janaschreibtmanohnedi

Joined November 2019
  • Nov18

    Sonne, Sonne, Sonne

    November 18, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 14 °C

    Heut ging es für uns über die bekannte Brücke nach Cascais zur Jesus Statue. Auch dieses Mal hatten wir keinen 100%igen Erfolg mit den Öffis aber letzten Endes kamen wir an. Die Sicht auf die Brücke war wunderschön und auch die Statue von so nah zu sehen war beeindruckend. Nachdem wir auch auf der Plattform der Statue waren, sind wir gefühlt eine halbe Ewigkeit nach Belém gefahren. Und das, obwohls so nah aussah. In Belém haben wir uns die Originalen Pastéis de Belém schmecken lassen und sind anschließend in den Park vor das Kloster gesessen, um dort ausgiebig die Sonne auszukosten. Wir gegen Abend zu einem Aussichtspunkt gehen, um dort den Sonnenuntergang anzuschauen. Auf dem Weg dorthin haben wir einen Stopp eingelegt, da in einer, auf unserem Weg liegenden Straße, ein Film gedreht wurde. Dieses Schauspiel ließen wir uns natürlich nicht entgehen. Einen weiteren „Stopp“ haben wir in Alfama eingelegt. In diesem Stadtviertel waren wir bisher noch nicht. Am Tejo waren wir auch nochmal. Kaum zu glauben, aber wir haben es dann tatsächlich rechtzeitig zum Aussichtspunkt geschafft und konnten den Wunder, wunderschönen Sonnenuntergang anschauen. Zum Abschluss des Tages sind wir Pizzaessen und Cocktailttrinken gegangen. Der Barbesitzer war super lieb. Der hat uns jeden Cocktail genaustens erklärt und ich finde, dass das ein sehr guter letzter Abend war.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Nov17

    Regentag

    November 17, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute morgen ging es sehr früh los. Ungewollt. Eigentlich war unser Plan auszuschlafen. Allerdings ging gegen 5.30 der Feueralarm in unserem Gebäude los. Warum auch immer, denn ein Feuer konnte wir nicht sehen. Außer uns hat der Alarm auch nur einen weiteren Gast interessiert. Der hat dann auch kurzerhand den Alarm ausgemacht, da sich vom Hostelpersonal niemand dafür verantwortlich fühlte, bzw. haben die den Alarm erst gar nicht mitbekommen. Wir sind dann auf jeden Fall nochmal ins Bett.
    Da Regen vorhergesagt war, machten wir uns auf zum Ozeanarium. Das ist das größte Indoor Meeresaquarium in Europa. Selbst für weniger Fisch und Wasserinteressierte wie wir ist der Ausflug als Schlechtwetteralternative echt super! Man sieht viel, das Aquarium ist interaktiv und man lernt sogar noch was.
    Anschließend sind wir nach Belém gefahren, um dort auf den Torre de Belém zu gehen. Für schlappe 3€ hat sich das total gelohnt. Oben angekommen hat man wieder mal die Brücke und Jesus-Statue gesehen und die Aussicht war einfach nur wunderschön.
    Zum Abschluss des Tages haben wir in der supervollen Markthalle (TimOut Market) noch Abendgegessen. Zu der Halle wollen wir morgen oder übermorgen untertags nochmal hinschauen, denn da haben dann auch hoffentlich die eigentlichen Märkte geöffnet. Heute Abend waren „nur“ die Essensstände geöffnet.
    Read more

  • Nov16

    Wunderschön fix und fertig

    November 16, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 10 °C

    Heute morgen ging’s für einen längeren Halbtagesausflug nach Sintra. Anfangs hatten wir Mitreisende, die wir in unserem Hostel kennengelernt haben. Warum auch immer haben die uns quasi blind vertraut und wir sind immerhin zusammen bis zum Hauptbahnhof gefahren. Angekommen in Sintra, haben wir uns für den fußigen Aufstieg entschieden. Man spart sich viel Geld und allein schon der Weg hoch zur Ruine ist sooooooooo wunderschön, dass mir des Öfteren die Worte gefehlt haben, einfach weil es eben so wunder, wunderschön war. Oben von der Ruine haben wir neben der Chinesischen Mauer auch das Meer und weit ins Landesinnere gesehen. Allgemein war heute das Wetter perfekt für diesen Ausflug. Gegen 15 Uhr machten wir uns wieder auf zum Hostel, um dort eine kurze Siesta einzulegen. Der Tag war doch mal wieder anstrengender als gedacht. Wie schon das ein oder andere Mal erwähnt, sind die Öffis nicht unsere allerbesten Freunde. Wir dachten, dass man, wie in der Metro, im Bus ein- und auch wieder ausstempeln muss. Ist nicht so! Die Stadt hat somit von jedem von uns zwei Fahrten geschenkt bekommen. Nch der Erholungspause ging’s auf Richtung Alfama. Dorthin sind wir mit einer der klassischen E-Trams hingefahren. Und die war richtig richtig voll. Man dachte immer, dass niemand mehr rein passt, aber man wurde eines besseren belehrt. War auf jeden Fall ne Erfahrung wert! In Alfama waren wir in einer Bäckerei um uns dort was zu Essen zu holen. Hat auch n bissl gebraucht bis wir gecheckt haben, dass man um bestellen zu können, eine Nummer ziehen muss. Nach einem „Irgendetwas“, einem Pastéis de Nata und einem Cocktail liesen wir unseren Abend entspannt bei Lieblings.......-Fragen, einem babsüßen Getränk und gerösteten Mais ausklingen.Read more

  • Nov15

    Nauf und Nab

    November 15, 2019 in Portugal ⋅ 🌙 9 °C

    Erkenntnis des Tages: Hier in Lissabon läuft man erst ne ganze Weile steil den Berg rauf, um dann direkt wieder runterzulaufen. Vielleicht trägt auch das zum Charme der Stadt bei. Heute morgen sind wir zur LX Factory gelaufen. Dieser Ort ist einfach nur magisch. Lauter süße kleine Läden. Von Harry Potter Fanart über einen Laden, in dem alles aus Kork war, bis hin zu super teuren Läden, war alles dabei. Anschließend wollten wir zum Elevador de Santa Justa. Irgendwie verstanden wir das mit den Öffis nicht so gut und brauchten daher ne ganze Weile bis wir ankamen. Als wir dann schließlich am Aufzug waren, spielten direkt davor supercoole Straßenmusiker. Die haben auf jeden Fall richtig gute Stimmung gemacht. Anstatt viel Geld für den Aufzug zu bezahlen, sind wir hochgelaufen und haben uns die wunderschöne Aussicht angesehen. Anschließend sind wir zu „Manteigaria“ gelaufen, um dort Pastéis de Nata zu kaufen. Die sind einfach nur köstlich und sättigen viel mehr als beim ersten Blick gedacht. Laut unserem Lissabon-Kontakt seien dies auch die besten Pastéis de Nata, die es gibt. Sogar besser als die Originalen aus Belem. Eigentlich wollten wir irgendwo rein ins Warme, aber uns hat’s dann doch zum Fluss Tejo verschlagen. Dort konnten wir auch die Golden Gate Bridge und die Jesus Statue am Hamburger Hafen in Rio betrachten. Dann wollten wir wirklich reinsitzen und sind mit der Metro ein paar Stationen in irgendeine Richtung gefahren. Wie es der Zufall (und die super nett lächelnde Kellnerin) wollte, landeten wir in einer stylisches Weinbar. Nachdem wir uns im Hostel ausgeruht haben, geb’s zum Abschluss den zweiten Urlaubstages eine mega leckere Vizza in einer von außen recht unscheinbaren Pizzaria. Aber we bereits bekannt: Die inneren Werte zählen.Read more

  • Nov14

    Los gehts

    November 14, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 15 °C

    Los ging’s heut morgen vom Allgäu Richtung Flughafen. Erst in der einen, dann in der anderen und dann in der nächsten Bahn. Dabei durfte Jojo ihrem langersehnten Traum folgen und das ein oder andere Mal Schaffnerin spielen. Angekommen am Flughafen ging’s auf direktem Wege zum Gate. Nachdem ich als Jojo einreisen wollte (das ging unverständlicher Weise nicht), wurde unser Handgepäck gewogen. Ich hatte exakt 8kg und somit durfte auch mein Gepäck mit zu uns. Kurz vor der Landung stellten wir fest, dass wir ja eine Stunde Zeitverschiebung haben. Joa, ich würd mal sagen: Vorbereitet wie eh und je. Unser Hostelzimmer ist super! Ein riiiiiiiiesiger Badspiegel und sogar ein eigener Außenbereich. Um was gutes zum Abendessen zu finden, sind wir einfach mal quasi ins blaue losgelaufen und haben bereits tolle Sachen entdeckt. Wir können jetzt schon den Charm der Stadt durch die wunderschönen Fassaden, kleinen Gassen und niedlichen Cafés spüren.Read more

Never miss updates of janaschreibtmanohnedi with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android