Satellite
Show on map
  • Day8

    Gokarna

    February 10, 2018 in India ⋅ ⛅ 4 °C

    Da die Fahrt von Badami nach Gokarna nur gut 6 Stunden dauerte, bin ich dort schon gegen 3 Uhr morgens an der Haltestelle Gokarna Cross ausgesetzt worden. Noch circa 10Km von Gokarna entfernt bietet diese eher spartanische Haltestelle an der Autobahn eine gute Gelegenheit für den einen oder anderen Autorickshaw-Fahrer sich in der Nacht etwas dazuverdienen zu können. Ein Service, den ich allein im Dunkeln und in fremder Umgebung natürlich gern angenommen habe (400 Rupees, 5€), um nicht laufen zu müssen.
    Im eigentlich online gebuchten Hostel angekommen galt es dann erstmal den Rezeptionisten aus dem Bett zu klopfen, damit er ein Bett für mich beziehen kann, welches natürlich auch schon hätte vorbereitet sein können. Gegen 5 Uhr morgens kam ich dann immerhin zum Schlafen.

    Das Örtchen Gokarna beherbergt meiner Meinung nach hauptsächlich französische und russische Touristen. Warum das so ist, weiß ich nicht. Daneben gibt es noch gut 5 Strände, welche die kleine Halbinsel auf dem der Ort gelegen ist, umgeben. Während an diese unzählige Cafés und Hotels in gutem indischen Standard angrenzen, scheint mir das Hinterland fast unberührt. Das dies nicht so ist, da vermutlich jeder versucht dort an Touristen zu verdienen, zeigen die vielen Schilder und Hinweise auf Gasthäuser. Dennoch habe ich durch die vielen Gärten und bewirtschafteten Äcker einen sehr gemütlichen und ländlichen Eindruck gewonnen.

    Zur groben Erkundung der Gegend hat mir ein Tag gereicht. Somit habe ich mich nach der zweiten Nacht dann am Sonntag zusammen mit ein paar indischen Studenten aus Chennai auf dem Weg nach Goa (nördlich) gemacht. Die Jungs hatten zufällig die gleiche Zugfahrt vor sich und haben mir auch direkt bei der Buchung des Tickets geholfen. Ich bin allerdings, um es ganz genau zu sagen, in das Örtchen Panjim weiter gefahren, ohne die Jungs.
    Read more