July 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Herr Nattermannns Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Puh, ich sitze in der Bahn, die Welt zieht an mir vorbei, die Füße schmerzen zum Glück nur leicht. Neben mir schlafen meine Schüler. Ruhe. Schön war's. Viel haben wir erlebt. Schon alleine die Zugfahrt, das Umsteigen organisieren, neue Verbindungen, neue Reservierungen, Wagensuchen, Sitzplatzsuche, Gepäck abstellen, wenn kein Platz dafür da ist. Alles machen die Schüler. Und sie machen es gut! So war auch der ganze Haik. Geld, Fahrkarten, Schlüssel von Unterkünften, und vieles mehr, alles lag in den Händen der Schüler. Sie hätten es auch ohne uns geschafft. Wir begleiten, beobachten und werten mit den Schülern aus. Jeder Schüler arbeitet dabei an seinem eigenen Ziel. Das lief super. Ich bin stolz auf meine Schüler und habe den Haik mit ihnen sehr genossen.Read more

  • Day7

    Konrads Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Der für mich nun schon zweite Hajk mit der Schule ist jetzt vorbei. Für mich war es sehr spannend dabei zuzusehen wie schnell sich diese Gruppe innerhalb einer Woche entwickelt hat. Essen kochen, Unterkünfte organisieren, einkaufen gehen, selbstständig kochen, mit Kompass und Karte den Weg finden, eine Gruppe leiten - all dies funktioniert jetzt ohne fremde Hilfe.
    Natürlich haben wir sehr viel Unterstützung von Anwohner enthalten, wofür wir alle wirklich dankbar sind. Denn dies hat uns die Wanderung jedes mal ein Stückchen erleichtert. Das Auffinden von Unterstützern bedarf zwar manchmal etwas figerspitzen Gefühl und Ausdauer, aber ich gehe davon aus, dass diese Hilfsbereitschaft überall vorhanden ist und wir alle eine Teil davon zu uns in den Alltag mitnehmen werden.

    -Konrad
    Read more

  • Day7

    Jonas Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Für mich war der Haik ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Wir haben nicht nur wahnsinnig viel Menschlichkeit erfahren und ein großes Abenteuer erlebt, sondern auch sehr viel gelernt. Das Team passte sehr gut zu einander und ich fühlte mich sehr wohl.
    Ich persönlich habe mich in Empathie und Verantwortung gesteigert. Das kann ich jetzt im Alltag gebrauchen und es hat mich sehr stark weiter gebracht.
    Es war eine große Anstrengung. Wir hatten Stress und körperliche Belastungen durch weite Strecken. Aber momentan geht es mir wieder gut.
    Es war schön aber jetzt freue ich mich auch auf zu Hause.

    -Jona
    Read more

  • Day7

    Samuels Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Ich fand den Haik richtig super und ich würde sagen das war die erste Woche in meinem Leben wo ich so richtig was für das Leben gelernt habe. In dieser Woche habe ich besonders den Umgang mit einer Wanderkarte gelernt außerdem bin ich auch viel zuverlässiger geworden und konnte in meinem Job der Karte/Konpass auch sehr viel Verantwortung übernehmen.Read more

  • Day7

    Carlos Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

    Mir hat der Haik sehrrrr gut gefallen ,weil ich hier mein Softskill "Initiative" weiter aufbessern konnte. Außerdem konnte ich hier weiter an meiner Zuverlässigkeit arbeiten.

    -Carlo

  • Day7

    Jonas' Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

    Ich habe auf dem Haik vor allem Hilfsbereitschaft und Vertrauen gelernt.
    Die Hilfsbereitschaft möchte ich nach dem Haik auch im Alltag einsetzen.
    Zum Haik an sich, ich fand ihn super, denn ich hatte anfangs noch bedenken, dass ich es nicht schaffen würde jeden Tag das Geld zu verwalten, und die Strecken zu laufen.
    Jetzt bin ich glücklich am Ziel gewesen zu sein und Heute Abend meine Familie wieder zu sehen.

    -Jonas
    Read more

  • Day7

    Sebis Schlusswort

    July 7, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Ich fand den Haik super.
    In vielerlei Hinsicht. Wir sind ein tolles Team und haben sehr viel gelernt. Es ist unglaublich wie viel nan in so kurzer Zeit lernen kann.
    Das erlernte würde ich jetzt gerne im Alltag anwenden.

    -Sebi