Satellite
  • Day13

    Sri Lanka Tag 13

    January 13 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute sind wir wieder halbwegs gut ausgeschlafen um 7 aufgestanden und nach unserer Yoga Runde ging es zum Frühstück über. Dieses mal gab es einen Melonenshake ohne Finger oder Fußnagel.😬
    Notiz an uns: Wir müssen unbedingt dran denken die Strohhalme abzubestellen!! (Einige Läden verwenden bereits wiederverwendbare Halme, die meisten jedoch Plastikstrohhalme und das in jedem Getränk!)
    Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg zum Krokodil Felsen gemacht. Der Weg dorthin ging letztlich über den Strand, daher mussten wir das tuk tuk abstellen und uns zu Fuß auf den Weg machen. Kaum hatten wir unser tuk tuk geparkt, kam auch schon ein Einheimischer. Dieser hat sich selbst als Reiseführer verstanden und ist uns bis zum Krokodil Felsen nicht mehr von der Seite gewichen. Um zum Felsen zu gelangen mussten wir noch durch einen hüfttiefen Fluss mit Krokodilen (keine Sorge wir haben dort keine gesehen😜) durchqueren. Dort angekommen hatten wir einen atemberaubenden Ausblick auf Arugam Bay und Umgebung. Nach ein paar Schnappschüssen wurden wir von zwei Hunden besucht, welche voll mit Parasiten waren. Uns blutet immer das Herz solche Hunde zu sehen, wir würden sie am liebsten alle mit nehmen.. Nachdem die Hundis ein paar Bilder von uns aufgepimpt hatten haben wir uns wieder auf den Weg zu unserem Tuk Tuk gemacht. Auf dem Weg durchs Wasser hätte einer der Hunde fast von mir gerettet werden müssen, da die Strömung sehr stark war und er drohte abzutreiben. Kurz vor meinem lossprinten hat er es zum Glück alleine geschafft.😊 Hungrig ging es zu unsrem “Stammlokal“ (Mantra Café). Dort wurde, bis das Essen fertig war, mit der Tochter der Besitzer gespielt, da sie ganz selbstverständlich ihre Bauklötze auf unserem Tisch ausleerte. Heute gab es einen Schoko-Bananen Roti und einen vegetarischen Kottu Roti dazu einen Kaffee und einen Mango Shake. Danach ging es weiter Richtung Naturschutzresort, wo wir ein paar Affen, Pfauen, Vögel und ein Krokodil vor die Linse bekommen haben. Leider bin ich immer langsamer als die Tiere, sodass mir einige tolle Shots entgangen sind. Um der Mittagssonne zu entfliehen machten wir uns auf den Weg zur Unterkunft. Dort angekommen wurde sich kurz im Zimmer verkrochen, danach testeten wir unsere Hängematte aus, machten eine halbe Stunde Sport, gingen duschen und suchten uns ein schönes Plätzchen zum Abendessen. Für 5€ gab’s ein tolles (mega scharfes) Curry mit Reis, eine Cola, ein Ginger Bier und zum Nachtisch einen Krebbel 😄 Da unser WLAN auf dem Zimmer fürn Arsch ist (vielleicht auch, weil wir in einem Tag das Monatspaket aufgebraucht haben), setzten wir uns noch kurz in den Frühstücksbereich. Als uns dann die Mücken überfielen flohen wir aufs Zimmer. Tag Ende.
    Read more