Joined October 2018 Message
  • Day50

    Cebu City Day2

    November 22, 2018 on the Philippines ⋅ ☁️ 30 °C

    Am nächsten Tag packten die Angestellten dann Ihre Koffer und zogen von dannen. Somit war der Besitzer überwiegend damit beschäftigt neues Personal zu beschaffen und konnte mir nicht wie geplant bei der Fahrradsuche behilflich sein. Stattdessen zog ich dann aber mit seinem Tourguide los und fuhr in die Stadt zu einem befreundeten Radler, der auch Räder verkauft. Nach kurzer Sichtung der Räder fand sich flott ein passendes und über den Preis wurde man sich auch einig. Der Tourguide stellte mir den Tag über dann alles ein, sodass es am nächsten Tag los nach Bohol gehen konnte!Read more

  • Day49

    Cebu City

    November 21, 2018 on the Philippines ⋅ ⛅ 28 °C

    Vor ein paar Jahren war ich schon einmal in Cebu und damals war ich von der Stadt so garnicht begeistert. Laut, Überfüllt, stickig und verfallen hatte ich's in Erinnerung. Dennoch bin ich her geflogen, da die Inseln, die ich bereisen wollte ganz in der Nähe sind und Cebu dadurch ein guter Knotenpunkt ist. Entsprechend bin ich ohne große Erwartungen mit dem Roller in die Stadt gecruised und hab die Fahrradgeschäfte abgeklappert, um mir ein gebrauchtes Radel zu kaufen. Der Plan war dann in den nächsten Wochen kleinere Inseln mit dem Rad zu erobern. Während ich mich überraschenderweise für Straßenrennen und Triathlons mit Profiausrüstung ausstatten hätte können, waren leider weit und breit keine Gebrauchträder zu ergattern.

    Insgesamt nahm ich die Stadt weit aus schöner war als damals. Vielleicht hatte ich mich inzwischen mehr an Großstädte gewöhnt oder aber die Stadt hat sich in den letzten Jahren gewandelt. In jedem Falle war ich positiv überrascht!

    Abends dann unverrichteter Dinge zum Trost Linchon essen gegangen, was in Cebu das ultimative essen ist. Es ist vergleichbar mit deutschem Spanferkel, dass ein wenig auseinander gerupft wird und mariniert. Kurz gesagt - echt lecker :)

    Abends im Hostel ging die Post ab. Er kam vom Männerabend angetrunken nach Hause und ihr reichte es scheinbar. Er würde nichts machen, sie hätte die ganze Arbeit und so weiter.. Es flogen ganz schön die Fetzen und sie wollten sich gegenseitig rauswerfen. Iwann beruhigte sich die Lage und er pennte aufem Sofa.
    Read more

  • Day48

    Travelday - KL -> Manila -> Cebu

    November 20, 2018 on the Philippines ⋅ 🌧 26 °C

    Morgens früh ging's etwas später als geplant zurück in Richtung Flughafen. Ca 1:45 Stunden vorm Abflug kam ich an und stellte mich in die Schlange für die Gepäckaufgabe. Um Personal zu sparen erfolgte diese durch Automaten. Dieser akzeptierte dann den Barcode vom Handy nicht, sodass ich zum Check In Automaten wanderte ums ausdrucken zu lassen. Der sagte dann ich hätte schon eins und weigerte sich.

    Letztendlich beim Serviceschalter angelangt fragte der Mitarbeiter dann während der Bearbeitung nach einem Ausreiseticket. Normalerweise geben sie sich mit pauschalen Antworten zufrieden. Doch diesesmal reichte ihm die Aussage, dass ich ein Ticket nach Bangkok hätte nicht aus und er wollte es patu sehen, sonst gäbe es heut für mich keinen Flug nach Manila (Zur Info: Sollte ich im Ankunftsland bei der Immigration abgelehnt werden, so müsste die Fluggesellschaft mich zurück befördern - daher klopfen diese alles nötige besonders ab).

    Es war noch ne knappe Stunde bis zum Abflug und außer von einem Schalter zum anderen zu laufen bin ich nicht wirkich weiter gekommen. Verzweifelt versuchte ich erst einmal ein Faketicket zu erstellen. Aber dort kamen auf verschiedenen Seiten immer wieder Fehlermeldung und die Zeit rannte mir davon. Also entschied ich mich dann doch einen tatsächlich Flug zu buchen, obwohl ich noch keinen konkreten Plan für die Zeit nach den Phillipinen hatte. Da ich ihm schon was von Bangkok erzählt hatte suchte ich den erstbesten Flug, den ich vom Zeitraum her evtl. tatsächlich gebrauchen könnte. 70-100€ klang akzeptabel, da sonst ja mein aktueller Flug verfallen würde. Leider kamen auch dort Fehler beim buchen über's Handy oder aber ich hätte erst noch langwierig nen Identitätscheck zur Nutzung der Kreditkarte machen müssen.

    Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber nur noch rund 30 Minuten bis zum Abflug. Also entschied ich mich ein wenig zu pokern. Stellte mich wieder in die Schlange und machte einen gut aussehenden Screenshot einer Flugsuche ohne diesen gebucht zu haben (Foto anbei). Es sah relativ schick aus und auf den ersten Blick konnte man vermuten das es tatsächlich eine Buchung war. Das es ein Flug der selben Airline war, wie die mit der ich gerade fliegen wollte machte das ganze noch mal spannender, da es bestimmt ein leichtes wäre eine solche Buchung einzusehen.

    Zufrieden tackerte der Mitarbeiter die Daten des Fluges in seinen Rechner und sagte nur immer wieder run, run und you have to run als er mir das Ticket gab. Dabei hatte ich doch noch 25 Minuten bis zum Abflug und musste mal wieder mit all meinem Gepäck durch die Security. Routiniert schickte ich den Kulturbeutel seperat und verlor Schampoo, Deo und Rasierschaum. Im Rucksack führte mein Packsave und der Regenschirm für Verwirrung. Kurze Zeit später war ich wieder auf meinem Zielsprint zum Gate. Als letzter huschte ich dann durch in Richtung Flieger!

    Bisl unpraktisch als letzter mit viel Handgepäck im Flieger an zu kommen, da schon alles voll ist, aber das war mir in dem Moment völlig egal. Ich war heilfroh den Flieger überhaupt noch bekommen zu haben und hatte dann vier Stunden um wieder runter zu fahren.

    Bei der Immigration in Manila reichte dann übrigens dem Beamten meine Aussage, dass ich bald nach Bangkok fliegen würde :D

    Kurz in Manila mit ner Sim Karte und Bargeld ausgestattet und dann flott nach Cebu runter geflogen. Der Tag war aufregend genug daher ging's mim Bus schnellstmöglich zur Unterkunft und ab ins Bett.
    Read more

    Schwein muss man haben 😎

    11/25/18Reply

    Meine Güte :D

    12/9/18Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android