Joined August 2019
  • Day218

    Zurück in der Heimat

    March 21 in Switzerland ⋅ ☁️ 9 °C

    Sooo.. nun sind wir zu Hause.. es ist speziell. Wir hatten einen guten Flug. In Zürich angekommen mussten wir noch 45min warten, damit sie die Passagiere gruppenweise herauslassen konnten. Schon bei der Landung wurde einem bewusst, was nun in den nächsten Wochen auf uns wartet. Die Strassen waren leer. Es war sehr speziell dies zu sehen. Wir hätten unser nach Hause kommen anders vorgestellt. Es ist jetzt jedoch so wie es ist. Wir freuten uns sehr, unsere Familien zu sehen. Da wir wieder bei ihnen noch vorläufig wohnen, ging dies.
    Leider können wir euch Verwandte und Freunde eine Zeit lang nicht sehen. Dies stimmt uns traurig. Jedoch möchten wir uns an die Vorgaben des Bundes halten, damit dann möglichst bald alles wieder etwas mehr Normalität bekommen kann. Wir sind aber beide über unsere Natel erreichbar, für SMS oder Telefonate. 😊

    Take care&stay safe🤙🏻🤙🏻🤙🏻
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day216

    Fremantle (Perth)

    March 19 in Australia ⋅ ☁️ 19 °C

    Fremantle ist der letzte Stopp unserer Reise. Das Städtchen ist ewta eine halbe Autostunde südlich von Perth entfernt. Wir beide waren bereits 2016 in einem Airbnb hier. Wir lieben dieses Städtchen. Es ist so gemütlich, hat coole Cafés, Restaurants& für alle die es kennen, die berühmte „Little Creatures“ Brauerei.
    Wir freuten uns sehr, unsere Reise hier mit 10 Tagen chillen, sünnelen und geniessen abzuschliessen.
    Die letzten Tagen waren etwas turbulent.. unser Flug wurde storniert und einen Moment lang hiess es, es fliegen bis Ende Mai keine Flieger mehr nach Hause.. wir setzten uns mit dem Reisebüro (sta travel, sehr empfehlenswert) in Verbindung. Wir haben nun einen Flug am Wochenende. Wir glauben erst daran, wenn wir zu Hause sind.
    Es ist ein komischer Abschluss. Wir sind jedoch unendlich froh, ist es das Ende und nicht der Anfang unsere Reise. Uns ist es ein bisschen komisch zumute. Wir freuten uns darauf, euch alle wiederzusehen, zu begrüssen und zu umarmen. Dies wird jetzt eine Weile nicht möglich sein..
    Eh ja, wir nehmen Tag für Tag.

    Hier in Fremantle waren wir noch kurz beim Coiffeur, etwas Shoppen, am Strand und noch auf Rottnest Island. Eine wunderschöne Insel 30min von Fremantle mit dem Boot. Wir mieteten Velos und radelten um die Insel. Bei unserem ersten Stopp haben wir eine Brown Snake gesehen, eine der giftigsten Schlangen der Welt... dafür nachher noch Quokkas, das ist eine Mischung aus Ratten und Känguru, würde ich sagen (Anina). Diese leben auf der Insel. Es hat zudem wunderschöne Strände und wir hatten einen unvergesslichen Tag💍😍.

    Wir waren sicher nicht das letzte Mal hier😊😅🙈.

    Unsere Reise ist bald zu Ende. Es waren wunderschöne, erlebnisreiche und einfach unvergessliche 7 Monate. Wir sind sehr zufrieden mit den ausgewählten Länder. Zudem hat es uns das Reisen mit den Campervans, in der Gruppe oder Mietauto gefallen. Wir hatten einen super Mix. Mit dem Wetter hatten wir unglaubliches Glück in den 7 Monaten, nur etwa 10 Regentage. Wir müssen unser Erlebtes sicherlich noch ein bisschen verarbeiten. Und hoffen irgendwann bald einmal, euch noch mehr Fotos zu zeigen und die Geschichten dazu zu erzählen. Die 7 Monate gingen für uns schnell vorbei, vorallem der letzte Teil. Davon haben wir jede Stunde genossen.

    Wir träumen bereits von der nächsten etwas längeren Reise. 🙈😅 Aber jetzt kommen wir zuerst einmal nach Hause. 😊 Back to reality 😅

    Bis hoffentlich ganz bald!! bleibt gesund.
    Read more

  • Day211

    Lucky Bay

    March 14 in Australia ⋅ ☁️ 21 °C

    Unser letzter Stopp auf unserem Roadtrip in den Süden von Western Australia war beim Lucky Bay.
    Nachdem wir den Rundweg des Ocean Drive in Esperance gemacht hatten, genossen wir die Zeit auf dem wunderschön gelegenen Camping direkt am Lucky Bay und beobachteten die Kängarus die es sich mitten auf dem Campingplatz gemütlich gemacht haben. Leider war das Wetter etwas bedeckt und windig, wir wollen jedoch nicht klagen, da wir über die ganze Reise kaum Regen hatten. 😅
    Der Strand ist einzigartig, wunderschöner weisser Sand und türkis farbenes Meer.
    Am Tag darauf fuhren wir noch zum Cape Le Gran Strand und zum Hellsfire Beach, beide auch wunderschön. Wir genossen zwei ruhige Tage in diesem schönen Nationalpark.
    Es war auch ohne das typische Foto zu mit den Kängarus am Strand zu schiessen ein wunderschöner Abschluss. Der Camping war ein absoluer Traum.

    Wir fuhren am 15.3 600km richtung Perth und übernachteten in Brookton. Am 16.3 gaben wir den Campervan ab und haben nun bis zum Ende unserer Reise ein Airbnb in Fremantle. Wir geniessen hoffentlich noch ein paar ruhige Tage hier. 😊

    Bleibt gesund und passt auf euch auf😘
    Read more

  • Day209

    Esperance

    March 12 in Australia ⋅ ☁️ 23 °C

    Nach einer 4h Fahrt von Bremer Bay nach Esperance, informierten wir uns noch im Infocenter bezüglich dem Great Ocean Drive und wie es zurzeit aussieht mit der Fahrt nach Lucky Bay. Denn vor ein paar Wochen war der Nationalpark Cape Le-Gran, der eine Stunde östlich von Esperance liegt aufgrund von Buschfeuern geschlossen. Wir bekamen grünes Licht und freuten uns am nächsten Tag zum Lucky Bay aufzubrechen.

    Am 13. März fuhren wir aber zuerst entlang des Great Ocean Drive. Einem Rundweg von Esperance aus, der Küste entlang zum Pink Lake (der nicht mehr pink ist) zurück in die Stadt. Es hatte wunderschöne Strände. Den Ocean Drive können wir sehr empfehlen.
    Read more

  • Day208

    Orcas Bremer Bay

    March 11 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

    Ca. zwei Fahrstunden östlich von Albany liegt das Küstenstädtchen Bremer Bay. 50km südöstlich von der Stadt liegt der geschützte 4472 Quadratkilometer grosse Bremer Marine Park. Zwischen Januar und März jagen Orcas (Killerwale) Riesentintenfische in diesem Gebiet.

    Für uns war klar, wenn wir schon die Gelegenheit bekommen diese einzigartigen Wale zu sehen, dass wir diese auch nutzen.
    Somit starteten wir am 11.03. die 7-stündige Whalewatching -Tour mit einer riesen Vorfreude und voller Erwartungen.
    Nach einer guten Stunde fahrt zum Marine Park, machte der Captain eine Durchsage und teilte uns mit, dass sie die ersten Orcas gesichtet haben. Wir hatten wieder einmal Glück, wie schon oft auf unserer Reise, denn nicht nur das Wetter spielte mit, sondern auch die Wale. Normalerweise sieht man ein bis zwei Familien pro Tag. Aber aus irgend einem Grund gab es an diesem Morgen eine Versammlung von 5! verschiedenen Orca Familien. Die Crew war mehr aus dem Häusschen als wir 😂 Es waren über 60 Tiere um unsere Boot. Wir waren überrascht wie zutraulich und verspielt, vorallem die Jungtiere, sind. Immer wieder tauchten Orcas neben dem Boot auf um Hallo zu sagen. Es waren unglaubliche Momente 🤙🙈 Als die Familien sich nach einer halben Stunde aufteilten, um auf die Jagd zu gehen, brachen wir auch auf, um den Walen zu folgen. Dies stellte sich jedoch schwieriger heraus als gedacht. Während der Jagd kommen Orcas nur an die Wasseroberfläche um Luft zu holen. Danach tauchen sie für 15-20 Minuten ab und es ist schwierig abzuschätzen, wo und wann diese wieder auftauchen. Trotzdem sind uns nochmals ein paar gute Fotos gelungen.

    Es war ein super Tag und sicherlich ein unvergessliches Abenteuer und für uns eines der grössten Highlights der Reise.
    Read more

  • Day206

    Albany

    March 9 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Am 8. März kamen wir in Albany an. Diese Stadt ist bekannt für ihre früheren Walfänge. So besuchten wir am 9.3. 20 die Albany Historic Whaling Station. Der Hafen an dem die Cheynes Beach Whaling Company früher jedes Jahr für rund 9 Monate, täglich 3-10 Wale gefangen und geschlachtet hatte. Diese wurde erst im Jahre 1978 nach 178 Jahren Walfang, als letzte Walstation in ganz Australien geschlossen. Die Wale wurden vorallem für ihr wertvolles Öl gefangen, welches nach der Aufbereitung hauptsächlich nach Grossbritannien exportiert wurde.
    Wir erhielten eine Tour, sahen drei Kurzfilme und besuchten eines der ehemaligen Walfangschiffe. Es war schrecklich zu sehen, wie und mit welchen Methoden sie die Wale über so lange Zeit fiengen. Zuerst jagten sie Buckelwale. Als diese auf einen Bestand von weniger als 500 Tiere schrumpfte, wurden Pottwale gejagt. Zum Glück alles Vergangenheit. Australien zählt heute als eines der Vorbilder was den Walschutz anbelangt. Heute werden die Wahle nur noch mit der Kamerea gejagt 😉
    Wir waren froh, dass wir im Anschluss nach dem Museum noch den Wildlife Bereich besuchen konnten, welcher im Ticket inbegriffen war. Wir sahen viele einheimische Tiere wie; Wombats, Wallabys, Kägurus, Papageien etc. Der Papagei Peppe munterte uns auf indem er uns mit einem „hello“ begrüsste 🤣

    Auf der Rückfahrt zum Camping machten wir noch einen Stopp beim „The GAP“ und der „Natural Bridge“. Einmal mehr ein Ort, an welchem die Wunder von Mutternatur zu bestaunen sind.

    Zudem hatte Anina beim Joggen eine unerwünschte, angsteinflössende Begegnung. 😅siehe Foto🐍
    Read more

  • Day204

    Denmark

    March 7 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Am nächsten Tag brachen wir auf Richtung Denmark- nein wir fuhren nicht zurück nach Europa😄. Die Stadt liegt zwischen Augusta und Albany. Denmark ist bekannt für folgende Touristenattraktionen; die Green Pools, den Diamand Tree und dir Elephant Rocks. Wir hatten jedoch das Glück nicht auf unserer Seite. Seit Anfang März ist der Nationlpark aufgrund Renovierungsarbeiten geschlossen😅. So konnten wir die Green Pools und den Elephant Rock leider nicht bestaunen. Dafür besuchten wir verschiedene Strände wie z.B. den Lights Beach, wo wir ein herrliches Frühstück mit Blick aufs Meer genossen.
    Danach entschieden wir uns einen Strandtag einzulegen und verbrachten ein paar schöne Stunden am Ocean Beach.

    Ein weiteres Highlight erlebten wir auf dem Campingplatz. Wir verbrachten zwei Nächte im Big4 beim Ocean Beach. Inmitten all den Campern besuchte uns jeden Abend eine grosse Känguru Familie🦘🦘🦘. Diese sonnen, fressen und faulenzen mitten auf dem Campingplatz. Wir konnten sie in Ruhe beobachten und in der Nacht kamen sie sogar sehr nahe zum Campervan, sodass wir ihnen vom Bett aus zusehen konnten. Hier zählt man vor dem Einschlafen nicht Schafe sondern Kängurus 😂
    Read more

  • Day202

    Hamelin Bay

    March 5 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

    Den 5. März (Mamis Geburtstag) verbrachten wir in Hamelin Bay. Dies ist eine wunderschöne Bucht im Südwesten von Australien. Sie liegt unterhalb des Nationalparks Cape Naturaliste und gehört zur Region Margeret River.
    Hamelin Bay bietet etwas ganz Besonderes, was wir so noch nie gesehen haben. Ein wunderschönes zu Hause für drei verschieden Rochenarten. Weisser Sand, kristallklares Wasser und Black, Smooth und Eagle Stingrays. All dies trafen wir bei unserem Besuch an. Diese interessanten Tiere kamen ganz nahe ans Ufer und so konnten wir diese z.T. Riesen (grösster gesichteter Smooth Stingray 4.3 Meter lang) beobachten und bestaunen. Ein einmaliges Erlebnis.

    .
    Read more

Never miss updates of Remo Roth with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android