Priska Schlindwein

Joined December 2016
  • Day75

    perth am 21.3.

    March 21, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

    Ankunft in der mod. hafen-vorstadt fremantle ca. 20 km vor perth an der Mündung des swan-river bei durchwachsenem wetter.
    sightseeing-tour by bus entlang der fantastischen küstenpromenade mit einem villenviertel an dem anderen.
    supertolle Anwesen mit glasfronten zum ind. Ozean, aber max. 2-geschossig und alle im deutlichen 7-stelligen preisbereich,
    also nichts für badische habenichtse. gleiches gilt für die angebotenen yachten in den zahlreichen Marinas.
    perth alleine hat über 2 mio ew auf einer Fläche wie Berlin, im Großraum der landeshauptstadt leben ca. 90 % der gesamtbevölkerung DES BUNDESSTAATES WESTERN AUSTRALIA, immerhin mit einer nord-südausdehnung von
    über 3000 km! der Aufschwung begann eigentlich erst mit dem goldrausch ab ca. 1890. generell sind erze und bodenschätze heute noch hauptexportgüter ibs. nach China .
    perth liegt an einer grossen Ausbuchtung des swans (fluss- und yachthafen) mit einer mod. autofreudlichen
    city. 5 unis und unzählige teure privat Schulen geben der stadt ein jugendliches gepräge. daneben wie überall
    grosse Parks, freizeit- und Sporteinrichtungen.
    prädikat: Lebenswert!
    heute nacht dann Aufbruch gen Asien, mit 7 seetagen und über 6000 km. bis sri lanka.
    by by AUSTRALIA.

    martin

    .
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day71

    Melbourne 16./17.3.

    March 17, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    nach ruhiger Fahrt und passage der fast 100 km langen buchteinfahrt sind wir gestern morgen bei warmen niesel-
    regen in der metropole des Bundesstaates victoria angekommen. melbourne als eine nach plänen ab 1835 erbaute stadt
    am yarra-river mit super-breiten (heute aber notwendigen) hauptverkehrsstrassen, einem immer mehr durch umwidmung alter Hafenflächen erweiterten stadtzentrum mit schicken glas-bürotürmen weltweit agierender konzerne, banken und versicherungen und grosszügigen Grünanlagen, hat etwa gleiche ew-zahl als sydney, aber anderen flair. sie liegt eben entlang einer riesigen bucht mit zahlreichen sandstränden und ist eine Stadt der Finanzwelt mit den höchsten Einkommen Australiens. daneben eine Sport Stadt mit hunderten von hektaren umfassenden super modernen Stadien etc.
    Australien Open im Tennis, Grand Prix im Autorennsport (nächtes wochenende gehts wieder los im albert-park), ehemalige olymp. oder commonw.spiele, Rugby, krickett, schwimmen, rudern - alles mitten in der stadt. dazu mehrere unis mit weit über 100000 studenten, davon hoher anteil Ausländer, ibs. aus dem asiatischen raum, trotz der hohen studiengebühren und der horrenden wohnungsmieten.
    es scheint auch in anderen ländern eltern zu geben, die ihr schwer verdientes geld in die ausbildung ihrer kinder
    stecken statt selbst z. b. Weltreisen zu unternehmen .
    gestern am Nachmittag dann bei aufklarenden Himmel interessante stadtrundfahrt mit einer elsässischen reiseleiterin.
    impossant das supermoderne melbourne-museum , ein glas-/betonkomplex mit allen technischen raffinessen ausgestattet,
    belegen direkt neben dem königlichen palast, in dem die australische Föderation gegründet wurde und dann sitz
    der bundesregierung in den 20 iger jahren des letzten jahrhunderts war, bevor man dann um den ewigen streit sydney/melb. zu beenden den Sitz in die Kleinstadt canberra (heute ca. 500000 ew) auf halber Strecke zwischen den zänkischen
    Schwestern verlegt hat. dann weiter mit einem flussboot auf dem yarra mitten durch die neue City und die Sport -Stadt,
    begleitet von unzähligen ruderbooten im training der vielen schulen, unis und wassersportclubs. vorbei an rathaus, landesparlament, Kathedrale, Theatern hinaus in die vorstädte mit einem veränderten Bild. villenviertel mit offenen, begrünten Grundstücken wechseln sich ab mit Spiegelbildern englischer kleinstädte im vikt. Stil. keine mehrgeschossigen Gebäude, kein sichtbeton oder glasfronten, sondern kleine Shops, Cafes etc. im eg, mit oft überdachtem gehweg, darüber wohnung.
    heute am freitag herrlicher Sonnenschein, aber kühler auflandiger Wind. nochmals als Pfadfinder per pedes in der
    Stadt, um dann am Nachmittag einen Strand in fußläufiger Hafennähe aufzusuchen.
    am frühen Abend geht's schon weiter mit westlichem Kurs entlang der austral. Südküste, um nach 3 seetagen und über
    3000 km die Hauptstadt westaustraliens, perth, zu erreichen.
    wir haben jetzt schon ca. 20.000 sm (ca. 36.000 km) zurückgelegt und noch ein restliches streckendrittel mit ca. 20.000 km vor uns. soweit die Füsse tragen .......

    martin
    Read more

  • Day68

    Abschied von sydney

    March 14, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    heute bei durchwachsenem wetter nochmals Intensivkurs über den Werdegang etc. dieser schönen, grossen
    Stadt mit Ca. 4.5 Mio ew an einem der grössten naturhäfen der Welt sowie über die Geschichte Australiens
    bis zur Gegenwart während einer interessanten langen stadtrundfahrt. höhepunkt dabei sicherlich die sydney-oper (weltkulturerbe), wo wir teilweise der Generalprobe des grossen symfonieorchesters für ein heutigen abendkonzert beiwohnen konnten- 30 Personen im riesigen, völlig mit holz ausgekleideten Konzertsaal f. über 2700 Zuhörer.
    das weltbekannte segelähnliche Dach besteht aus einzelnen fliesen wie bei einem Balkon. es sind eigentlich 3 hallen,
    mit freien oder überbauten durchgängen verbunden - die konzerthalle, die theaterhalle mit 3 sep. buehnen mit
    300 bis 600 plaetzen sowie das restaurant. alles mit einem riesigen freigelaende direkt an der spitze einer kl. landzunge in die hafenbucht neben der weiteren sehenswuerdigkeit, der ca. 90 Jahre alten staehlernen 6 spurigen harbourbridge. die
    beiden aeusseren fahrbahnen wurden aufgrund des zunehmenden verkehrsaufkommens erst viel spaeter durch eine
    jap. firma an die bestehende konstruktion angeclipst.
    es gäbe noch so viel zu berrichten über diese faszinierende Metropole des Bundesstaates new south wales als dauerrivalin hinsichtlich grösse, wichtigkeit und schönheit zu melbourne, unser nächstes Reiseziel nach Abfahrt gerade jetzt um 18 h und einem weiteren seetag.
    natürlich durfte auch das schwimmen mit dem zahmen weissen hai am berühmten und wirklich schönen bondi-strand für
    mich nicht fehlen.

    dann bis morgen auf See.

    martin
    Read more

  • Day67

    endlich in australien am 13.3.

    March 13, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    erst in der 7. lebensdekade kann ich zum 1. mal den fuss auf den letzten weissen fleck was die erdteile anlangt, setzen,
    nachdem ich vor rund 40 Jahren die anderen kontinente in wenigen jahren intensiv bereisen konnte.
    heute gleich Ausflug in die blue mountains, ein mittelgebirge und nationalpark, vergleichbar etwa
    mit dem schwarzwald., ca. 150 km nördlich Sydney. bei herrlichem sommerwetter ein erlebnisreicher ausflug in das
    erholungsgebiet der grossstädter, sowohl sommerfrische als auch skigebiet. endlose Wälder, tiefe schluchten mit
    steil aufragenden sandsteinwänden und pitoresken felsformationen konnte man von toll ausgebauten aussichtspunkten überblicken. höhepunkt war dann von einer plattform eine schwindelerregende gondelabfahrt in eine Schlucht des Regenwaldes zu einer alten kohlenmine und von dort vermeintlich senkrecht wieder nach oben mit einer schienenbahn am seil - einfach tolle schweizer ingenieurskunst!
    zurück it im Schiff, ankernd vor dem weltberühmten opernhaus und der harbourbridge, tropischer starkregen mit Abkühlung.

    martin
    Read more

Never miss updates of Priska Schlindwein with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android