Eine Kombination von Rothaarsteig (Brilon bis Kahler Asten) und dem Sauerland-Höhenflug bis Altena.
  • Day6

    Ziel Burg Altena erreicht 😀

    June 6 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute war die letzte und schönste Etappe meiner Tour.
    Nachdem ich das Zelt abgebaut hatte und noch beim Kaffee saß war es trübe und hatte was von Abschied. Zugleich war ich auch glücklich loszulassen, denn ich war verabredet.
    Mit etwas Nieselregen und Nebel ging es auf die schönste Etappe meiner Tour. Singeltrails - mehr als auf den vorher bereits gegangenen km - Wälder, die so aussehen als wären sie gesund👍, Nebel der vieles nicht erkennen ließ.
    Nach Neuenrade stand ich am Fuß des Quitmannturmes - eine Aussichtsplattform. Da ich den Turm fast nicht gesehen hätte, habe ich mir den Aufstieg gespart.
    Nach einer Kaffeepause traf ich mit Freude und Begeisterung BonnGiorno, die letzten ca 11 km sind wir zusammen zum Ziel, die Burg Altena, gewandert (Dort ist der Ursprung der Jugendherrbergen)
    Die schönen, unterhaltsamen letzten km haben der Gesamttour einen sehr positiven Abschluß bereitet. Danke BonnGiorno😘
    (Daten zur Tour: 153 km, 3824 Hm in 7 Tagen)
    Read more

    Imara

    Liebe Pura Vida, das ist ja großartig!👏 Erzählst du noch wann, welche Ausrüstung du eigentlich getestet hast?

    6/6/21Reply
    Pura-Vida

    Ich hatte meine Wanderstöcke testen wollen. Die habe ich nur einmal wirklich genutzt. Aber es braucht steileres Gelände damit sie für mich sinnvoll werden.

    6/6/21Reply
    Pura-Vida

    Dann ist das Gesamtequipment ungewollt auf Wasserdichtigkeit getestet worden-da ist bis auf die Gurttaschen-alles trocken geblieben.

    6/6/21Reply
    Imara

    Ah, okay. Und dein Zeltequipment ist schon ausreichend erprobt

    6/6/21Reply
    11 more comments
     
  • Day5

    Ein ständiges auf und ab

    June 5 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Nachdem es eine ruhige und zumindest in der Hütte eine trockene Nacht gab sind Frodo und ich dann motiviert in den Tag gestartet.
    Unser erstes Ziel Hagen (an der Sorpe) dort sollte es einen Bäcker geben.🤣 Den gab es nicht mehr dafür einen Dorfladen. Dort habe ich mich für den Rest der Tour mit allem was ich noch brauche eingedeckt. Und wie das hier bei den Dörfern - die sind immer im Tal.
    Die Wegstrecke war nur in Teilen schöner als gestern.
    Jetzt habe ich mein Tagesziel erreicht und sitze bei gerade einsetzenden Regen schön im Trockenen😀
    Read more

    Angela Katti

    Feigling 😂

    6/5/21Reply
    Wandermaus 2020

    Da musst du im Winter vorbei, wenn du was sehen willst. 😂

    6/5/21Reply
    BonnGiorno

    Hat hier die Pest gewütet?🙄

    6/5/21Reply
    3 more comments
     
  • Day4

    Sonne und dann Gewitter

    June 4 in Germany ⋅ 🌧 17 °C

    Momentan sitze ich ei einem super starken Gewitter unter einem Hochstand-besser als nichts.
    Der Tag heute bestand aus Feld-, Wald- und Wirtschaftswegen-alles nicht so richtig schön.
    Zumindest werden heute Rucksack und Inhalt auf Wasserdichtigkeit getestet.
    Wenn ich nachher irgendwann dann doch noch die Hütte erreiche, die ich für heute geplant habe, werde ich es sehen.
    Ich drücke mir jetzt selbst mal die Daumen, dass das Gewitter weiterziehen und meine Sachen trocken bleiben😀
    Read more

    Waldpassage

    Das ist super......... Herr der Ringe 😆

    6/4/21Reply
    Pura-Vida

    Ja wohl eher aus dem Hobbit, oder?

    6/4/21Reply
    Wandermaus 2020

    Hoffe, bei dir ist alles trocken geblieben und du hast deine Hütte erreicht.

    6/4/21Reply
    19 more comments
     
  • Day3

    Wald - Bad Fredeburg - Wald

    June 3 in Germany ⋅ ☁️ 19 °C

    Heute war von allem was dabei. Eine Etappe die nach Altastenberg zuerst durch Wiesen und Hochheide ging-sehr schön. Bis ich ein Umleitungsschild erreichte - keine Angaben warum oder wie weit - also habe ich den Hinweis ignoriert und bin durch ein Fichtenkahlschlaggebiet gelaufen - selber schuld☹
    Dann konnte ich aus der Ferne schon meinen geplanten Pausenplatz sehen 🤣 und einen herrlichen Ausblick genießen.
    Es ging über breite Waldwege weiter die aber auf beiden Seiten mit Wald flankiert waren - so das ich auch das genießen konnte. Manchmal machte der Wald Platz und es gab schöne Fernsichten. Vor Bad Fredeburg, ein sehr schöner Ort mit vielen Fachwerkhäusern, und danach ging es auf Singletrails - nun ja - bis ich in einer Großbaustelle stand. Ein Umleitungsschild hatte ich nicht gesehen also habe ich mir meinen eigenen Weg gemacht.
    Weiter ging es zu einer Kapelle mir eingebauter Wasserquelle.
    Inzwischen habe ich eine Hütte erreicht neben der ich heute Nacht mein Zelt aufbauen werde.
    Read more

    DüsselSieg

    Wie es aussieht haste die richtige Größe erwischt! 😁

    6/3/21Reply
    BonnGiorno

    Wahrscheinlich selbst geschnitzt!

    6/3/21Reply
    BonnGiorno

    Und eine leichte Bräune ist erkennbar!😎

    6/3/21Reply
    Pura-Vida

    Ich hab ja auch sonst den ganzen Tag nichts vor🤣

    6/3/21Reply
    7 more comments
     
  • Day2

    Richtplatz, Langenberg, Winterberg

    June 2 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Kurz hinter den Bruchhausener Steinen gibt es einen Absprungplatz für Paraglider-und einen tollen Übernachtungsplatz für mich.😀
    Am Morgen geht es dann erst mal zurück auf den Rothaarsteig über meist sehr schöne Pfade hoch zum Richtplatz und den höchsten Berg von NRW - den Langenberg.
    Dort mache ich erst mal Frühstückspause und überlege wie ich weiter gehen.
    Zuerst folge ich dem Steig bis zu Hochheide Hütte. Die haben eigentlich gar nicht auf aber es gibt was zu trinken und ich kann mein Wasser auffüllen.
    Dann verlasse ich den offiziellen Weg und folge einem Trampelpfad Richtung Hildfeld-hier bin ich das erste Mal wirklich froh das ich Wanderstöcke dabei habe. Über einen Dorfpfad gehe ich über Grönemeyer Richtung Ruhrquelle und bin wieder auf dem Steig. Nach mehreren unterhaltsamen Gesprächen raffen Frodo und ich uns auf, um in Winerberg Mittagspause zu machen.
    Kurz vor Winterberg gibt es noch eine
    sehenswerte "Klamm"
    Gut gestärkt geht's weiter.
    Unspektakulär geht es bis zur Nordhang Jause-noch mal Pause machen- und ich schwenke auf den Sauerland Höhenflug Richtung Altena. Dort ist die Quelle der Renau und diese ersten 3 km bis zu meinem Übernachtungsplatz haben sich so richtig gelohnt.
    Read more

    Wandermaus 2020

    War der Aufkleber noch am Kreuz?

    6/2/21Reply
    Pura-Vida

    Ich hatte daoben den Focus auf Frühstücken-ich kann es nicht sagen. Aber ich habe unterwegs einige Aufkleber gesehen

    6/2/21Reply
    Pura-Vida

    Ja, auf meinen Fotos von da ist er noch drauf👍

    6/2/21Reply
    14 more comments
     
  • Day1

    Bruchhauser Steine

    June 1 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

    Nachdem ich gestärkt in Brilon gestartet bin fing der Weg erst mal ganz gut an. Es gibt immer mal wieder schöne Abschnitte-aber was die Natur hier bietet ist gewöhnungsbedürftig.
    Die Kahlen, weggeholsten Bereiche ermöglichen zwar die ein oder andere Fernsicht-aber schön ist anders.
    Man muss sich sicherlich an neue Erscheinungsformen der Natur gewöhnen (Borkenkäfer, ehemalige Monokulturen, Gestaltungskraft von Stürmen, Klimawandel und was es noch so alles gibt☹)
    Zwischendurch ist es aber auch immer wieder schön😀
    Frodo hat heute so gar keine Lust-ihm scheint es jetzt schon zu warm zu sein😀
    Was aber sehr auffallend ist: die Beschilderung ist super, es gibt Bänke und Schutzhütten und immer mal wieder Erklärungen.
    Zudem entsteht der Eindruck das der NST bereits komplett gekennzeichnet ist 🤣
    Nach einer längeren Pause an Weiler-Wälle-Würstungen kamen dann noch mal sehr schöne Wege Hügel hoch Hügel runter und dann sah ich auch die Bruchhauser Steine. Es war noch ein gefühlt weites Stück und ich hatte die Hoffnung, daß es am Besucherzentrum Wasser gibt. Von Grundsatz ja-aber nicht um 19:00 Uhr. Also ohne Wasser weiter zu den Felsformationen. Unterwegs meine Rettung-eine Quelle und ich konnte Wasser auffüllen. 😀
    Danach ging es zum Fuß der Felsen aber mir fehlt die Energie da raufzusteigen und mit der Dorfjugend um einen "Stehplatz" zu diskutieren.
    Inzwischen habe ich auch ein Platz für mein Nachtlager. Läuft-aber noch ein wenig schleppend🤣
    Read more

    BonnGiorno

    Ein Lager zu haben ist ja schonmal beruhigend!😏

    6/1/21Reply
    Pura-Vida

    Ja, das stimmt. Aber hier ist immer noch ein Teil der Dorfjugend🤣

    6/1/21Reply
    DüsselSieg

    Waren das etwa die Wegelagerer die die Wandermaus heimgesucht haben? 🤔....oder ist die Wandermaus neuerdings in doppelter Funktion auf dem NST unterwegs? 🤔....Fragen über Fragen! 😆

    6/1/21Reply
    Wandermaus 2020

    Habe noch ein paar wenige unterwegs drangepappt. 😊

    6/1/21Reply
    Schönwetterwanderer

    Den Spitznamen haben die beiden jetzt weg 😂🤣

    6/1/21Reply
    SonKa

    Tolles Bild!

    6/2/21Reply
     
  • Day1

    Start in Brilon

    June 1 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Die Bahn hat schon die erste Aufregung zu meiner Tour erzeugt-technische Probleme🤣 aber ich hab es dann doch geschafft meinen Startort zu erreichen.
    Der Plan war den Rothaarsteig zu gehen. Nachdem ich aber in den letzten Tagen soviel Bilder und Berichte zum Kahlschlag und den Forstwegen auf dem Weg gesehen und gelesen habe, habe ich dann gestern Abend mal eben "umgeplant".
    Daher wird diese Tour-die meine letzte Testtour für Equipment und Fitness ist (Wanderstöcke, km, hm) auch noch zu einem Test für ungeplantes Wandern🤣🤣🤣
    Also, erst mal am Start stärken und auf geht's Richtung Langenberg.
    Read more

    BonnGiorno

    Das ist doch mal ein schöner Empfang!👍

    6/1/21Reply
    BonnGiorno

    Was hast du dir noch gelbes hinten draufgepackt?

    6/1/21Reply
    Pura-Vida

    Da ist das Zelt drin

    6/1/21Reply
    14 more comments