Satellite
Show on map
  • Day8

    Wohnmobilhafen Lahnstein

    July 13, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 25 °C

    Der Wohnmobilhafen in Lahnstein haben die Gastgeber Platz für 60 Reisemobile. Ihr Motto lautet: Ankommen und wohlfühlen. Burgen, Schlösser, historische Städtchen und idyllische Natur prägen das romantische Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal, das auch Teile des Gebiets von Lahnstein umfasst. Seine Stadtteile liegen im Rheintal und auf den Höhen der Ausläufer des Westerwaldes und des Taunus. Im Juni 1969 wurde die Stadt aus den bis dahin eigenständigen Gemeinden Niederlahnstein und Oberlahnstein gebildet. Der Ort am Zusammenfluss von Rhein und Lahn profitiert vor allem von den Hinterlassenschaften der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfe. Sie bauten bereits 1226 die imposante Burg Lahneck, eine Spornburg, die typisch für die späte Stauferzeit ist. Ihr Anblick inspirierte Johann Wolfgang von Goethe zu seinem Gedicht "Geistesgruß", und auch das pittoreske Wirtshaus an der Lahn mit seinem Fachwerk und dem Zollturm von 1348 beeindruckte den Dichterfürsten. Ebenfalls auf die Kurfürsten geht das Schloss Martinsburg zurück, die als Zollburg Teil der Stadtbefestigung war. Zu den erhaltenen Türmen gehört der Hexenturm, eines der Wahrzeichen der Stadt. Hübsch ist auch das alte Fachwerk-Rathaus. Wer auf die andere Rheinseite blickt, erkennt das herausragendste Kleinod der Rheinromantik: Schloss Stolzenfels. Die Ruinen der alten Zollburg wurden erst im 19. Jahrhundert zum Schloss ausgebaut...

    Die Zufahrt zum Platz ist durch eine Baustelle behindert. Man muss einen kleinen Umweg über die Didierstraße nehmen. Diese wird dann über den Kreisverkehr an der Koblenzer Straße / Emser Straße in die Didierstraße befahren.

    Der Platz kostet pro Nacht 11€
    Read more