Satellite
Show on map
  • Day43

    Arequipa & Colca Valley

    June 19, 2019 in Peru ⋅ ☀️ 24 °C

    Mit dem Luxusliner ging es über Nacht in die Kolonialstadt Arequipa, die zweit größte Stadt in Peru. Die Busse in Peru legen den Standart wirklich nochmal höher. Damit lässt es sich ziemlich angenehm reisen. Die Busse sind hier wie Langstreckenflieger ausgestattet und haben darüber hinaus auch noch mehr Beinfreiheit und verstellbare Lehnen.

    Arequipa wird auch die weiße Stadt genannt, aufgrund der vielen historischen Gebäude aus weißem Lavastein. Die Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist auch wirklich traumhaft schön. Vor allem die große Kathedrale am Plaza de Armas hat mich umgehauen.
    In Arequipa habe ich mich nun auch endlich noch mit den nötigsten Wandersachen ausgestattet.
    Am zweiten Tag unternahmen wir einen ganztägigen Ausflug in das Colca Tal. Dafür mussten wir um halb drei in der Nacht aufstehen und Abfahrtsready machen. Ich muss sagen, auf der Tour konnten wir wirklich viel sehen und landschaftlich ist das Tal absolut faszinierend, aber es gibt glaub ich bessere Möglichkeit diese Region zu entdecken. Auf unserer Tour konnten wir die großen Condor Vögel sehen, den zweittiefsten Canyon der Welt (Colca) bestaunen, in heißen Thermalquellen baden, Alpakas streicheln und auf 5000 Meter mehrere Vulkane sichten. Allerdings war es für unseren Geschmack ein wenig zu touristisch durchgeplant und wir saßen ganze neun Stunden im Bus. Die zwei Tages Trekkingtouren sollen da besser sein oder man übernachtet in Chivay und startet von dort aus Trekkings oder kleinere Bustouren, dann spart man sich die dreistündige An- und Rückfahrt. Trotzdem war der Tag wirklich ein Erlebnis für uns.
    In Peru ist unsere Reise ziemlich eng durchgetaktet, weshalb wir auch hier nach zwei Nächten schon wieder los müssen.
    Read more