Satellite
Show on map
  • Day17

    Weiter nach Krabi

    December 15, 2019 in Thailand ⋅ 🌧 24 °C

    Heute morgen bin ich dann mit einer Fähre weiter nach Krabi gefahren. Das Schnorcheln auf Phi Phi war gut aber auch nicht so toll, wie ich es erwartet hatte. Insbesondere die Korallen waren enttäuschend. Hauptsächlich farblose Steinkorallen. Ein paar Hirnkorallen habe ich noch gesehen, die ganz interessant waren und an manchen Stellen hat man in den toten Korallen noch einzelne lebende Teile gesehen. Unter anderem so kleine blaue "Mäuler" dir zu gingen und sich ins innere der Kalkformation zurückzogen, wenn man ihnen zu nahe kommt. (Ich konnte ihren Namen bisher leider nicht rausfinden).

    Viele Korallen sollen wohl bei eine Tsunami gestorben sein, der vor ein paar Jahren die gesamten Westküsten der Inselgruppe zerstörte. Dabei sind auch viele Menschen ums leben gekommen. Heute ist Kho Phi Phi Don (die größte der Phi Phi Inseln) wieder komplett aufgebaut und es gibt Notfallbeschilderungen.

    Krabi Town ist wenig spektakulär. Es gibt eine n schönen weissen Tempel und einen Nachtmarkt. Die meisten Besucher kommen nicht in die Town sondern fahren an den 10 Kilometer entfernten liegenden Strandort Ao Nang. Entsprechend wenig ist in Krabi selbst los. Bevor ich morgen zu dem Taucherhotspot Kho Tao weiterfahre wollte ich noch etwas Schnorchelausrüstung besorgen. Konnte aber nichts finden. Das gibt es anscheinend nur in Ao Nang.

    Irgendwie kam ich dann bei meiner Planung wieder auf die Tauchschulen und mir fiel auf, dass man gar keine Ärztliche Untersuchung zum Tauchen braucht, wenn man einen Fragebogen zum Gesundheitszustand poaitiv ausfüllen kann. Da ich das kann steht dem Tauchen eigentlich nichts im Wege. Alao habe ich noch mal geschaut. Koh Tao ist der Ort mit dem meisten Tauchkursen weltweit und es gibt auch ein paar deutsche Anbieter dort. Eine Taichschule hat besonders gute Bewertungen und niemand berichtet davon einfach nur mit Blei versenkt worden zu sein.
    Wenn es die Zeit noch erlaubt möchte das Risiko aber eingehen. Im schlimmsten Fall mache ich in Deutschland noch mal einen Auffrischungskurs. Die Gelegenheit den Schein aber bei so tollen Bedingungen und im warmen Wasser zu machen kommt so schnell nicht wieder.

    Allein die Zeit ist ein Problem. Ich komme morgen zu spät an um direkt zu starten und übermorgen bedeutet, dass ich am 20. um 11:00 Uhr mit dem Kurs fertig werde. Die letzte vernünftige Fähre geht um 14:30 ab und dann kann ich den Nachtzug nach Bangkok nehmen um am 21. dann zurück nach Deutschland zu fliegen. Theoretisch also alles gut. Jetzt muss aber auch ejn Kurs genau zu der Zeit starten. Ich bin sehr gespannt auf die Antwort der Tauschule. Mit dieser rechne ich erst morgen, da es schon recht spät ist.

    Morgen geht mein Bus um 6:45 los. Da es ein ganzes Stück bis zum Busbahnhof ist, ist also frühea aufstehen angesagt. Ich sollte also auch langsam mal schlafen gehen.
    Read more