Satellite
Show on map
  • Day168

    Puerto Escondido

    February 21 in Mexico ⋅ ☀️ 32 °C

    Donnerstag Nachmittag:
    Jedes Jahr gehe ich immer wieder gerne auf den Jahrmarkt, fahre mindestens mit einem Fahrgeschäft, das sich dreht, überschlägt oder auf andere Art und Weise den Magen hoch hüpfen lässt. Auch lausche ich gerne den Klängen von Salsamusik und betrachte ebenso gerne vorbeiziehende und sich verändernde Landschaften. Dass die Lieblingsorte meiner Reise bisher immer im Warmen lagen, brauche ich vermutlich auch nicht mehr zu erwähnen. Eigentlich sollte ich mich demnach nun gerade in meinem Paradies befinden: Eine siebenstündige Wilde-Maus-Fahrt in erster Reihe in praller Sonne bei altmexikanischen Schlagern. Überraschung: Ich find's gar nicht mal sooo toll. Dieses Puerto Escondido muss Einiges wieder wett machen, was ich im Vorhinein an Qualen erleide. Bis ich nämlich überhaupt erst mal in dem wilden Kleinbus ohne Klimaanlage sitze, zählen wir nämlich schon knapp zwei Stunden Verspätung, da bis kurz vor der Abfahrt noch ein paar Mechaniker unter dem Wagen liegen und daran rumschrauben. Wäre nicht weiter dramatisch, wenn ich nicht zuvor ziemliche Hektik gehabt hätte, pünktlich vor Ort zu sein. Oder wenn meine künftige Unterkunft eine 24-Stunden-Rezeption hätte, bei der ich auch nach 20 Uhr noch einchecken könnte...

    Später, immernoch unterwegs:
    Die Musik wurde besser, die Straßen schlechter, aus praller Sonne wurde eine sternenklare Nacht, aus sieben Stunden acht oder mehr, aus einer lebensbejahenden Weltreisenden eine mies gelaunte Mel, die keine Lust auf Konverstaion hat und einfach nur noch ankommen will.

    Freitag:
    Die Diva vom Vortag wurde auch nach 22 Uhr noch im Hostel herzlich aufgenommen, konnte ausschlafen und einen herrlichen Tag am Strand verbringen und im Pool plantschen. Man gebe ihr einfach nur strahlenden Sonnenschein, Palmen, einen nur überschaubar gefüllten weißen Sandstrand und dazu eine Sonnenliege in erster Reihe, zu der ihr Tacos, Guacamole und Getränke gereicht werden und schon lacht das Gemüt wieder.

    Samstag:
    Sonne, Pool, Yoga, Frühstück, Palmen, Strand, Pool, Tacos & Mojito...

    Sonntag:
    Sonne, Pool, Strand, Palmen, Guacamole & Wein.
    Es lässt sich gut aushalten hier!
    Read more