Anne-Katrin Schmidt

Joined November 2016
  • Day45

    Rent a car - Playa la Flor/Playa el Coco

    November 22, 2016 in Nicaragua

    Heute habe ich mit Kitty und Fabian ein Auto gemietet. So konnten wir auch einmal die etwas abgelegeneren Strände anschauen. Der Playa La Flor ist auch der Turtle Beach. Hier kann man zur Schildkrötensaison beobachten, wie die kleinen aus ihren Eiern schlüpfen. Leider war ich nicht zum richtigen Zeitpunkt da. Trotzdem war es traumhaft schön, auch wenn wir nur 20 Minuten bleiben durften. Sonst hätten wir 200 Cordobas zahlen müssen. Hätten dann aber auch über Nacht bleiben dürfen ;)Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day34

    Granada

    November 11, 2016 in Nicaragua

    Nach dem ersten kurzen Lagerkoller habe ich einen Ausflug nach Granada über mein freies Wochenende genossen. Granada erinnert mich sehr an Antigua in Guatemala. Ist auch eine Kolonialstadt mit vielen bunten Häusern.
    Granada liegt am Lago Nicaragua, welcher der größte See Mittelamerikas ist. Von Granada aus kann man eine Tour zu den Isletas de Granada machen. Dies sind kleine Inseln, die teilweise in Besitz von Einheimischen sind oder von Auswanderern aus Kanada oder den USA gekauft wurden. Einige wurden von reichen Einheimischen gekauft und werden als Wochenendresidenz genutzt.
    Neben den bewohnten Inseln gibt es eine Affeninsel, auf der 5 dieser Äffchen leben.
    Ich hatte nach einem wolkigen Tag das Glück, dass ich den Sonnenuntergang doch noch etwas genießen konnte.
    Read more

  • Day33

    San Juan del Sur

    November 10, 2016 in Nicaragua

    Nun bin ich eine knappe Woche in San Juan, habe Regen, Sonne, Strand und auch einen Regenbogen erlebt. Der Regen ist so schnell vorbei, wie er angefangen hat. Sowas nennt sich wohl Regenzeit...aber es ist das Ende der Regenzeit und man soll es kaum glauben...hier kommt jetzt der Sommer.

    Echtes Nica Food! Jalapeño Sauce zum Rindfleisch, Gallo Pinto und frittierte Bananen...
    Gallo Pinto, ein Gemisch aus Bohnen und Reis kann man hier morgens, mittags und abends essen...so langsam kann ich es nicht mehr sehen ;)
    Read more

  • Day26

    San Juan del Sur

    November 3, 2016 in Nicaragua

    San Juan del Sur ist sehr idyllisch und direkt am Meer gelegen. Ist auch als Surferparadies bekannt. In San Juan del Sur steht die zweitgrößte Jesus Christus Statue der Welt. Gleichzeitig ist es ein wunderbarer Aussichtspunkt. Der Weg hoch ist recht steil und anstrengend, vor allem weil es hier so heiß ist.
    In dem Hostel Hola Ola arbeite ich nun für ein paar Wochen. Nebenbei habe ich einen weiteren Spanischkurs organisiert. Jeden Samstag organisiert das Hostel ein BBQ am Strand, das ist ganz schön.
    Heute habe ich frei und fahre zu einem
    nahegelegenen Strand.
    Voraussichtlich werde ich bis ca. zum 25.11. hier bleiben und danach Lisa in Costa Rica treffen. An meinen zusammenhängenden freien Tagen versuche ich wegzufahren und weitere schöne Stellen Nicaraguas zu entdecken...
    Read more

  • Day23

    Nicaragua/Leon

    October 31, 2016 in Nicaragua

    Die eine Woche Sprachschule ging schneller vorbei als gedacht und zwischen durch hat mein Kopf ganz schön geraucht.
    Ich habe dann endlich ein neues workaway in Nicaragua gefunden und musste mich auch schon so schnell wie möglich auf den Weg machen.
    Mein workaway ist in San Juan del Sur. Einer der südlichsten Ecken von Nicaragua. Von Antigua nach Leon startete mein Shuttle Montag Nacht um 2:00 Uhr. Ich habe etliche Travel Agency's abgeklappert, um die günstige zu finden und für 400 Quetzales gab es dann den besten Deal. (Ca.$52)
    Alle versprachen aber einen recht komfortablen Shuttle.

    Dieser war's leider nicht. Ohne Kopflehne und ziemlich gequetscht ging es dann auf zur versprochenen 16 Stunden Fahrt. Drei Grenzüberquerungen dauern teilweise aber länger als gedacht (Guatemala/El Salvador - El Salvador/Honduras - Honduras/Nicaragua)
    sodass wir dann mit 1,5 Stunden Verspätung in Leon ankamen. Es ging dann auch nur noch direkt ins Hostel und dann ins Bett. In dem Dorm war es aber leider ab 6:00 Uhr morgens so laut, dass ich nicht mehr wirklich schlafen konnte. Ich entschied noch eine Nacht zu bleiben (jedoch in einem anderen Hostel), um mir die von vielen empfohlene Stadt anzusehen. Leon hat mir persönlich nicht so gut gefallen! Das Dach der Kathedrale war tatsächlich das schönste. Und eine Eisdiele, die so super leckeres Eis hatte, dass es mir richtig leid tat, dass ich nicht am nächsten Tag wieder kommen kann.

    Am Mittwoch ging es dann nach San Juan del Sur...
    Read more

  • Day18

    Sprachschule Antigua 26.-30.10.

    October 26, 2016 in Guatemala

    Für Trauer über den Abschied von Klemi war gar keine Zeit. Direkt abends saß ich noch mit den anderen 'Schülern' zusammen und würde direkt ins Spanische geschmissen. Ein deutsches Pärchen war sehr sicher in der Sprache, ein Koreaner, bei dem man sich mit englisch schon stark anstrengen musste und eine Amerikanerin, die noch weniger wusste als ich ;)
    Und natürlich unsere 'Gastmutti', die aber erst 20 Jahre alt ist und eher die Köchin.
    Direkt am ersten Abend...Mildre (die 'Mutti') ist ungewollt schwanger und treibt am Wochenende ab. Allein, zu Hause, mit starken Medikamenten. In Guatemala ist eine Abtreibung nämlich illegal. Wir waren alle bisschen geschockt, hörten aber immer wieder...das ist hier ganz normal. Sie nimmt dann so in Minuten Abständen Tabletten, darf nichts essen und nicht auf Toilette gehen und nur Wasser trinken. So wirkt das ganze dann...
    Für den Körper wird das nicht so gut sein...

    Am Mittwoch Morgen ging dann die Schule los und meine Spanischlehrerin Julia erwartete mich bereits. Auch sie hat viel über Land und Leute erzählt.
    Uuund...ihr werdet es sicher kaum glauben, aber in Guatemala bin ich recht groß! Die Leute sind teilweise wirklich kleiner als ICH!!! :) Julia auch.

    Der Koreaner und das deutsche Pärchen sind weiter gezogen und dann blieben noch Jessica und ich. Sie kommt aus Utah und gehört den Mormonen an. Da musste ich erstmal googlen ;) Sie ist auch Sonntags zur Kirche gegangen. Wir hatten Samstag und Sonntag sehr schöne Nachmittage zusammen und haben Antigua einfach genossen.

    Samstag war der Vulkan 'Fuego' sehr aktiv. Er rauchte schon den ganzen Nachmittag über. Das war sehr beeindruckend!
    Dazu war am Samstag Abend irgendein Fest und die Einheimischen haben vom Parque Central ganz viele dieser Papier Lampions in den Himmel steigen lassen. Von unserer Dachterrasse aus, war es so wunderschön. Links der Fuego, rechts die Lampions. Leider auf Fotos nicht ansatzweise festzuhalten.

    Sonntag war dann Tasche packen angesagt...
    Read more

  • Day16

    Back in Antigua / last days together

    October 24, 2016 in Guatemala

    Unsere letzten gemeinsamen Tage verbrachten wir noch einmal in Antigua. Die Stadt gefällt uns einfach so gut! Sonntagabend ging es direkt wieder zum Streetfood. Am Montag ist Markttag in Antigua und neben den Einheimischen wollten wir dieses auch nochmal so richtig erleben. Der Markt ist täglich geöffnet. Jedoch gehen die Einheimischen nur Montags, Donnerstags und Samstags auf den Markt. Dort herrscht reges Treiben und es ist echt voll. Hier kann man von Kleidung, DVDS, Haushaltsgegenständen bis zu Nahrungsmitteln alles kaufen.

    Ein letztes Highlight war die Führung durch die nahegelegene Kaffeeplantage. Mit einem Tuktuk sind wir die paar Kilometer hoch gefahren. Ab 11 Uhr gab es eine knapp 2,5 stündige Führung durch die Plantage - von den Setzlingen bis zum gemahlenen Kaffee. Es war sehr interessant, wie überhaupt so eine Pflanze aussieht und welche Schritte wie ablaufen, um einen erstklassigen Kaffee zu bekommen. Dieser war übrigens sehr lecker!!
    Am letzten Abend haben wir dann noch einmal unsere Nudeln gekocht. Zum Abschluss noch einmal sehr lecker!

    Dann hat Klemi mich in die Gastfamilie gebracht, denn ab dem 26.10. habe ich mit einer Sprachschule angefangen und Klemi ist wieder nach Hause geflogen. Es hieß also Abschied nehmen. Der Arme musste am Mittwoch schon um 4 Uhr morgens los zum Flughafen, obwohl der Flug erst um 14 Uhr startete. Es gab eine Demonstration aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse und ab 7/8 Uhr wurden alle Straßen blockiert. Damit kein Risiko bestand, ging es also schon um 4:00 Uhr los...
    Read more

  • Day14

    Semuc Champey 22.10.2016

    October 22, 2016 in Guatemala

    Am Morgen ging es dann auch schon zu unserem nächsten Ausflug. Wir entschieden uns für eine ungeführte Tour, was sich mal wieder als richtige Entscheidung herausstellte. Semuc ist eine Kombination aus Wandern, Genießen und Schwimmen, was super ohne Guide zu machen ist. Zunächst sind wir zum Aussichtspunkt gewandert. In den türkisen kristallklaren Becken konnte man im Anschluss schwimmen. Mit eingebauter natürlicher Rutsche :) das Wasser ist so klar, dass wir von Aussichtspunkt aus die Beine von schwimmenden Personen sehen konnten.
    Rund um diese Becken sind verschieden große Wasserfälle. Beeindruckend!

    Der Hin- und Rücktransport war auch sehr interessant. Auf der offenen Ladefront eines Transporters sind wir stehend transportiert worden. Laut Klemens wie Vieh ;)
    Read more

Never miss updates of Anne-Katrin Schmidt with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android