige, was ich noch erkennen konnte war ein roter Mantel!

    Mittlerweile komplett erschöpft und wissend darum, das ich den üblen Eindringling vertrieben hatte, machte ich es mir wieder auf Uwes sitzkissen,gemütlich um den Rest meiner Wache hinter mich zu bringen!

    Die Überraschung kam am nächsten Morgen!

    Aber schaut selbst was es gab!

    Liebe Grüße von Bord

    Olli
    Read more

  • Day13

    Bergfest - Teil 2

    December 6, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 26 °C

    Die Tage kommen, die Tage gehen....im Moment mit viel Wind und wenig Schlaf, daher Dauer müde und etwas nachlässig im Schreiben.

    Heute der erste Tag mit etwas weniger Wind, um die 20 knoten (gute 5 windstaerken). Kleiner Genaker oben, läuft zwischen 8-9 knoten in surfs 10++

    Das Bergfest!! Ja Bernhard, für jeden gibt es eins!!!;) Hunger leiden tun wir hier nicht und wir haben eine deutliche Steigerung hingelegt bzgl. Verpflegung, was auf so einer Reise wichtig ist um die Crew bei Laune zu halten!! Allerdings müssen wir uns bzgl. Laune keine Sorgen machen die ist ungemein hoch hier an Bord! Egal ob nachts nach einem Manöver, morgens direkt aus Der Koje....hochgeistige Konversation ist immer möglich hier an Bord! Gerade lesen wir gemeinsam den Neuen Kafka!!!!

    Zum Bergfest, Steak war top, allerdings muessen wir hetzte langsam mal die Uhrzeit anpassen, fahren immer noch UTC an Bord und es war schon dunkel, das passt alles nicht mehr zusammen.

    Grüße von Bord

    Ollli u d Crew
    Read more

  • Day12

    5.12. Geburtstagsparty steht an & Uwe’ D

    December 5, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 25 °C

    So, heute darf ich endlich die Geschenke auspacken die mir am Tag der Abreise noch ins Gepäck gesteckt worden sind. Ich war natürlich sehr gespannt!!

    Neidische Blicke meiner Mitsegler, sie wollten sofort Ihren Geburtstag verlegen!!!! “So viele Geschenke” sagte Jan!! ;)

    Also, erstmal ganz vielen Dank an alle, die sich an dem Buch von Nicole beteiligt haben. Das Buch ist so schoen geworden und die vielen persönlich Nachrichten und vor allem die Witze haben hier an Bord zu vielen Lachern geführt. Vielen, vielen Dank!! Ich bin wirklich gerührt und habe mich ganz voll gefreut. Mehr geht nicht. Danke, danke...

    (Nicole hatte unsere Freunde um eine persönliche Nachricht gebeten mit Lieblingswitz, die indieses Buch gewandert sind)

    Abends gab es dann das Gala-Dinner. Uwe wirbelte in der Kombüse wie ein ganz großer, alles war bereit, es roch Lecker, wir hatten uns hübsch zurecht gemacht (wie jeden Tag) und dann ging es los!! Erster Teller unten aufgefüllt und nach oben gereicht.... geschafft..... zweiter Teller... geschafft..... dritter Teller......nicht geschafft!!! Dritter Teller wurde im gesamten Schiff verteilt inkl. Ca. 5 Liter Atlantikwasser, welches Durch das Fenster über dem Kocher.

    Was war passiert! Wir hatten ja etwas Wind, draußen etwa 3-5 m Hohe Wellen und eine solche hat das Schiff etwas seitlich getroffen. Wir im Cockpit im feinen Zwirn wurden geduscht aber auch der Uwe unten im Schiff.

    Das Wasser also durch dieses kleine Fenster rein, der Uwe sich erschreckt, dabei die Arme hochgerissen und dabei alles schön gleichmässig verteilt. Es handelte sich um Uwe’s “Gulasch Speziale” mit Reis, Erbsen, Mais, Fleisch,...”

    Diese köstlichen Zutaten war dann wie folgt verteilt! An der Wand und Boden in meiner Koje, in meinen Schuhen, natürlich auf Uwe Gesamten Klamotten, auf dem Gesamten Boden des Salons, an der gegenüberliegenden Bordwand, Salontisch und auf Uwe’s Schlafplatz inkl. Schlafsack!!! Er schläft nachts jetzt mit einem Hauch von Gulaschkanone in seinem Bettchen!!

    Ach ja, in den Top mit dem Essen war natürlich jetzt auch ein wenig Atlantikwasser, das hat dem Essen und dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, es gab ihm eher eine besondere Note! Atlantik Gulasch!!

    Nach 30 min Bootputzen konnten wir unsere Party dann weiter durchstarten lassen!!

    Es war ein rauschendes Fest bis in den frühen Morgen. Rauschens war das Meerwasser an der Bordwand und bis zum Morgen weil es wieder extrem laut war und wir alle zuwenig Schlaf bekommen haben.

    Grüße von der Aminata

    Olli & Crew
    Read more

  • Day11

    Bergfest!

    December 4, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 24 °C

    Unser Abendessen heute zur Halbzeit (in Meilen)...

  • Day11

    Frühstück & Steak Teil 2

    December 4, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 24 °C

    2 Portion Steak!!! Lecker!

    Hier unser Speiseplan!

Never miss updates of Aminata goes ARC 2019 with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android