Joined April 2018 Message
  • Day27

    Patong

    May 23, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Für Patong habe ich mich sehr kurzfristig entschieden, da mir die Dame an der Rezeption in Khao lak diese Stadt sehr ans Herz gelegt hatte. Vielleicht aus dem Grund, dass ich alleine Reise oder auch die nächtliche Uhrzeit, wann ich im Hotel ankam, hatten wohl zu diesem gut gemeinten Ratschlag beigetragen. Ich sollte schon bald herausfinden was sie damit gemeint hatte :-D

    Residiert im "Surf Hotel" kann man dort viel Unternehmen und auch abends ist auf der "Bangla Road" einiges zu "sehen". Allerdings überlasse ich das jeden selbst, sich das treiben auf YouTube anzusehen. Ich sag nur so viel dazu: Malle kann da absolut nicht mithalten!

    Heute geht es allerdings weiter zu meiner letzten Station: "Bangkok".
    Read more

  • Day20

    Myeik to Khao Lak

    May 16, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 13 °C

    Nach einem, überraschend schlechtem, Aufenthalt in Myeik und meiner letzten langen Busreise in Myanmar (14 Stunden), Fähre und Grenzübergang (4 Stunden) und nochmal 4 Stunden im Bus bin ich endlich im thailändischen Khao Lak angekommen.

    Myeik ist eine Stadt, die lediglich dafür gedacht ist einen mehrtägigen Bootstrip zu chartern und die Stadt sofort wieder hinter sich zu lassen. Das bemerkte ich relativ früh, da der Tourist Guide den ich getroffen habe, mich offen und herzlich fragte, was ich den hier will? Es sei Off-season, es gehen keine Boote zu den Inseln und ich sei wahrscheinlich der einzige Europäer in der Stadt... mit diesen ermutigenden Worten buchte ich auch umgehend einen Bus Richtung Thailand.

    Nun folgen 2 Übernachtungen in einem 5* Sterne Resort in Khao Lak, 3 Nächte im "verschlafenen" Phuket *ähm* und noch 2 Tage in Bangkok, bevor es zurück nach Deutschland geht.
    Read more

  • Day18

    Hpa-an, Mawlamyaing

    May 14, 2018 in Myanmar ⋅ ⛅ 28 °C

    Hier ist es nun Zeit eine Lanze für Myanmar zu brechen. Ich, als Albino in jeder "Busherde", genieße wirklich alle Vorteile, die man sich in diesen einfachen Gefilden nur Vorstellen könnte. Sei es, dass bei Brücken alle im Bus aussteigen müssen, um zu laufen ( ich darf/muss sitzen bleiben) oder es genau einen Einzelplatz im Minivan gibt, der nicht etwa älteren Damen vorbehalten wäre (auch als ich mit einer tauschen wollte), der ist auch dem "Ausländer" reserviert.

    Es gibt noch viele weitere Kleinigkeiten im Alltag, die es mir so viel einfacher machen, mich in diesem Land frei zu bewegen. Aber mal so viel dazu...

    Der heutige Tag begann mit zwei weiteren Heiligen Höhlen mit verschiedenen Buddhas und jeder Menge Fledermäuse.

    Anschließend folgte eine 3 Stunden Busfahrt nach Mawlamyaing. Einer so hässlichen Stadt, dass ich direkt das nächste Ticket nach Myeik gekauft hatte und mich nach einem kurzen, gezwungenen Aufenthalt auf die 14-stündige Minivan-Reise gemacht habe.
    Read more

  • Day16

    Kinpun

    May 12, 2018 in Myanmar ⋅ ⛅ 27 °C

    Abenteuerliche Truckfahrt mit einem alten LKW auf den Berg, wobei man auf schmalen Strassen seinem Untergang entgegenblicken konnte.

    Auf dem Berg selbst ist ein kleines Dorf mit nur einer Strasse, die nach 20 Minuten Laufweg am Heiligtum endet. Der "Goldene Fels", der lediglich durch ein Haar Buddhas gehalten wird.Read more

  • Day15

    Bago

    May 11, 2018 in Myanmar ⋅ ☀️ 8 °C

    Diese Stadt ist nichts wirklich für einzelne Touristen. Es ist eher für chinesischen Touristengruppen gedacht, um nicht zu sagen "Schwärme", die in diese Stadt kommen, um die 4 liegenden Buddhas zu sehen.

    Ich hatte hierfür zum Glück einen einheimischen Guide engagiert, der mir alles gezeigt hatte. Bei den letzten 2 bis 16 Abschlussbieren hatte er mir dann einiges privates über sich und die aktuelle politische Situation offenbart, was einem sehr zu denken gab.
    Read more

  • Day14

    Yangon

    May 10, 2018 in Myanmar ⋅ ⛅ 37 °C

    Nach 2 Stunden Bootsfahrt, 6 Stunden Bus, 14 Stunden Minivan, einem Aufenthalt von 5 Stunden am Flughafen und dem 1 stündigen Flug endlich in Myanmar (Yangon) angekommen.

    Nachdem das Hotel bezogen war ging es direkt zur Shwedagon Pagoda. Hier sollten jedoch Bilder besser beschreiben, was sonst schwer in Worte zu fassen ist.

    Die heiligste und prunkvolleste Pagode in Myanmar. Der materielle Wert lässt sich nur schätzen, wobei der spirituelle Wert für die hier lebenden wohl unermesslich scheint.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android