Satellite
  • Day27

    Apfeljagd, Pässe und Wiedersehensfreude

    October 29, 2021 in Austria ⋅ ⛅ 11 °C

    Nach einer entspannten, aber frischen Nacht sind wir heut ohne Wecker recht zeitig wach. Wahrscheinlich liegt es daran, dass mein Schatz gedanklich am Ende des Urlaubs angekommen ist, seit wir die Fähre verlassen haben. Ich versuche mir das Urlaubsfeeling noch bis zur letzten Minute zu behalten und suche uns für heute eine schöne Route Richtung Heimat raus. Dabei geht es vorbei an Bozen zum Kalterner See, um dort Äpfel zu kaufen, für die wir seit unserer letzten Reise 2020 schwärmen. Beim letzten Mal standen am Straßenrand dutzende Verkäufer, die diese verdammt leckeren Apfel feilgeboten haben. Leider sind wir diesmal etwa drei Wochen später und es steht kein einziger Verkäufer an den gewohnten Plätzen. Doch zum Glück gibt es ja Internet und Google und so habe ich doch noch einen Apfelhof finden können, wo wir die leckeren Äpfel, welche wir im letzten Jahr schon gegessen haben, doch noch kaufen konnten. Damit es sich lohnt, holen wir gleich ne ganze Holzkiste voll. Die ersten zwei essen wir natürlich sofort. Lecker….!!!
    Danach kämpfen wir uns mal wieder über Serpentinen und Pässe Richtung Österreich. Die Landschaft ist dabei wieder atemberaubend schön, denn der Herbst hat das Laub schon in den buntesten Farben bemalt. Die Sonne strahlt vom Himmel und die Berge ragen in den Himmel empor. Am Liebsten würde ich direkt hier bleiben. Heute steht aber noch was ganz anderes auf dem Plan. Mein Schatz, weiß wie sehr ICH - sein Gewohnheitstier - an gewohnten Orten hänge und hat deshalb vorgeschlagen, einen kleinen Zwischenstopp im
    Lechtal, bei unserer Omi Knitel einzulegen. Wegen Corona haben wir sie schon seit über einem Jahr nicht gesehen. Wie durch ein Wunder sitzt die Omi auch seltsamerweise vor dem Haus, als wir bei ihr eintreffen. Klingt erstmal nicht ungewöhnlich. Ist es aber, denn sie sitzt außer mit uns nie draußen. Umso größer ist die Freude, dass wir uns jetzt wiedersehen. Wir haben ihr zwischendurch noch ein kleines Blümchen im Topf gekauft, weil ich weiß wie sehr sie ihre Pflanzen mag und hegt und pflegt. Und unser kleiner Fellfreund Herkules, ist völlig aus dem Häuschen, uns zu sehen. Wir entscheiden über Nacht hier zu bleiben und drehen noch einen schönen Spaziergang am Lech entlang und durch den Ort, wo es sich für mich nach 20 Jahren irgendwie immer ein bisschen nach Heimat anfühlt. Wir machen uns dann im huschelig geheizten Wohnmobil Abendessen und beenden den Tag mit einem Film im
    Bettchen.
    Read more

    Angelika Lindner

    Das ist ja aber auch schön das Ihr wieder in Holzgau seid und das es der Hanni gut geht . Jetzt ist es auch nicht mehr so weit bis nach Hause macht in aller Ruhe gute Nacht 💤 😘

    10/29/21Reply