Portugal
Odivelas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day9

      Romans and the moorslayer

      November 14, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 14 °C

      Weekend trips go fast! Today we decided to head to Miróbriga, site of a Roman town. It isn’t as spectacular as Conímbriga further up north, but we enjoyed walking all around, climbing up and down around the baths, the forum, the rows of shops. No mosaics, but there were a couple of rooms with some paintings.

      Then a stop in Santiago do Cacém, where there is a hilltop castle (much more impressive from the outside, because nothing much other than the local cemetery is located inside) and a church dedicated to Santiago. Not the peaceful loving Santiago the pilgrim, but the Santiago the moorslayer.

      After a lunch in a small local restaurant in the middle of the old town, we headed “home” to the Marriott. Workout done, we will go get some grilled fish in just a few minutes. Not that we have been deprived of grilled fish, by any means! Back to work tomorrow.
      Read more

    • Day12

      Morning in the museum

      November 17, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 13 °C

      Teaching from 2-5 makes it hard to do much on teaching days. But this morning we headed to Lisbon’s municipal museum for a short visit. It’s in what used to be a beautiful palace, owned by a marquis in the 18th century. So the rooms are covered in gorgeous blue and white tiles.

      There are bits and pieces going back to the first human settlement 20,000 years ago. I was most impressed by a Neolithic scythe. Some beautiful moorish and Roman pieces and a great model of Lisbon before the 1755 earthquake.

      We walked back, going through the decidedly unattractive campus of the Universidade de Lisboa. I have to say the Católica is prettier.

      One more day of teaching!!!!
      Read more

    • Day145

      Porto to Lissabon

      November 19, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 16 °C

      Schon wieder neigt sich die Portugalreise dem Ende zu. Viel konnten wir in den letzten 19 Tagen entdecken. Von Städten, über Küsten bis hin zu Stränden - alles war dabei.
      Das Wetter hat uns nie im Stich gelassen, ausser in den ersten beiden Tagen. Ansonsten hatten wir täglich Sonnenschein und blauen Himmel.

      Heute verlassen wir das Airbnb in Porto um 10 Uhr.
      Wir haben eine 5.5 stündige Autofahrt vor uns, denn wir umfahren die Mautstrasse und sparen so 22 Euro. 👀🤭 Kilometermässig fahren wir so lediglich 3km mehr.
      Unterwegs halten wir in Batalha und schauen uns dort eine alte Kirche an. Die Pause nutzen wir auch gerade, um das Steuer zu übergeben. 😊
      Nach zuerst 3 fahern wir dann nochmals 2.5 Stunden, bis wir in Lissabon, in unserer letzten Wohnung, ankommen. Dort kaufen wir fürs letzte Znacht ein, waschen die Kleider und gehen früh schlafen.
      Read more

    • Day2

      Loving Lisboa

      November 7, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 12 °C

      Thinking about the fact that this is our 17th visit to Lisboa, I realize that some would think it’s silly to keep coming back over and over, especially when there is so much of the world that I don’t know.

      But today’s walk through the old city just filled my spirit, if that makes sense. In part it’s because the city is so gorgeous, but it’s more than that. I’m an outsider but one who feels connected and welcomed. The foreign has become familiar. I guess I’m in love with the entire Iberian peninsula, because I can say the same about Spain!

      It’s been a while since I’ve been here when the chestnut sellers are out.

      If I’m lucky this will not be my last trip to Lisboa.
      Read more

      Alan Sykes

      yum, warm chestnuts - had my first tonight in Segovia.

      11/7/21Reply
      C Clearly

      None of us would "think it’s silly to keep coming back over and over". I've never been to Lisbon, but must get there one of these years!

      11/7/21Reply
      Traveler

      I can almost smell those chestnuts! It all looks so beautiful!

      11/8/21Reply
      Traveler

      I'm with Clare. Not silly at all.

      11/20/21Reply
       
    • Day2

      Lisbon

      September 6, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 26 °C

      Nasz samolot niestety się spóźnił, przymusowy pobyt na razie na lotnisku. Nasz samolot do Barcelony odlatuje kolo północy. Trzeba robić najlepsze rzeczy z tego co jest dostępne, także na razie piwko a potem Lizbona stare miastoRead more

    • Day3

      Jeszcze raz Lisboa lotnisko

      September 7, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

      Poprzedni dzień bardzo wyzwaniowy. Samolot odwołany, linie lotnicze olały wszystkich i wszystko. Po próbie emocji dostaliśmy nowy bilet na rano, Kasia znalazła hotel ja butelkę Porto i była krótka noc.
      Możemy powiedzieć że jesteśmy ekspertami od Lotniska w Lizbonie znamy skróty znane tylko wtajemniczonym i to nie wszystkim.
      Nadzieja jest że, będziemy dzisiaj w Barcelonie.
      Read more

      Traveler

      poznaliście pilota Waszego samolotu 😉

      9/7/22Reply
      Traveler

      to przemiły pan z recepcji naszego hotelu, swoją serdecznością wyciszył nasze emocje po lotniskowe 🤗

      9/8/22Reply

      Jaki fajny blog [Jola]

      9/7/22Reply

      Jesteście wybrańcami z tego wynika 😲Powodzenia róbcie notatki [Mama]

      9/7/22Reply
       
    • Day20

      Stadtrundfahrt im Untergrund

      August 28, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

      Das 1. Am Morgen ein verbotener Spaziergang am Strand. Wir lassen die Hunde laufen, denn sie dürfen ja eh nicht hier sein ob nun an der Leine oder frei. Der Wellencheck macht unsere Entscheidung heute ziemlich einfach. Denn es gibt keine. Oder sagen wir mal so... das kann die Ostsee auch an schlechten Tagen was der Atlantik hier heute zeigt. Der Nebel hat sich auch immernoch nicht verzogen also ist es Zeit für uns weiter zu ziehen. Immer der Sonne nach machen wir uns auf zum nächsten Abenteuer. Die Hunde sind ausgetobt, Liesel holt den Schlaf der letzten Nacht nach und wir sind voller Vorfreude. Heute geht es nach Lissabon, dort scheint die Sonne und wir wollen auch mal ein bisschen Bummeln. Die Fahrt ist schön, außer wenn wir mal wieder durch ein Waldbrandgebiet fahren. Vor 1.5 Wochen waren diese Strecken noch gesperrt weil es noch gebrannt hat. Wie so oft auf unserer Reise wird das Wetter besser, je weiter wir fahren. Wir fahren buchstäblich dem Regen davon denn beim Check der Wetterkarte sehen wir, dass es überall hinter uns mittlerweile die ganze Zeit regnet und kalt ist. Schön wenn ein Plan funktioniert. Dieses Mal haben wir vorher schon gecheckt wo wir wohl den dicken Henry am besten Parken können. Es gibt wahrlich viele hunderte Parkmöglichkeiten in Lissabon aber nur ein ganz kleiner Bruchteil davon kommt für Henry in Frage, denn der Großteil sind entweder Parkhäuser oder unsere Stadtgebiet wo man viel von Einbrüchen liest. Und das ist das letzte was wir gebrauchen können. Nach sehr langer und geduldiger Suche wird Susi aber fündig. Ein bewachter Parkplatz direkt neben einer Metrostation mit einigen Bäumen die gut Schatten spenden können. Perfekt für unsere Zwecke. Denn dieses Mal bleiben die Tiere am Bus zurück. Denn in Lissabon dürfen Hunde nur in Transportboxen oder mit Maulkorb in der Metro mitfahren... eine Transportbox die auch wirklich transportabel ist für Spencers oder Baloos Größe haben wir noch nie gesehen und einen Maulkorb kennen sie beide nicht, haben wir nicht und ist bei den Temperaturen auch nicht gerade das schönste für einen Hund, um es mal sanft aus zu drücken. Den Parkplatz finden wir auch sofort im 2. Anlauf und auf ihm auch einen perfekten Schattenplatz, der unseren Henry auch sicher für den Rest des Tages vor der Sonne Schützt. Im Bus platzieren wir unsere mobile Camperklimaanlage, die wir zur Hochzeit geschenkt bekommen haben, ausreichend Wasser und die Kühlmatten auf dem Boden. Die Jungs sind entspannt und noch ausgetobt vom Strand und so ziehen wir das 1. Mal nur zu zweit los, auf Richtung Zentrum. Die Metro ist schnell gefunden, eine Bahnlinie auch... und dann geht das Chaos los. Leider ist es hier nicht so, dass es für Touristen eindeutige Stationsbezeichnungen gibt wie zum Beispiel Zentrum oder Central Station oder irgendwie sowas.... die Namen der Stationen sind häroglyphen die wir nicht mal aussprechen können und so passiert es das wir eine aufschlussreiche Untergrund Rundfahrt machen von ca. 1.5h bis wir dann schlussendlich doch noch das Centrum finden und heilfroh sind doch wieder das Tageslicht zu Gesicht zu bekommen. Ohne GoogleMaps hätten wir uns heute wahrscheinlich hoffnungslos verfranzt und wären ohne Souveniers irgendwann einfach zum Bus zurück gefahren. Aber so befinden wir uns jetzt mitten im Geschehen. Lissabon ist gespickt von hübschen alten Häusern die mit kunstvollen Fliesen verziert sind. Uralte Straßenbahn fahren hier die Steilen und engen Wege durch die Gassen entlang und an jeder Ecke gibt es historische Denkmäler. Kleine TukTuks fahren durch die Straßen und überall gibt es kleine Cafés und Restaurant. Es ist Sonntag zum Glück, weswegen es nicht ganz so voll ist. Unser 1. Anlaufpunkt ist allerdings der Mc Donalds direkt neben der Metro, denn nach 1.5h im Untergrund brauchen wir dringend ein kaltes Getränk. Susi bestellt 2 Eiskaffee und lacht sich halb schlapp als sie damit raus kommt. Hier ist ein Eiskaffee nämlich ein doppelter Espresso mit Eis. Der ist dafür aber ober lecker und sorgt für eine angenehme Abkühlung. Nun kann das Bummeln losgehen. Wir stöbern durch die engen Gassen, manche sind hässlich und schmutzig und manche sind wirklich hübsch gestaltet und etwas künstlerisch. Schnell finden wir auch diverse Souvenirläden und ausreichend Postkarten und kleine Mitbringsel. Genau das haben wir jetzt gebraucht. In einer kleinen Seitenstraße machen wir ein Päuschen und bestellen uns Milchshakes. Ich mit Mango und Susi mit Erdbeere. Als sie fertig sind probieren wir sofort voller Vorfreude. Meiner schmeckt herrlich erfrischend fruchtig. Susi verzieht allerdings plötzlich das Gesicht. Ich probiere Ihren und tue es ihr gleich. Er schmeckt salzig. Das ist wirklich sehr unangenehm. Ich gehe nochmal rein und erkläre das Problem. Die Liebe Portugiesin probiert selbst und sagt gleich das sie einen neuen macht und nicht versteht wie das passieren konnte. Mein Tip.... Hier wurden bestimmt Zucker und Salz verwechselt. Der nächste schmeckt jedenfalls nicht mehr salzig und so können wir entspannt zur Metro zurück schlendern. Unterwegs springt und noch ein Record Store vor die Nase, an dem ich beim Besten Willen nicht vorbei gehen kann. Nachdem ich uns geile Musik für die Fahrt organisiert habe geht es dann aber wirklich zurück zu den Jungs. Dieses Mal schaffen wir es auch direkt beim 1. Versuch die richtigen Bahnen zu nehmen. Alle Tiere sind wohl auf und begrüßen uns überschwänglich. Wir sind hier an einem Universitätsgelände und neben einem großen Krankenhaus. Angrenzend ist ein kleiner Park der uns nun dazu einlädt die Jungs mit einen ausgiebigen Spaziergang fürs Warten zu belohnen. Liesel kommt natürlich mit. Eigentlich wollten wir heute noch ein kleines Stück an die äußere Stadtgrenze fahren um auf einem kostenlosen Stellplatz direkt am Meer zu stehen, doch nach vielem hin und her überlegen haben wir uns entschieden lieber hier zu bleiben. Der Andere Stellplatz wäre zwar schöner, aber leider nicht sicherer. Es wird viel vom Einbrüchen in Camper berichtet. Wir haben zwar unsere beiden Wachhunde dabei aber wollen trotzdem nichts riskieren. Also bleiben wir lieber auf dem überwachten Parkplatz und machen uns morgen dann auf in Richtung Mittelmehr. Es ist Halbzeit und wir freuen uns auf nochmal so viele Abenteuer vor uns.Read more

      Traveler

      Dank der schönen Berichte sind wir mit dabei. Ja, die Hälfte der Zeit ist schon weg. Ihr macht bitte genauso weiter wie bisher, wi freuen uns auf viele weitere schöne Geschichten und Bilder 👍😘😘👋

      8/28/22Reply
      Traveler

      Den Worten von Babsi kann ich mich nur anschließen 🙂

      8/29/22Reply
       
    • Day1

      Anreisetag

      August 15, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 21 °C

      Ihr Lieben, die letzte findpenguins Reise ist nun schon fast 1 Jahr her. Und Madeira möchte ich für mich und für Euch auf jeden Fall festhalten.
      Um 1,5 Jahre verschoben habe ich mich heute auf den Weg auf die Blumeninsel gemacht. 3 Uhr aufstehen und ganz viel Nervosität vorm check-in. Hab ich alles?? Immerhin brauche ich 3 Barcodes. Portugal Einreise, Madeira Einreise und impfcode.
      Hat alles wunderbar geklappt, hab aber auch Leute gesehen, die nix davon vorbereitet hatten. Der arme Mann am Gate in Hamburg hatte morgens um 4 also schon nen mega Start in den Tag.
      Ich hatte nen tollen Sitznachbarn von HH nach Lissabon, ein Deutscher mit Wohnsitz in Miami, der für den IWF (intl. Währungsfond) arbeitet, 6 Sprachen spricht und die ganze Welt bereist hat. Was für ein schöner Auftakt.
      Und plötzlich erinnerte ich mich wieder an das schöne Gefühl, was lange verloren zu sein schien!! Ich bin wieder on the road 😀
      Bis die Tage.
      Read more

      Traveler

      Eine wunderbare Reise für Dich - ich freue mich über die Bilder und den Blog 😃

      8/15/21Reply
      World in my eyes

      Danke Du Liebe😘😘😘

      8/21/21Reply
      Traveler

      Oh wie schön! Freue mich für dich 😘

      8/15/21Reply
      World in my eyes

      Danke Yvonnsche. Miss you!!!

      8/21/21Reply
      6 more comments
       
    • Day14

      Tile Museum

      November 9, 2022 in Portugal ⋅ 🌙 15 °C

      Since I’m teaching from 10-1, mornings are out. But I try to get us out and about in the afternoons.

      Today we went to the Tile Museum, where we hadn’t been for 15 years. It’s in a 17th C convent with an over the top baroque church (is that redundant?).

      We enjoyed it very much, especially the 18th century tiles depicting Lisbon before the 1755 earthquake. And there are lots of beautiful tiles from the 14C forward.

      We had taken an Uber to get to the museum. But getting back to the hotel was a challenge, because the museum had no wifi, and I have no telephone service. And it is in the middle of nowhere. Luckily, I had Peggy and Mike’s unused transit cards, so we hopped on a bus to the center. After walking for a few kms, we picked up a cab and got back to the hotel.

      Tonight we went to one of our two favorite hole-in-the-wall places. Freshly caught fish, garlicky green beans, and for the sweets-lover, a leite creme.
      Read more

      Traveler

      That looks like a big juicy steak to me (not the fish kind)... Glad to read and see that Joe has a healthy appetite!

      11/10/22Reply
      Traveler

      Gorgeous pictures, Laurie. And all that walking means you two can eat whatever you want and not worry about gaining weight. I'm happy you are enjoying your teaching, after all these years.

      11/10/22Reply
      Traveler

      ‘Hole in the wall places ?’ Trying to picture them. I guess that means really tiny places where you can get a decent meal. ?

      11/12/22Reply
      Laurie Reynolds

      More than tiny, it means not fancy, very basic.

      11/12/22Reply
      2 more comments
       
    • Day2

      My 7 mile old town walk

      November 7, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 12 °C

      When we lived here for a year in the early 2000s,, we had a lot of visitors. I made up a “walking tour” through my favorite parts of the old city. Every year since then I’ve done it at least once.

      It was a beautiful cool cloudless day, so it was a perfect thing to do. A little slower than previous years maybe, but we had all day so no rush.

      More of my favorite places had closed but there seemed to be a lot of new businesses open. And the cruise boats are back, so I guess things are taking a turn for the better.

      Back to our neighborhood grill for dinner. Work starts tomorrow!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Odivelas, اودیولاس, PTODI

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android