July 2021
  • Day10

    Čiovo: Ein Inselparadies?

    July 26 in Croatia ⋅ ☀️ 32 °C

    Nachdem wir gestern schon Punta Rata, den angeblich schönsten Strand Europas besuchten (sollte man dem Forbes Magazin glauben schenken), so waren wir heute auf der Suche nach unserem persönlichen Favoriten. Deshalb verschlug es uns in Richtung Norden auf die Insel Čiovo, eine der zahlreichen, vorgelagerten Inseln an der blauen Adria, gegenüber von der alten und gut erhaltenen Stadt Trogir. Doch auch hier bot sich ein ähnliches Bild wie am Vortag: volle Strände an den Kies- und Steinstränden - erst zum Abend hin wurde es richtig schön und ruhig, sodass auch die mitgebrachten Taucherbrillen zum Einsatz kamen, um im klaren Meer die Unterwasserwelt zu erkunden.
    Am Abend verschlug es uns noch auf einen Absacker in die Spliter Innenstadt, wo wir vor herrlicher Kulisse den Opernproben des Stückes Nabucco von Guiseppe Verdi lauschen durften. Und als wäre eine musikalische Exkursion nicht genug, zogen wir weiter in den kleinen Stadtpark direkt an der Altstadt, wo als Teil des Split Summer Festivals jeden Tag Konzerte gespielt werden!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day9

    Entlang der Makarska Riviera

    July 25 in Croatia ⋅ ☀️ 33 °C

    Die überfüllten Stadtstrände in Split taugen vielleicht für eine schnelle Abkühlung, aber weniger für richtige Entspannung.
    Deshalb beschlossen wir entlang der südlich gelegenen Küste bis hinunter zur Makarska Riviera unser Glück zu versuchen.
    Die steil abfallende Küstenlinie lässt nur wenig Platz für die fast durchgängige Bebauung auf der einen Seite und "Park"möglichkeiten für die äußerst schmalen "Strand"abschnitte auf der anderen Seite.
    Fazit für uns am Wochenende und in der Hochsaision: Nicht nur die rar gesäten Parkplätze waren bis auf den letzten Milimeter gefüllt, "wie die Sardinen am Strand liegen" bekommt hier eine neue Bedeutung, wenn jeder noch so kleine Platz mit dem Handtuch des Strandnachbars bedeckt wird. Liegen reservieren ist hier schon längst nicht mehr IN, hier werden Strandplätze bereits am Vorabend für den nächsten Tag blockiert.
    Nichtsdestoweniger kann es hier auch wunderschön sein, besonders zum Abend hin, wenn die Lücken etwas größer werden, sich das kristallklare Meer beruhigt, Ruhe einkehrt, die Hitze nachlässt, sich die Delphine blicken lassen und die Sonne langsam dem Horizont entgegenstrebt.
    Read more

  • Day8

    Split: Gespaltene Welten

    July 24 in Croatia ⋅ ☀️ 34 °C

    Eigentlich bin ich kein großer Fan, wenn es darum geht, größere Städte zu bereisen. Vielleicht liegt es mittlerweile an meinem Alter 😉 oder aber an den immergleichen Innenstädten mit ihren Subways, H&M, Douglas und Co.
    Doch die Innen- und Altstadt von Split ist anders.
    Tausende Säulen und Torbögen prägen die schmalen Gassen der Stadt. Die enorm hohe Bebauung im Verhältnis zur Breite der Gassen sowie zahlreiche Unterführungen und Sonnensegel sorgen für ausreichend Schatten und lassen teilweise das Gefühl einer Schluchtenwanderung aufkommen. Und sind die Gassen noch so eng, zwei Stühle und ein kleiner Tisch haben allemal Platz, um die umfassende Vielfalt der lokalen Restaurants zu beherbergen. Etliche hübsche Boutiquen reihen sich zwischen den Lokalitäten ein.
    Bei diesem Flair fällt es einem nicht schwer sich in längst vergessene Zeiten zurück versetzen zu lassen - kein Wunder, dass auch Split als Drehort für mehrere Szenen für die berühmte Serie Games of Thrones diente, zum Beispiel der bekannte Drachenkerker.
    Doch wenn die Sonne hinter dem Horizont untergegangen ist und nach und nach die bunten Lichter in den Gassen aufleuchten, wacht die Stadt erst so richtig auf. Die kleinen Kneipen öffnen zum Abend ihre Gewölbetüren, laden zum Verweilen ein und ziehen einen mit laut schallender Musik in den Bann dieses pulsierenden Nachtlebens.
    Read more

  • Day7

    Zwischen Zadar und Split: Krka

    July 23 in Croatia ⋅ ☀️ 34 °C

    Auf unserer Überfahrt zu unseren neuen Bleibe in der zweitgrößten Stadt Kroatiens, Split, kamen wir nicht umher, dem lang gestreckten Nationalpark Krka einen Besuch abzustatten. Da der Park nach unserem Gefühl ein wenig "holprig" organisiert ist, sind wir froh, heute mehr als nur einen der zahlreichen Wasserfälle in Augenschein nehmen zu dürfen. Glücklicherweise waren wir auch heute sehr zeitig am bekanntesten Wasserfall Skradinski buk, ehe die Besuchermassen das friedlich gelegene Tal heimsuchten. Da sich der Nationalpark stark in die Länge zieht und die oberen Teile des Flusslaufes nur mit Auto erreichbar sind, dünnte sich das Publikum immer weiter aus und man konnte die weite Natur, wenn auch unter gleißendem Sonnenschein bei 34°C im Schatten richtig genießen. Auch wenn das Baden seit Anfang des Jahres im unteren (und menschenüberlaufenen) Flussgebiet mittlerweile untersagt ist, gibt es weiter oben die Gelegenheit sich ein bisschen in dem klaren Wasser abzukühlen.

    Am späten Nachmittag kamen wir dann in der "Hauptstadt Dalmatiens" an, die schon aus der Ferne Eindruck hinterließ. Doch dazu später mehr...
    Read more

  • Day6

    Nin, Salz, Meer

    July 22 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach den gut 20km Fußmarsch am gestrigen Tag stand der heutige Tag im Zeichen der Entspannung, alle Viere von sich strecken und die warme Sonne und das klare, blaue Meer mit überaus angenehmen Wassertemperaturen zu genießen. Doch zunächst legten wir noch einen Zwischenstopp in der kleinen, nördlich von Zadar in einer Lagune liegenden Stadt Nin ein. Die Altstadt ist umringt von Wasser und nur über schmale, kleine Brücken zu erreichen. Schon von weitem leuchten die hellen Steine der gut erhaltenen Stadtmauer und der kleinen Brücken dieser kleinen pittoresken Stadt im heißen Sonnenschein.

    Direkt neben der Stadt konnten wir in der bekannten Saline unsere Meersalzvorräte auffüllen...Erinnerungen an vergangene Urlaube in Ibiza wurden wach 😀
    Read more

  • Day5

    Plitvicer Seen

    July 21 in Croatia ⋅ ☀️ 29 °C

    Um 5 Uhr klingelte der Wecker, da glaubt man im ersten Moment nicht daran, dass man im Urlaub ist. Aber es gibt einen guten Grund dafür:

    Der größte Nationalpark und der höchste Wasserfall Kroatiens. Drehort einiger Karl-May Verfilmungen. Weltnaturerbe.
    UVM.

    Viele Superlative ranken sich um den bekannten Nationalpark Plitvicer Seen. Und das zurecht, denn die unzähligen Wasserfälle, die verstreut und scheinbar aus dem grünen Nichts entspringen und mit dem dadurch entstehenden Wasserdunst viele kleine Regenbögen entstehen lassen, sind schon ein Augenschmaus und ein Wunder der Natur für sich. Umso beeindruckender ist, dass diese kleinen und großen Wasserläufe viele vereinzelte Wasserbasins und Pools, aber auch große Seen mit glasklarem Wasser bilden, dass je nach Sonneneinstrahlung dunkelblau bis türkisgrün leuchtet. Und durch diese unglaubliche Naturlandschaft winden sich, zum Teil sehr lange Stege über den Wassermassen, die Pfade des Nationalsparks.

    Aber genauso wie die Wassermassen bahnen sich auch die Besuchermassen ihren Weg durch den einzigartigen Park - verständlicherweise, aber für meinen Geschmack leider doch zu viele.
    Read more

  • Day4

    In den wilden Gewässern des Zrmanja

    July 20 in Croatia ⋅ ☀️ 32 °C

    Nachdem wir am heutigen Morgen unseren fahrbaren Untersatz für die nächsten Tage abgeholt hatten, begaben wir uns ins hügelige Landesinnere. In der Ferne schauten schon die mächtigen Gebirgsrücken erwartend auf uns herab. Doch unsere Reise führte uns heute in das Tal des Zrmanja, ursprünglich auf der Suche nach den alten Brücken "Kudin most na Krupi" - doch das unwegsame Gelände gewährte uns nur einen flüchtigen Blick aus der Vogelperspektive. Und so wurde der Plan kurzerhand in einen Raftingausflug umgewandelt und wir stürzten uns im 2er Kajak in die reißenden Stromschnellen, inklusive erfrischender Badepause im kalten, klaren Nass und atemberaubenden Wasserfällen. Einen davon mit ca. 3m Höhe nahmen wir auch mit geschickten Zügen unter unseren Kiel.
    Getoppt wurde das Ganze nur von der weltbesten Pizza an den Ufern des Novigrader Meeres :)
    Read more

    Sehr sehr nice! Liest sich U sieht spitze aus [Richard]

     
  • Day3

    Entspannung statt Entdeckung

    July 19 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

    Der bis zum späten Mittag andauernde Regen zwang uns dazu, unsere Tagespläne zu entschleunigen. Und so erkundeten wir anstatt der Zadar gegenüberliegenden, vorgelagerten Insel Uglijan weitere Teile der Altstadt und vertieften uns in unsere spannende Reiselektüre. Als zum Nachmittag die pralle Sonne mit brachialer Intensität hinter den Wolken hervorkam, taten wir es den einheimischen Jugendlichen gleich und erfrischten uns mit einem Sprung vom Hafenkai ins kristallklare Wasser der Adria.Read more

  • Day2

    In den Gassen von Zadar

    July 18 in Croatia ⋅ ☀️ 32 °C

    Die Sonne bruzelt, die Haut beginnt Blasen zu werfen, man fühlt sich wie ein knuspriger Broiler im Grillwagen, wenn man in der Mittagssonne durch die engen und schattenspendenden Gassen von Zadar spaziert. Aber das weiße Mauerwerk wirft die gnadenlose Hitze unverblümt zurück. Doch glücklicherweise mangelt es in der kleinen Hafenstadt nicht an Bademöglichkeiten, die sich rund um die Altstadt verteilen. Und natürlich darf bei diesen sommerlichen Temperaturen die Flüssigkeitszufuhr nicht fehlen - nichts eignet sich da besser als eines der vielen leckeren kroatischen Brauspezialitäten.Read more

    🤗 [Susi]

     
  • Day1

    Feuer frei

    July 17 in Germany ⋅ 🌙 19 °C

    ENDLICH WIEDER URLAUB!

    Über ein Jahr ist es jetzt her, dass wir coronabedingt am Boden bleiben mussten. Aber jetzt geht es endlich wieder los... Sommer, Sonne, Sonnenschein
    10 Tage Kroatien :)

    Liebe Grüße und wunderschöne Urlaubstage für euch. [Oma&Opa]

    👍👏🏻 [Susi]

    Petra Günther

    Wir wünschen euch einen tollen Urlaub und viele schöne Erlebnisse