Vietnam
Luổng Đỏ

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day103

      Reisstatistieken voor de bovenstromers

      November 26, 2015 in Vietnam ⋅ ☁️ 18 °C

      Reisstatistieken voor de bovenstromers onder ons.

      Bovenstromers - ook wel bekend als: strategisch consultants, bèta's, excelnerds, dashboard koningen, 'leuke-feitjes'-delers, rationele beslissers, Delftenaren.

      Dagen onderweg: 103
      Landen: 5 (die ene nacht in Vietnam meegeteld)
      Bedden beslapen: 45
      Laagste temperatuur: gevoelstemperatuur -9 in Ulaanbaatar Mongolië
      Hoogste temperatuur: 32 in Hong Kong
      Dagen met sneeuw: 3
      Opvallend veel voorkomend verschijnsel: fietsende Franse stellen in Mongolië (überhaupt veel Fransen in Azië)
      Treinreizen: 16
      Langste treinreis: 52 uur (Tyumen - Irkutsk, Rusland)
      Hoogste snelheid in trein: 295 km per uur
      Keren rat gegeten die als kip werd verkocht: onbekend
      Keren nepeieren gegeten: idem (komt beide voor in China)
      Gewicht backpacks: 12 kg (eigenlijk te zwaar, Marleen hoopt binnen drie maanden door voorraad crème heen te zijn)
      Paar schoenen: 3 per persoon (waarvan voor Jandaan geldt: 1 paar blaren gevende sandalen, gympen met losse zolen, warme kolossale bergschoenen)
      Ziektes: 3 (gebroken heiligbeen en lichte voedselvergiftiging voor zowel JD als Marleen)
      Tussenstand poolen: 20 - 1 voor Jandaan
      Duurste overnachting: €42,- in Hong Kong (5 vierkante meter incl badkamer, zonder raam)
      Goedkoopste overnachting: €7,- in Guilin, China
      Keren contact gelegd met babies, peuters en kinderen, omdat zij toegankelijker en spontaner zijn dan hun ouders en/of als manier om contact te maken met diezelfde ouders met wie wij geen taal delen: 107
      Kattensnoepjes uitgedeeld: 34
      Keren ruzie: 1 (in een propvolle metro in Beijing, meegenietende Chinezen: 300)
      Keren ruzie met locals: 2 (Marleen die uit haar plaat gaat wanneer local €0,50 'exit' heft bij verlaten Chinese muur; pissig op treinstationbewakers die zakmes en spuitdeodorant afpakken als bedreiging van de veiligheid in de bullettrain)
      Bedrijfsbezoeken: 2 (de whiteboards van Sam Creative in Tianjin en de schepen(onderdelen) van IHC Merwede in Guangzhou)
      Dagen zonder Facebook, Google en YouTube: 41 (even ademhalen in Hong Kong tussendoor)
      Keren gevraagd om op de foto te gaan: 25
      Keren stiekem gefotografeerd: 88 (100% in China)

      Meer statistieken op verzoek :-)

      Hello Vietnam!!
      Read more

      Corine van der Rijst

      Wat een fijne lijst om de dag mee te starten! Overigens mis ik nijn in de statistieken en ik zie nog graag een ondersteunende grafiek;) xx

      11/26/15Reply
      Nel van der Rijst

      Ik ben geen bovenstromer maar vind het wel erg leuk om deze statistieken te bekijken. Maar 1x ruzie? ;)

      11/26/15Reply
      Ron van der Rijst

      1x ruzie...:) mooi...ook : vechten doet hechten.

      11/26/15Reply
      11 more comments
       
    • Day9

      Sapa - Lao Cai Wanderung :)

      August 4, 2019 in Vietnam ⋅ 🌧 23 °C

      Unseren zweiten Tag in Sapa haben wir genutzt, um eine sechsstündige Wanderung durch die umliegende Landschaft zu machen. Dabei haben wir insgesamt drei Dörfer passiert. Das Besondere daran war jedoch der Weg zwischen den Dörfern, denn hier konnte man immer wieder die unglaublich schöne Landschaft um sich herum bewundern. 😍😊⛰
      Die Berge sind gigantisch, die Reisterrassen von unglaublichem Ausmaß und die Pflanzen von sattem Grün. Begleitet haben uns auf unserem Weg drei H‘mong Frauen.
      Nur die Regenzeit hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ausgerechnet heute ist es nämlich nicht bei einem kurzen Schauer geblieben, sondern es hat den ganzen Tag über geregnet. Da unsere Wanderung nicht nur über normale Straßen, sondern vor allem durch schmale, steile und nun auch noch matschige und rutschige Pfade führte, dauerte es nur wenige Minuten bis unsere Schuhe komplett nass und matschig waren. Ein paar Minuten später lag dann auch schon der Erste von uns auf dem Boden... Mit der Hilfe von den drei Frauen, die diese Wanderung jeden Tag machen und anscheinend jeden Stein auswendig kennen, haben wir es zum Glück zum Schluss doch alle mehr oder weniger heile bis zurück zum Hotel geschafft. 🎊
      Im Hotel durften wir dann auch noch die (vermutlich) private Dusche des Hotelpersonals benutzten (Zumindest mussten wir um dort hinzugelangen erstmal durch deren Schlafzimmer gehen). Außerdem haben wir uns zum Abendessen einen Hot Pot bestellt. Wie der Name schon sagt bekommt man zunächst einen großen Topf (oder Wok-Pfanne) mit heißer Brühe, Pilzen, Bambus, Kartoffeln, Anananas, Tofu und Karotten auf den Tisch gestellt, in den man dann Gemüse, Fleisch und Nudeln hineintut. Nachdem das Ganze ein bisschen vor sich hingeköchelt hat, sucht sich dann jeder das aus dem Topf heraus, was er gerade essen möchte. 😊

      Am Abend ging es dann zurück von Sapa nach Lao Cai und von dort aus mit dem Zug zurück über Hanoi bis nach Ninh Binh. 😊🚃
      Read more

      Traveler

      Die Landschaft ist ein Traum

      8/4/19Reply

      Unbeschreiblich schön.Wie aus dem Bilderbuch. Schöne Reise euch noch weiterhin!!

      8/4/19Reply
       
    • Day7

      Sapa - Ham Rong Mountain

      August 2, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 27 °C

      Als nächstes auf unserer Route stand Sapa. Sapa ist eine Stadt in den Bergen und bekannt für die umliegenden Reisterrassen und eine einzigartige Landschaft. Mit dem Zug ist es eine achtstündige Fahrt von Hanoi aus, die man auf sich nehmen muss, um nach Sapa zu kommen. Um keine Zeit zu verlieren, haben wir uns für einen Nachtzug entschieden. Dieser fuhr um 22 Uhr in Hanoi los und erreichte um 6:30 Uhr Lao Cai, von wo aus wir noch eine Stunde mit dem Bus bis nach Sapa fahren mussten. In dem Nachtzug hatte jeder ein eigenes Bett, sodass es wirklich möglich war richtig zu schlafen. Nur das extreme Wackeln des Zuges und die vielen Geräusche um uns herum hielten mich leider vom Schlafen ab. Die anderen konnten sehr gut schlafen.
      In Sapa angekommen gab es ein leckeres Frühstück. Zum Glück war es uns möglich etwas früher einzuchecken, sodass wir nach dem Check in noch den gesamten Nachmittag hatten. Diesen haben wir genutzt, um uns die Stadt selbst und den darin liegenden See anzusehen. Außerdem haben wir den Ham Rong Mountain besucht. Es handelt sich dabei um eine tolle Garten-/Parkanlage mit vielen Blumen, Felsen und Bäumen, die sich einen Berg hinauf bis zu einer ganz oben liegenden Aussichtsplattform zieht. Von dieser Plattform aus kann man dann eine einzigartige Sicht über die Stadt und die umliegenden Berge und Reisterrassen genießen. Somit hatten wir wieder einen sehr gelungenen Tag in Vietnam 😊😍🚃
      Read more

    • Day6

      Weiter durch die Reisfelder

      March 2, 2017 in Vietnam

      Um 10:00 Uhr verlassen wir das Homestay und ziehen mit Mih weiter in Richtung ihres Heimatdorfs.

      Wir stoppen unterwegs für eine kleine Pause am Cau Mai Wasserfall. In Mihs Heimatdorf zeigt sie uns ihr Haus und wir bekommen wieder etwas selbst gekochtes zu essen.

      Gegen 16:00 Uhr sind wir wieder in Sapa und nehmen den Bus zurück nach Hanoi, wo wir um 21:30 Uhr ankommen. Hier teilen wir 4 uns ein Hostelzimmer. Wir sind alle total geschafft und packen nur noch die Taschen für den nächsten Tag, an dem Kim, Micha und ich direkt weiter nach Halong Bay fahren.
      Read more

    • Day151

      Sapa

      April 12, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 37 °C

      Sapa ist im Norden von Vietnam und liegt auf ungefähr 1600 Meter über Meer. Im Winter liegt hier teilweise sogar Schnee.

      Wir haben hier eine zweitägige Wanderung durch die Reisfelder unternommen.

      Traveler

      Auch in sapa ist’s trübe

      4/16/19Reply

      Wow.... So good!!!! Enjoined and take care!

      4/17/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Luổng Đỏ, Luong Do

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android