Turkey
Kemer

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day107

    Manavgat Wasserfall

    November 24, 2020 in Turkey ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute ging es für uns an den Wasserfall in Manavgat/Side. Das Gelände ist nicht wirklich groß und die touristischen Stände sind geschlossen. Einzig der Mensch mit Papageien wirbt noch für ein ein Foto. 🦜

    Wir sind allerdings reichlich mit unsrem kleinen Begleiter "Kuchen" beschäftigt der wirklich alles unendlich interessant findet. 🐶🧐

    Wir fanden es schön und für nicht ein Mal 2€ Eintritt wirklich empfehlenswert. 😊
    Read more

    Ramona Fromm

    Sehr schön, da war Ich auch schon 😊

    11/24/20Reply
    Kaktuscamper

    Ach stimmt. In Side direkt oder? :)

    11/24/20Reply
    Ramona Fromm

    Waren öfters in der Region, Manavgat direkt auch schon.

    11/25/20Reply
    Kaktuscamper

    Auch wirklich schön hier. Die haben in Side dieses Jahr eine große Strandpromenade gebaut. Sind selbst jetzt noch ein paar Urlauber da. 🏖️

    11/25/20Reply
    3 more comments
     
  • Day157

    Hotels, Resorts and Shopping Malls

    November 2, 2020 in Turkey ⋅ ☀️ 23 °C

    After more than two months in Turkey, the road from Alanya to Side felt like we'd be in a different country. One hotel next to a resort next to a shopping mall. Many resorts with their own aqua park. Many of them right next to the busy 6 lane highway. At this time of the year, more than half are closed. But we really can't imagine spending a holiday in one of them!
    At least the road was flat (thanks to all the tunnels) and we made it to Side quickly. Just before Side, we turned away from the highway and cycled in another resort area. Again, one resort next to shopping malls next to more resorts with aqua parks. Even an artificial lake. At least, there was no noise from the highway and the resorts had grassy and shady areas. Some even looked more like apartment buildings. So a bit better than before.
    When we arrived in Side, we were pleasantly surprised. The ancient ruins are well preserved and freely accessible. The old town and the harbour are also very nice. We just had a quick look as we are going to visit the ancient part of the town tomorrow. Today, we headed to a small apartment hotel outside of the center. It belongs to a friend of one of our contacts in Adana, so we got a good price. The hotel is only a few hundred meters away from the Western beaches of Side, so we went there for some beach exercise and a swim. Again, there's one resort next to another one and most of the long sandy beach is private, i.e. belongs to a hotel. Luckily, some resorts are already closed, so those stretches are empty and we can easily access the amazingly clear and refreshing water.
    Read more

  • Day158

    Rainy Side and a "Lederhosentraining"

    November 3, 2020 in Turkey ⋅ ☁️ 23 °C

    Yoga and swimming at the beach followed by breakfast on our terrace - definitely a good start into the day! Afterwards, we explored the old center of Side by foot which was really cool. We walked around the ruins and discovered nice old houses. Guesthouses are lovely, too. Some had amazing details and beautiful gardens.
    After our city tour, we headed back to our hotel. There's a walking path along the beach. Suddenly, it started to rain very heavily. Luckily, we were right next to a fruit juice shop, so we watched the pouring rain under the roof drinking fresh pomegranate and orange juice.
    Once it stopped raining, we had some bread for lunch at our hotel and went back to the beach for some exercise, an online Lederhosentraining.
    While the tourists in Alanya were mainly from Russia, we would say that in Side it's half Russian and half German. At night, a German guy checked into our hotel and we had a drink at the pool bar. He told everyone his stories about money and women. It's very shameful how some of our compatriots act out in foreign countries.
    Read more

  • Day4

    Manavgat Wasserfall

    April 12, 2019 in Turkey ⋅ ⛅ 20 °C

    Als Dolmusprofis fuhren wir heute wieder nach Manavgat und stiegen dort um, um zu den Wasserfällen zu kommen. Wir wollten dort eigentlich am Fluss etwas laufen gehen, aber es gab weit und breit keine Wanderwege. Also suchten wir uns nach der Besichtigung der Wasserfälle unsere eigene Wanderroute mitten durch die Pampa. Wir liefen einfach frei Schnauze einen Berg hoch, anfangs noch auf einem breiteren Feldweg, dann auf immer schmaleren Trampelpfaden auf dem wir uns das ein oder andere Mal durch Dornenhecken kämpfen mussten. Aber die Mühe lohnte sich...neben einer tollen Aussicht auf das Gebirge, bestaunten wir auch Bienenkästen und...SCHILDKRÖTEN! Nachdem wir bestimmt zwei Stunden durch Pinien gewandert waren, kehrten wir um und fuhren nach einem kurzen Imbiss zurück in unser Hotel. Gegen Abend gingen wir noch kurz an den Strand und kühlten uns im Meer etwas ab.Read more

    LifeWifArchie

    😘😘😘😘

    4/13/19Reply
     
  • Day8

    Side

    November 2, 2020 in Turkey ⋅ 🌙 19 °C

    A waterfront city and Roman port. 1 is the temple of Apollo which overlooks the old inner harbor. The 2nd is how the inner harbor looks today, taken from near the temple. 3rd is the agora/forum. The remaining pictures are in the theater. In 4 you'll see the stone work set on an angle above the arch to match the slope of the seats. Then a look at the seating from above and finally down to the floor where gladiators fought. NB. In the Aspendos post, the floor had been backfilled. This one is more typical.Read more

  • Day3

    New ruins visible under the glass

    September 26, 2019 in Turkey ⋅ ☀️ 25 °C

    A lot of the old buildings have been cleared away and ancient Roman foundations revealed and encased under glass. Only thing is they have all misted up and you can't really see anything. Pity as the idea is great and would look impressive bringing the old and new together.Read more

  • Day6

    Strand, Strand und noch mehr Strand...

    April 14, 2019 in Turkey ⋅ ☀️ 23 °C

    In den letzten Tagen waren wir vor allem am Strand und haben uns die Sonne auf den Bauch scheinen und Steine flitschen lassen.
    Außerdem haben wir von einem türkischen Arbeiter eine kleine private Führung duch die antiken Ruinen bekommen (natürlich gegen ein kleines Trinkgeld).

    Viel mehr haben wir nicht gemacht, aber ein bisschen Faulenzen darf im Urlaub ja auch mal sein!😎
    Read more

  • Day7

    Zweites Mal Markt in Manavgat

    April 15, 2019 in Turkey ⋅ 🌧 15 °C

    Heute waren wir wieder in Manavgat auf dem Markt. Montags ist der Bauernmarkt größer, was uns sehr gefreut hat. Wir haben Maisknabberzeug umd Gewürze für Davids Onkel und dessen Frau gekauft und ein Kilo Feigen für David und seine Familie.
    Weil wir um etwa 1 Uhr nachmittags schon zwei Mal über den gesamten Markt gelatscht waren und den Trubel so langsam ein bisschen satt hatten, beschlossen wir, wie am Donnerstag, nochmal bei den Schildkröten spazieren zu gehen. Wir sind also mit dem Dolmus zu den Wasserfällen gefahren und von dort aus die alt bekannte Tour gelaufen.
    Ziemlich am Anfang trafen wir auf zwei Straßenhunde, die uns den gesamten Spaziergang nicht mehr von der Seite wichen.
    Auch dieses Mal fanden wir einige Schildkröten und David war deshalb wieder komplett aus dem Häuschen.
    Read more

  • Day3

    Markt in Manavgat mit Millionär

    April 11, 2019 in Turkey ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute wollten wir nach Manavgat auf den Basar. Um dort hinzukommen, wagten wir unsere erste Fahrt mit dem Dolmus. Wir hatten allerdings keine Ahnung, welchen wir nehmen mussten. Wir liefen trotzdem auf gut Glück zur nächsten Haltestelle, von der wir dachten, es wäre der Busbahnhof; „Wäre, wäre Fahrradkette!“ Zum Glück trafen wir einen sympathischen Millionär aus dem Schwarzwald, seine türkische Frau und deren Freundin. Die hatten den Plan im Sack und nahmen uns kurzerhand unter ihre Fittiche. Wir wurden von ihnen auf einen frisch gepressten Orangensaft eingeladen und fuhren nach dieser Erfrischung mit Dolmus Nummer 1 nach Manavgat. Dort ist immer Montags und Donnerstags Basar an unterschiedlichen Plätzen und unsere neuen Bekanntschaften hatten diese vertauscht, sodass wir erst mal zu Fuß, den richtigen Ort finden mussten. Da war viel Zeit zum Plaudern (also vor allem für David, ich bin bei sowas ja nicht so gesprächig...). Der etwa 60 jährige Mikrotechniker aus dem Schwarzwald erzählte uns, dass er jetzt schon 20 Mal in der Türkei gewesen sei und hier immer alles kauft, weils hier eben so billig ist...Unterhosen, Anzüge, Zahnimplantate und weiß der Geier was noch.

    Nach kurzem fanden wir dann den Basar und trennten uns von unseren Begleitern. Der Basar besteht im Grunde aus zwei Teilen: Dem Touriteil, in dem man 83 Paar Socken für 20€ bekommt oder „original getürkte“ Uhren, und dem Bauernmarkt, mit unzähligen Gemüsesorten, türkischen Süßigkeiten, Nüssen und Honig. David kaufte sich 15 Paar Socken und handelte sie auf 4 € Euro runter. Ein bisschen „ schmutzig“ fühlte er sich danach schon, aber wer ein Mal im Schnäppchenrausch ist... An einem anderen Stand kauften wir türkischen Nougat und Feigen. Dann probierten wir uns durch 4 Sorten Honig. Am Ende überzeugte der Thymianhonig David am meisten. Für mich gabs noch ein großes Stück Halva.

    Zurück in Side setzten wir uns gegen Abend an den Hafen und schauten uns den Sonnenuntergang an, allerdings nicht bis zum Ende, weil uns beiden der Magen knurrte.
    Read more

  • Day1

    Eeeeeendlich in Side

    April 9, 2019 in Turkey ⋅ 🌧 14 °C

    Gestern waren wir nach gut 4 Stunden Zugfahrt in Nürnberg angekommen und hatten die Zeit bis zum Flug bei Davids Onkel und seiner Frau verbracht. Nachdem wir gut chinesisch gegessen und Bilder der Hochzeit unsrer beiden Gastgeber angesehen hatten, machten wir uns auf den Weg in Richtung Flughafen. Unser Flug sollte planmäßig um 2.50 Uhr nachts in Richtung Antalya starten, der Flug hatte allerdings Verspätung, sodass wir erst um 5 Uhr morgens abhoben...naja, gut war unsre Stimmung dadurch nicht, aber wir wussten mit der kritischen Situation umzugehen und kauften uns zur Aufheiterung ein Dinosaurier- und ein Meerestierequartett. (Mann muss immer auch ein bisschen Kind bleiben!)
    Dann starteten wir eeeeeendlich in Richtung Süden und sitzen jetzt am Pool unseres Hotel Leda Beach in Side und warten darauf unser Zimmer beziehen zu können.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kemer