Satellite
  • Day34

    The Greatest Outdoor Show on Earth [Sa.]

    July 13, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Samstag: zweiter Tag auf den Stampede - diesmal in Begleitung der Jungs

    Da ich die Jungs ja hierher geschleppt habe, haben sie sich das Geschehen auch mal angeschaut. Nachdem wir bis um ca 16 Uhr in einer Brauerei nahe dem Stampede Park versackt sind (btw echter Geheimtipp wenn ihr mal in Calgary seid: Cold Garden Beverage Company), haben wir uns dann aufs Gelände begeben.
    Florian hat dann leider erfolglos versucht eine Kletterwand hochzuklettern an der oben 100$ gewartet haben. War dann aber doch zu schwer.
    Ich hatte mir morgens noch Tickets für das Wagenrennen und die anschließende Grandstand Evening Show gekauft und habe meinen Abend dann dort verbracht.

    Erstmal war das Wagenrennen wirklich eindrucksvoll, weil die Pferde 🐎 in einer Geschwindigkeit da los brettern....

    Sehr bewegend war der Beginn mit der kanadischen Hymne, die immer von jemand anderem gesungen wird. Diesmal mit Kapelle im Hintergrund. Alle stehen auf, nehmen die Hüte ab und sind mucksmäuschenstill. Etwas übertrieben fand ich dann den Militär Hubschrauber, der mit der kanadischen Flagge übers Stadion geflogen ist.

    [Kurzer FunFact am Rande: die rotweiße Maple-Leaf Flagge 🇨🇦 gibt es erst seit 1965! Deswegen habe viele National Historic Sites und historische Zentren die britische Flagge draußen hängen, da diese mehr mit der kanadischen Geschichte in Verbindung gebracht wird. Wieder was gelernt!]

    Neben der Rennbahn stand die ganze Zeit schon eine Bühne und ich habe mich gefragt was die damit tun weil da nie was drauf statt fand. An dem Abend wurde das Rätsel gelöst: die haben die komplette Bühne mit einem monströsen Traktor dann aufs Rodeo Feld gefahren, damit dort die große Show stattfinden kann. Die war natürlich unvorstellbar groß und spektakulär mit Akrobaten die in einem leuchtenden Flugzeug hingen über Feuerwerk und Laser bis hin zu weltbekannten Stepp-Tänzern.

    Leider musste ich vor dem großen Feuerwerk gehen, da ich sonst den letzten Bus zu meiner Unterkunft verpasst hätte.
    Read more