Joined September 2019 Message
  • Day85

    Shopping in Bangkok

    December 22, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Weiter geht es mit Boot und Bus nach Bangkok, wo wir noch drei Nächte verbringen und die Tage dafür nutzen, unsere Taschen mit Geschenken, Mitbringseln und Andenken zu füllen. Dafür bietet Bangkok eine schier unendliche Auswahl an Shoppingmöglichkeiten.
    Und so stürzen wir uns nochmal kopfüber in den Trubel dieser nimmer ruhenden Metropole, die tapferen Kinder im Schlepptau. Wir wühlen uns durch den Verkehr, Märkte, Shopping Center und Restaurants.
    Abends gönnen wir uns einen kühlen Drink und nehmen innerlich bereits Abschied von diesem Reiseleben, das uns jetzt fast drei Monate durch Asien geführt hat. Gleichzeitig steigt aber auch die Vorfreude auf zu Hause, unsere Familien, Freunde und... das eigene Bett ;)
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day75

    Koh Chang - Inseltraum zum Abschluss

    December 12, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 26 °C

    Nach den vielen Abenteuern und ja, manchmal auch Strapazen, gönnen wir uns nun noch Urlaubsfeeling auf der schönen thailändischen Insel Koh Chang.
    Nachdem wir die letzte Wochen in einfachsten Unterkünften und manchmal auch herausfordernden Umständen verbracht haben, lösen wir unser Versprechen und lassen die Kinder ein Hotel aussuchen. So landen wir, ungewöhnlich für unsere Reise, in einem luxuriösen Strandhotel, mit Pool, riesen Frühstücksbuffet und komfortablen Zimmern.
    Wir verbringen die Tage mit Schlemmen, Baden und abhängen. Außerdem mieten wir uns Motorräder und erkunden die Insel. Auf der Insel eine Plage, für die Kinder ein Highlight sind die vielen Affen, die die Insel bevölkern. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn man außerhalb seines Zimmers in Ruhe eine Mango verspeisen möchte, wie wir feststellen mussten. Im Handumdrehen war sie verspeist aber nicht von uns sondern einem frechen Affen, der kurzerhand vom Dach sprang und die Mango, direkt vor unseren Augen vom Tisch klaute. Ein weiterer Höhepunkt, zumindest für uns Eltern: Die tägliche Thaimassage, ein Luxus, den man sich hier nicht entgehen lassen sollte.
    Die letzten Tage verbringen wir dann in einem gemütlichen Häuschen am Indie Beach. In dieser Ecke der Insel regiert das Volk der Rastafaria und zu gemütlicher Reggae Musik kann hier ausgiebig gechillt werden...
    Read more

  • Day61

    On the road again

    November 28, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 28 °C

    Nach über zwei Wochen Robinson crusoe feeling auf koh ta kiev verlassen wir die Insel und machen uns wieder auf die Reise. Unser Ziel ist Thailand. Dafür führt uns der Weg zuerst für eine Nacht nach sihanoukville, wo wir noch einmal einen erschreckend realistischen Einblick in die unterschiedlichen lebenswelten auf unserem Planeten bekommen. Sihanoukville, zuvor angeblich ein gemütliches Städtchen am Meer mit traumhaften Stränden ist nun eine zugemüllte, stinkende, verstaubte riesenbaustelle. Wie uns ein Taxifahrer mit trauriger Miene erklärt, bauen die Chinesen hier eine Kopie ihrer Glücksspiel Metropole Macao (6-facher Jahresumsatz von las Vegas!). Dort wurden die Gesetze für das Glücksspiel verschärft, worauf hin einfach eine neue Oase im Nachbarland aus dem Boden gestampft wird. Gebaut von tausenden Arbeitern, die in den verstaubten, fensterlosen Betonburgen, an denen sie gerade bauen oder in einfachsten Barracken am Straßenrand wohnen, während links und rechts die Casinos wie Pilze aus dem Boden schießen.
    Das viele Geld, das die Chinesen für die Miete des Landes zahlen (kauf ist Ausländern nicht erlaubt) landet vermutlich bei kambodschas Eliten und auch was Geschäfte und Jobs angeht, bleiben die Chinesen lieber unter sich.
    Wir sind nicht hier um zu beurteilen und zu Werten, trotzdem macht der Eindruck, einer ausufernden, kapitalistischen Welt nachdenklich...
    Am nächsten Morgen geht es mit dem Bus in acht Stunden zurück nach Trat in Thailand, von wo aus wir nach zwei Übernachtungen nach koh chang übersetzen.
    Nach Laos und Kambodscha, zwei der ärmsten Länder der Welt mit ihrer tragischen Geschichte, kommentierten die Kinder unsere wiederankunft in Thailand folgendermaßen: wie aufgeräumt und sauber es hier ist, überall Läden und Shops, freundliche Menschen und super schnelles Internet! Kurz gesagt, wir sind wieder in der (für uns gewohnteren) Zivilisation angekommen.
    So ist das mit unseren gehirnen: Kontraste machen das Leben nicht nur bunt, sie ermöglichen uns auch ein tieferes Verständnis unseres eigenen Lebens 🤓
    Read more

  • Day58

    Cactus koh ta kiev

    November 25, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 30 °C

    Cactus
    Bei einer Erkundungstour quer über die Insel, durch dichten Dschungel, an einsamen Stränden entlang, sind wir durch Zufälle beim "Cactus" vorbei gekommen. Versteckt zwischen Bäumen, an einem traumhaften Strand befindet sich eine Bar mit leckerem Essen und einem grandiosen Ausblick übers Meer. Dahinter und daneben einfache, offene Bungalows, geräumig und mit fließendem Wasser. Schon richtig komfortabel, verglichen mit unserer letzten Unterkunft...
    Also verlängerten wir nach einer Woche auf crueso Island unseren Insel Aufenthalt im cactus um weitere neun Tage.
    Was im Rest der Welt so vor sich geht schien irgendwann weit weg und so manche Erfindung, wie z.b Wochentage, erübrigte sich mit der Zeit.
    Sollte man/frau einmal genug haben von Hektik, Stress und Lärm, dann wäre vielleicht koh ta kiev, mit seinen schönen Stränden, einer Hand voll chilligen, ausgeflippten oder abgefuckten Bars, den paar Hängengebliebenen und bagpackern, die sich mit einigen locals die Insel teilen, genau das richtige.
    Für uns geht es wieder weiter und das ist gut so! Aber die fantastischen Sonnenuntergänge, die einsamen Strände, das klare Wasser, das nächtliche schwimmen im fluoreszierendem Plankton und die Begegnungen mit Mensch und Tier, hier auf der Insel werden uns in Erinnerung bleiben!
    Und dem einen oder anderen hier: "the family" 😉
    Read more

  • Day49

    Ko takiev Crusoe Island

    November 16, 2019 in Cambodia ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach unseren vielen wunderbaren, beeindruckenden, bunten, teils auch traurigen Erlebnissen und Erfahrungen, fühlten wir uns im wahrsten Sinne des Wortes "Reif für die Insel". Nachspüren und entspannen...
    Die Trauminsel Ko takiev lockte uns mit ihrer Einfachheit und Postkartenidyll. Das ist es tatsächlich, 30 Grad warmes, meist glasklares Wasser, menschenleere Strände, keine Autos, Strom nur von 6pm to 9pm, Dschunglpfade auf denen man in einer Stunde die Insel durchqueren kann...
    Und doch mussten wir uns einigen Herausforderungen stellen : am ersten Abend waren die Kinder rot getupft... Sandfliegen und Flöhe 😬... Sandburg bauen und am Strand liegen ade... und erstere kamen bis ins Bett. Immer wieder bekamen wir sehr abwechlungsreichen Besuch in unsrer offenen simplest aus Holz zusammengenagelten Hütte... handgroße Spinnen, Echsen, Geckos, Ratten,.... Wir waren richtig froh, dass wir für die Kinder ein Zelt hatten, dass wir auf unser Bungalow gequetscht haben, und abends dicht machen konnten! Aber kaum wurde es morgens hell, war alles wieder traumhaft und vergessen 😊.
    So traumhaft, dass wir nach einer Woche noch 9 Tage auf einem anderen Teil der Insel verbracht haben...
    Read more

  • Day44

    2 Tage Phnom Penh

    November 11, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 28 °C

    Eigentlich wollten wir keine Großstadt mehr besuchen, aber es ließ sich wegen der öffentlichen Transportmöglichkeiten nicht umgehen. Und dann wurde genau an diesem Wochenende die Unabhängigkeit des Landes gefeiert... Unruhen wurden erwartet, da die verbannten Oppositionäre versuchten ins Land zurückzukehren und zum gemeinsamen Marsch gegen den, seit Kriegszeiten immergleichen Autokraten Regierungschef Hun sen und seine Partei aufgerufen haben. Alles blieb ruhig (außer dem alltäglichen Gewusel 😉) und wir hatten beim erkunden der Stadt, sehr plakativ 2 Welten erlebt. Seit wir in Kambodscha sind verfolgt uns leider eine äußerst grausige, dennoch ungefährliche (das muss ich mir immer wieder sagen) Spezies, die Bettwanzen und sie haben uns schon einige nächtliche Umzugsaktionen beschert. Auspacken, alles wieder einpacken 😅🙄. Laut verschiedensten Unterkunftsrezessionen hat man den Eindruck, dass ganz Cambodia verwanzt ist 😬.Read more

  • Day40

    Angkor wat

    November 7, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 29 °C

    Mit etwas Verspätung...
    Die Tempel von Angkor, aus der Zeit von etwa 800 bis 1400 nach Christus, erinnern an das einst große und mächtige Khmer Reich und ist nicht nur eine touristischer magnet sondern nach wie vor das Herz Kambodschas.
    Es war uns gelungen bunny, der uns bereits zum tonle sap begleitete und uns mit seiner Geschichte so berührte, für eine private Tour zu bekommen. So konnten wir vieles über diese beeindruckende Anlage und die Geschichte Cambodias erfahren und auch ihn als Mensch noch besser kennen und verstehen lernen. Der Abschied von bunny fiel dann nicht so leicht. Vor allem Jonathan, der mit ihm in jeder freien Minute über schlangen fachsimpelte, hätte ihn am liebsten gleich nach Österreich eingeladen.
    Ein Land ohne Müll an jeder Ecke, ohne Krokodile im Teich, und Tretmienen... Nicht nur geografisch weit weg von bunny's leben.
    Und was war das Highlight der Kids in der größten und beeindruckendsten Tempel Anlage der Welt? Natürlich die monkeys ;)
    Read more

  • Day39

    Siem Reap und Tonle Sap

    November 6, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 31 °C

    Unsere erste Station in Cambodia ist Siem Reap. Eine Stadt mit 160000 Einwohnern und viel mehr Tempo als in Laos. Wir mussten uns erst auf die neue Geschwindigkeit der Menschen einstellen, die Kultur und Geschichte begleitet uns auch hier in einem sehr wechselhaftem Gefühlsbad. Erst seit etwa 20 Jahren können die Menschen friedlich und sicher leben. Bei unserem Ausflug zum größten Süßwassersee Südostasiens, dem Tonle Sap erfuhren wir die sehr berührende und für das Leben hier bezeichnende Geschichte unseres 38 jährigen Guide Bunny. Auch die Kinder hat seine Lebensgeschichte nachhaltig beeindruckt/beschäftigt. Im Fotoanhang könnt ihr Gwendolins Nacherzählung lesen. Einmal mehr verspüren wir große Dankbarkeit für diese Reise und unser wunderbares Leben mit euch, in einem friedlichen und wahrlich luxeriösem zu Hause!Read more

  • Day31

    Wasserbüffel und Besuch im Paradies

    October 29, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 28 °C

    Es gibt schon unglaublich schöne Plätze auf dieser Erde!
    Aber der Reihe nach...
    Mit zwei skooter (was für ein Freiheitsgefühl) machten wir uns auf, ins Land hinein und besuchten eine büffelfarm. Dieses grandiose Projekt zweier Australier bringt wertschöpfung und know how zur bitter armen land Bevölkerung und zeigt wie man durch sharing mehr für alle Beteiligten erreichen kann. Sie mieten Wasserbüffel von den Bauern, züchten, melken und versorgen diese, stellen Milch, Käse und Eis her (eine absolute Besonderheit in laos), geben dieses know how den Bauern weiter, welche nach etwa einem halben jahr eine trächtige, aufgepäppelte Wasserbüffel Kuh zurück bekommen. Wie man Kühe melkt haben die beiden selbst nur über Youtube Videos gelernt aber dieses Wissen und wie man die Kühe richtig versorgt, fehlt den Bauern größtenteils. Mittlerweile betreuen sie um die 100 Wasserbüffel und haben 40 Mitarbeiter.
    Abschließend bekamen wir noch den Tipp für einen wunderschönen Wasserfall abseits der Touristen routen wo wir alle die Abkühlung genossen 🙂
    Read more

  • Day28

    Luang Prabang

    October 26, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 31 °C

    Unglaublich, schon bald ein Monat rum, die Zeit verfliegt...
    Momentan genießen wir das Leben in dem gemütlichen Städtchen luang prabang. Mit den vielen grünen Gassen, Tempeln und der Architektur im kolonialstil versprüht die Stadt am Mekong ihren scharm und wird nicht umsonst von vielen als die schönste asiatische Stadt bezeichnet.
    Hier gibt es bunte nachtmärkte, chillige Restaurants mit gutem Essen, Mönche in orangen Gewändern einen kleinen Berg im Zentrum und an jeder Ecke etwas zu entdecken.
    So bekommen wir auch immer mehr Einblick in die Geschichte und die Kultur des Landes. Berührend und erschütternd zugleich!
    And family life? Haut soweit super hin! Jonathan unterhält sich schon grandios in Englisch, Gwendolin verhandelt die besten tuktuk Preise und Robin ist ein interessierter Abenteurer! Und wir beiden? Sind glücklich und dankbar für diese gemeinsame Zeit ☺️
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android