Satellite
Show on map
  • Day14

    Chichen Itza und Cenote Ik Kil

    May 21 in Mexico ⋅ 🌬 34 °C

    Weiter geht es mit der Fähre und dem Bus über Chiquila nach Valladolid.
    In Valladolid angekommen steht jetzt zum ersten mal richtiges Sightseeing an. Um möglichst in Ruhe und ohne Menschenmassen den berühmten Majastätte und eines der sieben Weltwunder der Moderne Chichen Itza zu besichtigen, sind wir schon ganz früh raus. Um sieben ging es mit einem Collectivo (eine Art Kleinbus) los. Tatsächlich gehörten wir zu den ersten, die das Gelände erkunden durften. Die Pyramide Kukulcán wurde zwischen 600 und 1000 n.Ch. erbaut und ist das Wahrzeichen der Ruinenstadt. Das Gelände ist aber noch viel größer und beinhaltet noch ein Dutzend weiterer Ruinen und zwei Cenoten (Süßwasserseen in Höhlen). Wir waren auf jeden Fall ziemlich beeindruckt und haben uns am Abend gleich noch eine Doku zur der Majakultur angesehen. Das ganze ist bei den mexikanischen Temperaturen aber auch ziemlich schweißtreibend und anstrengend. Wir waren ca. 2,5h zu Fuß unterwegs. Deshalb waren wir froh über eine kleine Abkühlung in einer nahe gelegenen Cenote. Ik Kil ist wirklich ein Traum. Leider waren wir hier aber erst um 12 Uhr mittags, weshalb wir das Becken mit mindestens 30 weiteren Touristen teilen mussten. Trotzdem hat diese Cenote absolutes Paradiespotential!Read more