scandinadia

Joined March 2019Living in: Ramberg, Norwegen
  • Day30

    zu Besuch bei Terje in Sund

    May 23 in Norway ⋅ ☀️ 9 °C

    Ihr erinnert euch an Terje Mørkved, der Amundsens Maud nach Hause holte?
    Gestern habe ich mich bei ihm auf der Schiffswerft in Sund mal bisschen umgesehen. Der blau rote alte Walfänger, der gerade ausgeschlachtet wird, ist mir gleich aufgefallen. Einerseits wegen der tollen Farben, andererseits weil ich es gut finde, dass damit keine Wale mehr gefangen werden.
    Terje wuselt mit seiner Schiffsmütze am
    Kopf zwischen den Booten herum und gibt seinen Männern Anweisungen. Zumindest denke ich das, verstehen tue ich nämlich kein Wort.
    Eigentlich wollte ich ja ein Selfie mit ihm
    machen, da mir Manuel allerdings erzählt hat, dass er die ganzen Aufmerksamkeit, die ihm die Bergung der Maud eingebracht hat, garnicht leiden kann, habe ich darauf verzichtet, vorerst.
    Wer übrigens glaubt, ein Kärcher sei das Maß aller Dinge, hat den Hochdruckreiniger, den die Jungs hier verwenden, noch nicht gesehen!#ovdsatisfaction.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day29

    Flakstad Stranda

    May 22 in Norway ⋅ 🌬 10 °C

    Gleich um die Ecke von Ramberg liegt der Flakstad Stranda. Er zieht Camper, Surfer und Sunsethunter an. Gleich neben dem Strand befindet sich ein für die Lofoten typischer Friedhof mit einer grünen "Kapelle" in der Mitte - ewige Ruhe im wahrsten Sinne des Wortes, hier würde ich auch gerne begraben liegen!Read more

  • Day28

    vom Nusfjord nach Nesland

    May 21 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute habe ich mich bei Kaiserwetter dazu entschlossen den Tønsåsheia zu besteigen bevor die Touris im Nusfjord einfallen. "Vom Nusfjord aus folgt man dem alten Fischerpfad nach Nesland und nimmt dann bergan einen unscheinbaren Pfad, der an die südlichen Ausläufe des Sees Eliasvatnet führt"...so der Plan. Da die meisten norwegischen Wanderwege keine Markierungen aufweisen, konnte ich den Weg allerdings nicht ausfindig machen obwohl ich zwei mal querfeldein ins Gelände abgebogen bin. Einem Ehepaar aus Vorarlberg, das ich auf meinem Weg traf, ging es da nicht anders. Notgedrungen entschied ich mich also über den alten Fischerweg nach Nesland zu wandern. Diesen Weg nahmen früher die Fischer, die in Nesland lebten, aber ihre Boote im geschützten Hafen von Nusfjord liegen hatten. Schon bald hatte ich den Ärger über die mangelnde Bereitschaft der Norweger ihre Wanderwege zu markieren bzw. über die schlechten Wegbeschreibungen in meinem Outdoor Guide (da ist noch eine Amazon Bewertung fällig!!!) vergessen. Denn die Route entlang der südlichen Seite von Flakstadøy ist unglaublich schön. Man geht über Bergkämme, teils entlang der Felsküste mit Blick aufs Meer, springt über Bäche, klettert über riesige Gesteinsbrocken und komm an einer riesen Höhle vorbei. Die Aussicht aufs offene Meer ist überwältigend - am liebsten möchte man die Flügel ausbreiten, "i whish i could fly" singen und los fliegen!Read more

  • Day20

    Lofoten Wetter

    May 13 in Germany ⋅ ☀️ 8 °C

    Eines der Dinge, die ich an meiner neuen Wahlheimat so liebe, ist das beeindruckende Wetter. Innerhalb von 1 Stunde kann man strahlenden Sonnenschein, Schneefall, Hagel, Sturm und Regen erleben. Ein großartiges Naturschauspiel, das dem Himmel seine schönsten Farben entlockt und die Berge und das Meer in zauberhafte Lichtstimmung versetzt. Es ist einmalig und mit keiner Kamera dieser Welt festzuhalten. Versucht habe ich es trotzdem, aber diese Kodakmomente behält man am besten im Herzen!Read more

  • Day7

    Terje Mørkved

    April 30 in Norway ⋅ ☁️ 4 °C

    Schon öfter hat Manuel von seinem Chef in der Schiffswerft in Sund gesprochen. Dass er in ganz Norwegen bzw. der Welt als der Bootsflüsterer bekannt ist. "Terje bringt jedes Schiff wieder zum Auslaufen...und wenn es 30 Jahre nicht in Betrieb war!"
    Terje Mørkved ist tatsächlich eine Legende. Nicht nur weil er Schiffe wieder seetüchtig macht, sondern weil er einer der Nationalhelden war, der die Maud im Sommer 2018 wieder nach Hause, nach Norwegen brachte. Maud?!
    www.maudreturnshome.no
    Terje und seine Seebären haben Amundsens Schiff geborgen und über mehrere Stationen wieder nach Norwegen gebracht. Aktuell wird es in Norwegen restauriert und in zwei Jahren soll es ein tolles Museum in Oslo geben, in dem die Maud bewundert werden kann. Die Eintrittskarte hol ich mir dann persönlich von Terje ;)
    Read more

  • Day6

    Henningsvær

    April 29 in Norway ⋅ ☀️ 8 °C

    Alleine schon die Fahrt über die Küstenstraße und die beiden Brücken, die nach Henningsvær führen sind unvergesslich. Für mich das bis jetzt schönste Fischerdorf auf den Lofoten - mit gleich zwei Leuchttürmen! Einen davon kann man allerdings nur aus der Ferne ausmachen, denn er steht auf Privatgrund. Kleine Gassen mit süßen kleinen Läden, ein U-förmiger Hafen mit vielen kleinen und großen Fischerbooten, bunte Häuser und auch die Kreativität kommt nicht zu kurz, denn es hat den Anschein als gäbe es den ein oder anderen Hipster in diesem malerischen Ort...
    Und schließlich - wer kennt es nicht? - das berühmte Fussballfeld von Henningsvær, am besten mit einer Drohne von oben fotografiert!
    Read more

  • Day5

    über den Kvalnesaksla zum Mittagstinden

    April 28 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Die Tour beginnt an einer kleinen Siedlung in Kvalnes, eine kleine Gemeinde ganz im Norden der Insel Vestvågøy. Da der Weg sich immer wieder verloren hat, ging es teilweise querfeldein über Stock und Stein. Markierungen und Wegweiser auf Bergtouren gibt es in Norwegen kaum. Durch den Rund-um-Blick konnte ich mich aber leicht orientieren. Durch einen Birkenwald gelangt man zum Kamm, wo sich einem eine spektakuläre Aussicht über Gipfel und endloses Meer eröffnet. Vor dem Erreichen des Gipfels des noch schneebedeckten Middagstinden wartet noch eine Kletterpartie auf einen. Oben angekommen kann man nur noch staunen und genießen!
    Meine neuen Bergschuhe sind nun eingegangen und haben ihren Auftrag bestens erfüllt.
    Ps.: Habe nicht einen Menschen getroffen. #sundayfunday
    Read more

  • Day4

    Å i Lofoten

    April 27 in Norway ⋅ ☀️ 14 °C

    Å [O] ist im Süden der Lofoten der letzte Ort, der erschlossen ist. Danach ist der Süden der Lofoten nur noch mit dem Boot erreichbar.
    In Å befindet sich das Fischerei- und Stockfischmuseum. Ein Großteil der Bevölkerung auf den Lofoten lebt vom Fischfang. Der getrocknete Stockfisch - TØRRFISK, der überall auf den Lofoten zum Trocknen hängt, ist eine nationale Delikatesse und Teil der Identität. Je nach Sonneneinstrahlung und Windrichtung verströmt er einen gewöhnungsbedürftigen Duft während der Trockenphase. Ich musste schon mehrmals tief durchatmen ;)
    Aus den getrockneten Fischköpfen wird hauptsächlich Fischmehl, das zur Lachszucht verwendet wird, produziert. Aber auch China is ein Großabnehmer.
    Read more

  • Day4

    Reine

    April 27 in Norway ⋅ ☀️ 14 °C

    Ein malerisches Fischerdorf von dem aus man tolle Kajaktouren machen kann. Der Reinebringen trohnt über Reine und verspricht einen atemberaubenden Ausblick. Diese Bergtour werde ich in Angriff nehmen wenn die Schneeschmelze vorüber ist.

Never miss updates of scandinadia with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android