Satellite
  • Day12

    Port Louis

    June 26, 2019 in Mauritius ⋅ 🌧 23 °C

    Geschützt durch einen Bergrücken liegt Port Louis an der Nordwestküste der Traumdestination Mauritius. Es ist meist windstill, das Meer ist so blau wie überall auf der Insel und die Stadt brummt vor geschäftigem Treiben.

    Port Louis ist nicht nur die Hauptstadt von Mauritius, sondern auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Obwohl die Stadt aus unserer deutschen Perspektive mit ihren 170.000 Einwohnern nur eine kleine Großstadt ist, ist sie für die Insulaner eine echte Metropole. Und so verhält sich Port Louis auch. Es gibt ein quirliges Großstadtleben, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Shoppingmeilen und alles, was das Urlauberherz begehrt. Die Orientierung ist jedoch sehr einfach: Port Louis‘ Innenstadt ist schachbrettförmig angelegt – ganz ähnlich wie es auch in New York der Fall ist. Nach wie vor fahren vom Hafen in Port Louis aus zahllose Schiffe nach Europa, die vor allem Holz, Zucker und Papier geladen haben. Die Stadt selbst hat sich allerdings auf Touristen eingestellt und ist definitiv einen Besuch wert, denn jeder sechste Mauritier lebt in der Metropole.

    Central Market in Port Louis. Hier findet man mit Sicherheit lokale kulinarische Köstlichkeiten. Doch nicht nur fertige Gerichte werden angeboten, sondern auch jeden Tag aufs Neue frisches Obst, exotische Gewürze und allerlei Kleinkunst sowie Souvenirs. Die Vielzahl an Gerüchen, Farben und Geräuschen ist einfach unglaublich.

    Caudan Waterfront
    Wenn man an Port Louis denkt, dann fallen mit Sicherheit die berühmten Bilder mit den bunten Regenschirmen ein, die über einer schmalen Straße zu schweben scheinen. Diese findet man im Caudan-Hafenviertel. Hier lässt es sich hervorragend über die Promenade flanieren und die im Hafen liegenden Yachten beobachten. Das Viertel ist gut gepflegt und hält für Shoppinghungrige ein ganz besonderes Highlight bereit: Im Caudan Waterfront bekommt man in über 170 Läden alles, was das Herz begehrt. Doch der Hafen ist nicht nur bei den Touristen beliebt, von hier aus wird auch der Zucker, für dessen Plantagen Mauritius bekannt ist, in die weite Welt verschifft.

    Spannende Museen
    Spätestens seit Ice Age kennen wir alle den Dodo. Einen liebenswürdigen, etwas tollpatschigen Vogel, der sein eigenes Aussterben mehr oder weniger selbst zu verantworten hat. Alles über die realen Dodos und ihr bedauernswertes Verschwinden von der Liste der Arten kann man im Natural History Museum erfahren. Eine ganze Ausstellung widmet sich den Tieren. Doch auch die restliche Flora und Fauna der Insel, welche uns begeisterte, wird hier auf wissenschaftliche Art und Weise aufgearbeitet. Die Geschichte der Menschen auf der Mauritius wird hingegen im Blue Penny Museum aufgearbeitet. Seinen Namen hat das Museum zwei Briefmarken aus dem Jahr 1847 zu verdanken, welche zu den seltensten und begehrtesten Sammelobjekten der Postgeschichte zählen. Die ausgestellten Exemplare im Museum sollen sogar die wertvollsten Objekte auf der gesamten Insel sein.
    Read more