Satellite
  • Day5

    Großstadtdschungel meets Dschungelsafari

    January 2, 2019 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Die Sonne brennt, die Luft ist wieder enorm drückend und könnte gefühlt leicht von meinen Händen zerschnitten werden. Dennoch machen wir uns heute allein auf den Weg, die Marina Bay und die Skyline Singapurs auf eigene Faust zu entdecken. Motiviert steigen wir gegen Mittag aus der wunderbar klimatisierten Metro aus, doch wenig später holt uns die Realität auch schon wieder ein. Die Hitze macht jeden Schritt zu einer Herausforderung und der Schatten scheint nur allzugerne Verstecken mit uns zu spielen. Dennoch kämpfen wir uns entlang der glühenden Promenade voran und sind für jeden noch so kleinen Windzug dankbar. Doch der wunderschöne Blick auf die Skyline Singapurs entschädigt für die Qualen und ermutigt sogar dazu, auch unter der prallen Sonne ab und zu eine extra Fotopause einzulegen. Wir belohnen unsere Anstrengungen schließlich mit einem Cappuccino auf der Roof Top Bar der National Gallery, wo wir aus den kristallklaren Fenstern des herrlich klimatisierten Innenbereich ein tolles Skyline-Panorama bestaunen dürfen.
    Wir haben Blut geleckt durch den schönen Ausblick und erinnern uns an eine kleine Brauerei, die sich in der Nähe im 33 Stock eines Wolkenkratzers befinden soll. Ich erinnere mich kurz an die Regel „Kein Bier vor vier“, verwerfe aber diesen Gedanken schnell wieder. Auch wenn es erst 14 Uhr ist, wäre so ein kühles Bierchen jetzt genau das Richtige. Wir machen Nägel mit Köpfen und wagen uns nochmal in die Hitze. Unser Weg führt uns durch das Klein-Manhatten von Singapur, wo uns die Wolkenkratzer durch breite Gassen den Weg leiten. Hier wirkt das Leben wesentlich geschäftiger, Business Leute ziehen durch die Straßen oder schöpfen während ihrer Mittagspause Energie in einem der zahlreichen stylischen Lokale. Mit dem Express-Aufzug erreichen wir in wenigen Sekunden unser Ziel. Als sich die Aufzugstüren öffnen, lacht uns bereits eine glänzende Reihe von Bierkesseln entgegen. Wir verbringen eine super Stunde auf der Terrasse der Brauerei in schwindelerregender Höhe, unverbaubarer Blick auf die Marina Bay und das Meer inklusive. Selten hat ein Bierchen besser geschmeckt :-)
    Für den Abend steht noch ein weiteres Highlight unseres Singapurs-Aufenthalts auf der Liste: wir machen eine Night Safari im Singapore Zoo, einem der wohl schönsten Zoos der Welt. Und tatsächlich versprechen die Werbeslogans nicht zuviel. Der Zoo ist riesig und ist frei von Käfigen oder sichtbar umzäunten Gehegen. Man hat tatsächlich das Gefühl, mit dem Jeep mitten durch den Dschungel zu fahren und die Tiere in freier Natur zu bestaunen. Dass das Ganze bei Nacht stattfindet, hat einen besonderen Charme, da die meisten Tiere im Dunkeln wesentlich aktiver sind als man es aus unseren Zoos kennt.
    Nach diesem tollen Event heißt es schließlich „Auf Wiedersehen“ von unseren perfekten Gastgebern zu sagen. Neben den tollen Erlebnissen, die wir in Singapur erfahren durften, nehmen wir auch insbesondere den superlieben Kontakt zu meinem Cousin Martin und seiner Frau Joanna mit auf unsere Weiterreise...
    Read more