Satellite
Show on map
  • Day33

    2.Tag Marrakesch

    February 20 in Morocco ⋅ ⛅ 16 °C

    Nachtrag: wir sind wieder nach Marrakesch gefahren. Da das Taxi ab Campingplatz in die Stadt unverschämt teuer ist, sind wir 3 Kilometer zur Strasse gelaufen und würden von einem Hotelchuttle aufgelesen und für 1/3 des Preises nach Marrakesch und wieder zurück gefahren. Wir stiegen am D jemaa el Fnaa aus und begannen hier den Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten. So sahen wir, leider nur von außen, geschlossen für Nichtmoslems, die Koutoubia Moschee an,die von einem Park teilweise umschlossen wird. Als nächstes standen die Saadier Gräber auf dem Programm, die waren nicht leicht zu finden. Dabei gelang mir ein Foto von der Kasbah Moschee, die Tür stand einen Spalt offen. Die Saadier Gräber sind prachtvolle Gräber von Sultanen ,die fast alle ermordet wurden. Die Grabstätten würden zugemauert und erst 1917 wieder entdeckt. Wir durchstreiften das alte Juden Viertel ( so stellte ich es mir vor anhand von Büchern) , und fanden den Bahia Palast. Der ist aber nur mit Führer zu besichtigen, wir hätten warten müssen. Daneben ist ein tolles Riad, dort konnten wir Bier auf der Terrasse trinken. Über den Preis reden wir nicht... das Riad ist ein Traum aus 1001 Nacht. Danach ging's auf den Place des Ferblantiers. Dort aßen wir und guckten dem treiben zu. Leider ist die Koran Schule bis 2020 geschlossen, wir gingen dann durch den Souk . Man musste aufpassen auf die Mopeds, die hier durchfahren. So etwas würde bei uns nicht erlaubt werden. Dann waren wir zum Abschluss noch auf dem Djemaa el Fnaa Platz. Hier war inzwischen alles aufgebaut und die Menschen strömten auf den Platz, natürlich auch viele Touristen. Ein ohrenbetäubender Lärm.. aber schön anzusehen. Um 19.30 Uhr wurden wir wieder abgeholt, es reichte dann auch. Negativ fielen uns ganz viele Bettler auf, und viele Mopeds im Straßenverkehr fahren ohne Licht. Trotz des Wahnsinnsverkehr haben wir noch keinen Unfall gesehen...Read more