Satellite
Show on map
  • Day9

    Tagesausflug zum Ice Lake (4600m)

    October 6, 2019 in Nepal ⋅ ⛅ 8 °C

    Zur Akklimatisierung sind wir das erste Mal zwei Nächte in einer Unterkunft geblieben und sind so von Braga aus zum Ice Lake auf 4600m gewandert. Das soll unseren Körper hoffentlich auf die kommende Passüberquerung von Thorong La auf 5400m vorbereiten.
    Der gut vierstündige Anstieg hatte es wirklich in sich! Auf 7km hatten wir 1200 Höhenmeter zu bewältigen. Bei nur noch um die 50% absolutem Sauerstoffgehalt in der Luft im Vergleich zum Meeresniveau kamen wir merklich schneller außer Atem! Wir krochen die steilen Serpentinen in einer Art Slo-Mo-Gang hoch: einatmen - rechter Fuß, ausatmen - linker Fuß. Die anderen Touris machten es genauso, was ein doch etwas lustiges Bild abgab.
    Auf dem Weg begleiteten uns immer wieder die bunten Gebetsfahnen. Die Gebete auf den Fahnen sollen übrigens über den Wind mit der Zeit weggetragen werden, um so erhört zu werden.
    Außerdem kamen wir an zwei Yak-Herden vorbei. Yaks sind schon wirklich große Tiere, vor denen man doch Respekt haben sollte (ein Italiener wurde wohl kurz vorher von einem Yak drei Meter über den Boden geschliffen bei dem Versuch, ein Selfie mit einem Yak zu machen).
    Der Blick oben auf den Ice Lake und das dahinter liegende Annapurna-Massiv belohnte die Anstrengung! Wir trafen Anja aus Deutschland und ein französisches Pärchen, die wir schon die letzten Tage immer wieder gesehen haben. Zwei Deutsche waren so mutig und sind im See baden gewesen - das war uns aber doch zu heftig. Unsere Körper hatten offensichtlich schon genug mit der Höhenanpassung zu kämpfen und erinnerten uns durch aufkommende Kopfschmerzen immer wieder daran, ordentlich Flüssigkeit zu uns zu nehmen.
    Nach zwei entspannten Stunden am See haben wir uns an den Abstieg gewagt. Es ging wirklich steil bergab und wir waren beeindruckt, was wir vorher alles hochgewandert sind. Nach knapp drei Stunden waren wir wieder unten.
    Ziemlich süß war, dass uns ein Hund den ganzen Weg bis zum See begleitet und immer drauf geachtet hat, dass wir in Sichtweite bleiben. In Braga hat er dann aber zum Glück seine anderen Hundefreunde wiedergetroffen, weshalb der Abschied nicht so schwer war.
    Jetzt freuen wir uns schon auf das leckere Essen von Koch Karma in der Lodge :)
    Read more

    Tabea L

    Super schöne Bilder, weiter so :)

    10/6/19Reply

    Tolle Bilder !!! Macht sehr viel Spaß euch zu begleiten. 👍

    10/8/19Reply