Schlossbesitzer

I jump around the world :-)
  • Day27

    Torrey nach Salt Lake City

    September 29, 2017 in the United States

    Heute geht unsere letze Fahrt nochmals durch das beeindruckende Utah mit seiner wunderschönen Landschaft. Leider zählt diese Tour gefühlt schon zu unserer Heimreise. Wir sind nun auf dem Weg nach Salt Lake City, wo wir vor 4 Wochen unsere Reise begonnen haben.

    Heute hat uns zum Abschied wenigstens die Sonne geweckt. Vor der Abfahrt habe ich noch ein paar Fotos in unserem Resort am Capitol Reef gemacht. Hier kann man im Planwagen, Tippizelt, Luxus Cabine oder normalen Hotelzimmer übernachten. Das kann ich wirklich empfehlen, alles natürlich mit Mountain View.

    Auf der Stecke nach Salt Lake haben wir noch ein paar hübsche Fotomotive eingefangen. Heute Abend steht Koffer packen, Auto ausräumen und Vorbereitung der Heimreise auf dem Programm.

    Morgen geht unser Flieger zurück nach Deutschland. Es bleiben wie jedes Jahr wunderschöne Erinnerungen an 4 Wochen in den USA, in diesem Jahr mit sehr viel Natur und bei 6.200 KM unsere längste Tour in den Vereinigten Staaten.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day26

    Capitol Reef Nationalpark

    September 28, 2017 in the United States

    Den letzen Tag unseres Urlaubes haben wir im Capitol Reef Nationalpark verbracht. Leider hat es bis Mittag geregnet. Die Panoramastraße durch den Park ist nicht sehr groß, so dass es trotzdem ein schöner Nachmittag mit beeindruckenden Landschaften war.

    Den Sonnenuntergang haben wir dann in unserem Ressort am Lagerfeuer beobachtet.

  • Day25

    Chinle nach Torrey durch den Glen Canyon

    September 27, 2017 in the United States

    Heute verlassen wir Arizona und kommen der letzen Station unserer Reise an, dem Capitol Reef Nationalpark in Utha. Auf der langen Strecke von 500 KM gab es kaum Ortschaften und gerade mal 2 Tankstellen. Nach einem Supermarkt haben wir auf der ganzen Streck leider vergeblich Ausschau gehalten.

    Die Strecke führte uns durch den Glen Canyon, die Atemberaubendste Strecke die wir jemals gefahren sind. Leider war das Wetter nicht so schön, unser Cabrio blieb daher geschlossenen.

    Am Capitol Reef haben wir ein ein sehr schönes Ressort gebucht. Da kann man im Planwagen, Indianerzelt, Luxus Cabin oder normalen Hotelzimmer übernachten. Wir haben uns für das „günstige“ Hotelzimmer mit Mountainview entschieden.
    Read more

  • Day24

    Canyon de Chelly

    September 26, 2017 in the United States

    Heute haben das North und South Rim vom Canyon de Chelly angeschaut. Der Canyon wurde von über 5.000 Jahren erstmals von Indianerstämmen besiedelt. In einigen Höhlen kann man noch die Felsbauten der ersten Siedler besichtigen. Dazu muss man allerdings eine geführte Jeep Safari buchen.

    Mit dem Auto fährt man auf dem Plato entlang und hat wunderschöne Blicke in die Schlucht, die bis zu 300 Meter tief ist. Die Siedler Ruinen liegen im Tal. Einen Weg ins Tal kann man zu Fuß erkunden. Dazu muss man einen schmalen, sehr Abenteuerlichen Trampelpfad herabsteigen. Nach der Hälfte der Stecke ist der Weg so schmal und direkt am Abgrund, dass wir umgekehrt sind.

    Aber trotzdem war dieser Canyon sehr beeindruckend.
    Read more

  • Day23

    Albuquerque nach Chinle

    September 25, 2017 in the United States

    Seit heute wissen wir, wo der „A... der Welt“ ist. 😆

    Als wir auf den Highway gefahren sind und die Stimme im Navi sagte „Bitte der Straße für 276 Kilometer folgen“, war klar, dass das spannendste in den nächsten 3 Stunden die zerschellenden Fliegen an der Windschutzscheibe sind.

    Wir sind auf dem Weg zum traumhaft schönen „Canyon de Chelly“, einer Naturlandschaft fast wie der Grand Canyon. Dieser Canyon liegt im Gebiet der Navajo Indianer und ist kaum bekannt. Daher gibt es nur sehr wenig Touristen.

    Die Adresse unseres Motels war noch nicht mal im Navi registriert. Der nächste Ort ist Chinle, ein sehr heruntergekommenes, armes Örtchen mit vielen Bettlern und streunenden Hunden. Um so mehr hat uns das gepflegte Motel die Thunderbird Lodge erstaunt.
    Read more

  • Day22

    Santa Fe nach Albuquerque

    September 24, 2017 in the United States

    Auch heute hatten wir nur eine kurze Strecke, daher haben wir uns Zeit gelassen und eine gemütliche Cabrio Tour gemacht. Wir haben nicht die Interstate genommen, sondern sind über einen kleinen Highway durch das „Künstlerdorf“ Madrid gefahren. Wir hatten allerdings ehr den Eindruck das es ein Kifferdörfchen mit sehr individueller Lebensweise ist.

    Angekommen in Albuquerque haben wir uns Old Town angeschaut. Albuquerque ist mit 600.000 Einwohnern die größte Stadt in New Mexico.Read more

  • Day21

    Santa Fe Downtown

    September 23, 2017 in the United States

    In Santa Fe gibts mehr zu entdecken als wir vermutet haben. Die Stadt ist vollkommen im mexikanischen Baustiel errichtet. Es gibt den Old Town District, dann einen neueren Stadtteil und die Santa Fe Hills. Dort leben, genau wie in Los Angeles, die Superreichen.

    Wir haben unser Auto am Stadtrand geparkt uns sind mit dem kostenlosen Shuttlebus nach Old Town gefahren. Die Stadt ist ein Eldorado für Kunstfreunde. Es gibt jede Menge Indianerschmuck, Dekokram aber auch richtige Galerien und sehr teure Läden.Read more

  • Day20

    Monte Vista nach Santa Fe

    September 22, 2017 in the United States

    Heute verlassen wir Colorado und kommen nach New Mexico. Unsere Tagestour war nicht weit, wir hatten daher auf dem Weg einige interessante Stops eingeplant.

    Der erste Stop war eine beeindruckende eiserne Bogenbrücke über den Rio Grande del Nord. Leider war es dort so windig, dass ich nur ein paar Fotos gemacht habe und dann sind wir schnell weiter gefahren.

    Als nächstes Ziel haben wir in „Taos Pueblo“ der ältesten durchgängig bewohnten Siedlung der Vereinigten Staaten gehalten. Das Dorf besteht aus einem großen Gebäudekomplex in typisch mexikanischer Bauweise. Leider war an diesem Tag eine Trauerfeier, daher wurden keine Touristen eingelassen.

    Also sind wir zu unserem nächsten Stopp der kleinen Wallfahrtskirche „El Santuario de Chimayo“ gefahren. Hier sollen der Legende nach schon einige Wunder geschehen sein. Übernachtet haben wir diesmal in einem nostalgischen Motel „SilverSaddle“. Das war eine kleine Zeitreise, zurück in die gute, alte Zeit.
    Read more

  • Day19

    Colorado Springs nach Monte Vista

    September 21, 2017 in the United States

    Mittlerweile ist es Ende September, das merkt man auch im sonnenverwöhnten Amerika. Tagsüber ist es vor allem in der Sonne sehr heiß, ohne Sonne sofort leicht kühl.

    In den letzten Tagen kam noch sehr starker Wind dazu. Teilweise kann man kaum die Autotür beim Aussteigen festhalten. Auf unserer Tour wechselt das Wetter manchmal innerhalb von wenigen Stunden von extremer Hitze zu Sturm und starkem Regen.

    Die Strecke nach Monte Vista führt durch eine sehr weitläufige flache Ebene. Die Gegend hat nur wenig Vegetation. Durch diese Ebne zieht so ein starker Wind, dass dort eine Sanddünen Landschaft entstanden ist, der „Great Sand Dunes Nationalpark“
    Read more

Never miss updates of Schlossbesitzer with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android