When we TRAVEL

  • Day14

    Shrine of Rememberance

    November 11, 2016 in Australia

    Zuerst einmal ein kleines Vorwort zu dem Ablauf dieses Blogs. Wir wurden oft angesprochen den Blog weiterzuführen. Ein täglicher oder auch wöchentlicher Bericht scheint uns momentan aber als sehr schwierig.
    Aus diesem Grund versuchen wir euch nun regelmäßig up zu daten und besondere Ereignisse wie bisher zu schildern.

    Wir beginnen mit unserem Besuch zum Shrine of Rememberance in Melbourne.
    Der Shrine ist ein Kriegsdenkmal mit ausladenden Blick auf die Skyline.
    Um diesen zu besichtigen suchten wir uns einen Tag mit besonders schönem Wetter aus und richteten uns ein Festmal bestehend aus Gnocci mit Gorgonzola, Fruchtsalat und Wassermelonen in Tupperdosen, an. Dieses verspeisten wir in dem nahe gelegenen botanischen Garten. Nach einem kleinen Nickerchen in der Sonne machten wir uns auch schon wieder auf den Weg nach Hause um den Abend mit unserem neu gewonnenen Freunden aus Deutschland ausklingen zu lassen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day12

    #Tag 7-11 von 227

    November 9, 2016 in Australia

    Da unsere Tage hier in Australien langsam zu einem
    Alltag übergehen und wir dadurch nicht täglich einen höchst interessanten Bericht schreiben können, haben wir uns dazu entschieden die letzten Tage in diesem Zusammenzufassen.

    Unser Alltag besteht daraus morgens zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr aufzustehen, zu frühstücken und dann ein paar Geschäfte abzuklappern um zu fragen ob sie Jobs zu vergeben haben. Haben wir das Gefühl hier etwas erfolgreich gewesen zu sein, belohnen wir uns damit Melbourne Stück für Stück weiter kennen zu lernen. So haben wir bereits die Shopping Mall, den Federation Square, den Queen Victoria Market, einen kleinen Teil vom Strand und verschiedene (wohlgemerkt wunderschöne und sehr große Parks!) die Melbourne zu bieten hat erkundschaftet. Haben wir nun ein schönes Plätzchen gefunden, ruhen wir uns dort für ein bis zwei Stündchen aus.
    Auf dem Rückweg zum Hostel gehen wir meist was einkaufen und im Hostel angekommen bereiten wir unser Essen zu. Da das Hostel nicht die gemütlichsten Plätze zum Essen bietet, machen wir uns abends auf dem Weg zu unserem nächst gelegenen Park und genießen dort unser Essen zu den letzten Sonnenstrahlen.
    Glücklicherweise lernt man hier schnell neue Leute kennen, sodass man dann abends in gemütlicher Runde den Tag ausklingen lassen kann. Wie zum Beispiel gestern als wir uns mit zwei Mädels aus Deutschland und etwas Wein an den "Yarra River" gesetzt haben und den Blick auf die Skyline Melbournes genossen.
    So verstreichen die Tage hier in Australien fast wie zuhause.

    Da es momentan noch relativ frisch in Melbourne ist, haben wir das Touristen Programm auf das Wochenende verschoben, da es dann schöneres Wetter geben soll.
    Read more

  • Day10

    First stop: DUBAI - Video

    November 7, 2016 in Australia

    Hier kommt nun endlich das versprochene Video welches die einzigartigen Eindrücke die wir in Dubai bekommen haben zusammenfasst. Falls ihr also fünf Minuten Zeit habt, dann schaut gerne mal rein.

    Link zum Video: https://youtu.be/1fn2x8QMYo0

  • Day7

    #Tag 5/6 von 227

    November 4, 2016 in Australia

    Die ersten Schritte in Australien.

    Dank Christina - unserem Organisationstier - gelangten wir mit einem Shuttleservice absolut problemlos vom Flughafen direkt zu unserem ersten Hostel.
    Dort angekommen verstauten wir unsere Rucksäcke, da der Check-in erst ab 14:00 Uhr möglich war, und wir bis dahin ohne Rückenprobleme einen ersten Einblick von Melbourne kriegen wollten.
    Wir schafften es allerdings nicht allzu weit, da wir von dem Flug noch recht erledigt waren, und entschieden uns dementsprechend mit Café und Sandwich gewappnet an das Flussufer des "Yarra River" mitten in Melbourne zu legen und uns bis zum Check-in ein wenig auszuruhen. Auf dem Rückweg beantragten wir unser Australisches Konto, damit wir schnellstmöglich in das Berufsleben Australiens eintauchen können.
    Eingecheckt im Hostel lernten wir unsere zwei Mitbewohner, James von den Philippinen und (wir wissen nicht mehr wie er heißt, man konnte ihn sehr schlecht verstehen) aus Frankreich kennen.

    Da wir den Rest des Tages aber noch nutzen wollten, machten wir uns auf den Weg zum Strand. Dieser Besuch stellte sich aber im Nachhinein als relativ kurz da, da uns der Jetlag traf wie ein Hammerschlag und wir bereits auf dem Hinweg in der Bahn nur noch an unser Bett denken konnten.
    Nachdem unser kläglicher Versuch am Strand zu schlafen durch den kalten Wind beendet wurde, machten wir uns bereits um 18:00 Uhr auf den Rückweg, mit dem einzigen Wille nun in einem kuscheligen Bett zu schlafen.
    Dies taten wir dann auch, von 19:00 Uhr bis 08:00 Uhr morgens.

    Man könnte nun denken, dass wir danach ausgeschlafen den neuen Tag beginnen könnten, doch fühlten wir uns schon auf den Weg zu einem weiteren Termin in der Bank immer noch schlapp.

    Da wir nun voll ins Backpacker Leben einsteigen wollen, gingen wir einkaufen, denn ab jetzt ist selber kochen angesagt.
    Und so sitzen wir auf einer Straßenbank in Melbourne mit frischen Ravioli in der Tupperdose und genießen die letzten Sonnenstrahlen.
    Read more

  • Day6

    #Tag 4 von 227

    November 3, 2016 in Australia

    Next stop: Melbourne

    Da sich der Flug von Dubai nach Melbourne über einen ganzen Tag erstreckte (auch aufgrund der Zeitverschiebung), empfanden wir es als Notwendigkeit auch diesem einen Eintrag zu widmen.
    Viel zu berichten gibt es natürlich nicht.
    Zusammenfassend: 13 Stunden Flug, suboptimales Essen und eine viel zu kalt eingestellte Klimaanlage.
    Mrs. Murmeltier gelang es trotzdem die Hälfte des Fluges zu schlafen, während sich Christina mit dem bald kommenden Video auseinandersetzte.Read more

  • Day4

    #Tag 3 von 227

    November 1, 2016 in the United Arab Emirates

    Ein neuer Tag - ein neuer Morgen.

    Auch an unserem letzten Morgen in Dubai entschlossen wir uns nochmal den Pool zu besuchen und das immer gute Wetter zu genießen. Vor Ort entschieden wir uns heute die Küste Dubais zu besuchen, da wir bereits die Stadt wie auch die Wüste Dubais ausführlich erforscht haben.

    Wir machten uns auf den Weg zu Atlantis - The Palm, welches sich im Nachhinein aber als Enttäuschung darstellte, da die Anlage für Touristen nur in wenigen Bereichen zu betreten war.
    Also führten wir unsere Küstenreise fort zu dem Jumeriah Beach, welcher unmittelbar am Burj al Arab gelegen war. Dieser wurde uns von unserem neuen besten Freund - dem indischen Taxifahrer (der absolut kein Auto fahren konnte) - als schönster empfohlen. Der Strand konnte mit einem einmaligen Ausblick und wunderschönem, angenehm warmen Wasser der Empfehlung gerecht werden.

    Da wir eine Reservierung für den letzten Abend hatten, entschieden wir uns schon relativ früh zu gehen, um noch ausreichend Zeit zum duschen, ausruhen und fertig machen zu haben.

    Das Restaurant gelegen am Fuße des Burj Khalifas mit atemberaubendem Blick auf die Fontänen bot uns einen wundervollen letzten Abend und wahrlich krönenden Abschluss.
    Hier nochmal einbesonderen Dank an Felines Mama und ihren guten Freund Tarek für diese Möglichkeit.

    Zurück zuhause angekommen packten wir wiederwillig unsere Rucksäcke und fielen wie Steine ins Bett mit der Vorfreude auf die kommenden Monate in Australien.
    Read more

  • Day3

    #Tag 2 von 227

    October 31, 2016 in the United Arab Emirates

    Tag 2: Wüstensafari in Dubai

    Aufgewacht. Losgelacht. Nass gemacht.

    Ungefähr so könnte man unseren Morgen beschreiben. Denn da wir den Pool am vorherigen Tag leider nichtmehr besuchen konnten, war das heute unsere erste Aktivität.
    Da unsere heiß geliebte Kamera, dessen hoch geschätzte Qualität ihr bald schon kennen lernen werdet, uns allerdings kurz darauf schon ein wenig Probleme bereitete, machte sich Christina auf den Weg diese Problem aus der Welt zu schaffen, während Feline genüsslich zwei Stunden lang im Himmelbett am Pool schlief. (Man kann ihr dies nicht übel nehmen da sie A) nichts von dem Problem wusste und B) ja schon um die unglaubliche, unmenschliche Uhrzeit von 09:00 Uhr morgens von Christina aus dem Bett gezerrt wurde. Man muss hierzu wissen dass sie zur Gattung Murmeltier gehört).

    Nächster Programmpunkt war dann die Wüstensafari, welche wir im Nachhinein unterschätzt haben. Sie bot uns eine abenteuerliche Reise durch die Wüste plus Quadfahren plus Kamelreiten PLUS Barbecue bei Arabischer Musik und Bauchtanz unter freiem Himmel.

    Das Ganze ist hier schriftlich schwer zu beschreiben, sollte euch aber durch das kommende Video einen besseren Einblick ermöglichen.

    Im Moment lassen wir mit arabischen Bulgur bei kuschligen 28 Grad den Tag ausklingen und schicken euch liebe Grüße aus Dubai.
    Read more

  • Day2

    Erster Tag in Dubai - UPDATE

    October 30, 2016 in the United Arab Emirates

    Ein wundervoller erster Tag neigt sich dem Ende zu. Nachdem wir morgens um 06:00 Uhr gelandet sind und die Koffer abgeholt haben, haben wir uns auf den Weg zum Hotel gemacht. Das Hotel ist sehr schön und wird - sehr wahrscheinlich - die beste Unterkunft sein, die wir in den nächsten 8 Monaten haben werden. Denn ein Pool erwarten wir nicht überall 😉.
    Nachdem wir eingecheckt haben konnten wir glücklicherweise schon um 08:00 Uhr das Zimmer beziehen, was besonders Christinas Rücken aufgrund des 20 Kilo schweren Rucksackes in die Karten spielte. (Kommentar von Feline: Schwierigkeiten beim gerade Stehen und Turbulenzen auf der Rolltreppe inbegriffen). Nach kurzer Pause beschlossen wir uns die Innenstadt von Dubai zuerst anzugucken. Gestärkt von einem frisch gepressten Orangensaft bestaunten wir die Dubai Mall, das inbegriffene Aquarium und den berühmten Wasserfall.
    Ob man es glaubt oder nicht, auf den Burj Khalifa (das höchste Gebäude der Welt!) sind wir erst zufällig gestoßen. Doch Zufälle lohnen sich immer, denn wir erhaschten einen einmaligen Anblick des Prachtjungen vom Hinterausgang der Mall (siehe Bild).
    Geleitet von dem türkisen Wasser gelangten wir zum anliegenden "Souk al Bahar". Hier beschlossen wir endlich was zu essen.
    Um die Atmosphäre an diesem Platz ein bisschen genauer zu beschreiben, stelle man sich einen Erlebnispark vor der all die Klischees bedient (Musik, Liebe zum Detail und geleckt saubere Strassen).
    Im Anschluss an das Mittagessen begaben wir uns zum 125 Stockwerk des Burj Khalifas. Was uns hier erwartete ist warscheinlich jedem klar und lässt sich am besten an Hand eines Bildes beschreiben.
    Da das Timing heute auf unserer Seite war schafften wir es auch hier zufällig genau zum Start der Choreographien der Wasserfontänen.
    Hier erwartete uns ein unbeschreiblicher Anblick der allein es schon lohnenswert macht Dubai zu besuchen.
    Da uns dieser Anblick derart entzückte entschieden wir uns mit unserem Abendessen auf eine Mauer zu setzen und abwechselnd den Fontänen und den unglaublichen Lichterspielen der Straßen -insbesondere des Burj Khalifas- unsere Aufmerksamkeit zu schenken.
    Diese absolut zufriedene Atmosphäre wurde von dem lauwarmen, angenehmen Wetter noch gekrönt.

    Zusammenfassend ein sehr, SEHR erfolgreicher erster Tag, der uns absolut positiv auf unsere weitere Reise blicken lässt.

    P.S.: Hier hat jeder, wirklich JEDER Laden bis 24 Uhr geöffnet, selbst an einem Sonntag.
    Read more

  • Day1

    Start der Reise - Abflug nach Dubai

    October 29, 2016 in Germany

    Jetzt geht es los - wir sind eingecheckt und sitzen am Gate ✈️

Never miss updates of When we TRAVEL with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android