Let‘s go Sabbatical. New York, San Francisco, Las Vegas, Nationalparks, Los Angeles, San Diego
  • Day34

    All set

    July 31, 2018 in Switzerland ⋅ 🌙 26 °C

    Das war‘s!

    Müde, glücklich und voller Erinnerungen kommen wir zuhause an.
    Die Zeitverschiebung und die Hitze hier in Muttenz lassen uns noch lange wachbleiben.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day33

    Der Abreisetag

    July 30, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

    Wir haben noch ein paar Stunden an diesem letzten Tag in den USA. Diese nutzen wir für ein kurzes Shoping in der Nähe. Angela kauft sich neue Joggingschuhe.

    Heute ist es richtig heiss und die Sonne scheint. Wir gehen nochmals zum Strand und danach in den Pool.

    Das Hotelzimmer haben wir bereits abgegeben. Somit duschen wir am Pool und ziehen uns an. Schon bald ist es Zeit zum Flughafen aufbrechen.
    Der Flughafen liegt inmitten von San Diego. Die Flieger landen halsbrecherisch tief durch die Häuserzeilen.

    Mit den Auto fahren wir zuerst zum Flughafen, um das Gepäck auszuladen. Danach fährt Pascal alleine zur Alamo Autovermietung und kommt mit dem Bus wieder zum Flughafen.

    Tschüss USA. In der Abenddämmerung starten wir und können aus dem Fenster nochmals Sea World und unser Hotel sehen.
    Read more

  • Day32

    Letzter Tag

    July 29, 2018 in the United States ⋅ 🌙 23 °C

    Der letzte Ferientag ist angebrochen, den wir nochmals am Mission Beach verbringen.

    Am Abend besuchen wir das Restaurant Rubio‘s, das uns empfohlen wurde. Dieses sieht aus wie jedes Fast Food Restaurant. Das mexikanische Essen ist jedoch frisch und sehr gut.

    Danach fahren wir nochmals zum Belmont Park und gönnen uns eine Fahrt auf der historischen Achterbahn.Read more

  • Day31

    Tandem Velo

    July 28, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute hängen wir am Pool, an der Bucht und am Meer herum. Es werden zwei Tandems gemietet und den Strand abgefahren. Dort bewundern wir die vielen Bar‘s und Restaurants des Mission Beach. Schon am Nachmittag ist sehr viel los. Mit den Velos ist es nicht ganz einfach, den vielen Strandspaziergängern auszuweichen.

    An jeder Hausecke kann man spannendes entdecken. So z.B. Rohbauten von Häusern, die komplett aus Press-Spanplatten gemacht werden.

    Für die letzten zwei Nächte ziehen wir wie abgemacht, nochmals ein ein anderes Hotelzimmer. Dieses Zimmer entspricht endlich mehr oder weiniger unseren Vorstellungen. Es ist in den grünen Hof gereichtet und sehr ruhig.

    Am Hotelstrand findet eine richtige amerikanisch Hochzeit statt. Dies unter Beobachtung der Bade- und Hotelgäste.

    Am Abend essen wir im Hotel.
    Read more

  • Day30

    Sea World

    July 27, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute steht nochmals ein Parkbesuch an. Das SeaWorld befindet sich nur 10 Min. vom Hotel entfernt.

    Dieser Park ist ein Mix zwischen Wasserwelt und Vergnügungspark. Wo nun der Fokus wirklich liegt, wird uns nicht ganz klar.

    Unser Fokus liegt dafür klar bei den Shows, für die der Park berühmt ist.
    Die Eiswelt mit den Pinguinen und den Beluga Walfischen ist toll gemacht.

    Der Parkt übertrifft sich mit Eigenlob über die Rettung und Erhaltung der Meereswelt. So kosten einige Attraktionen beim Anstehen nochmals extra, dessen Geld dann gespendet werden soll. Bei dem teuren Eintrittspreis eigentlich eine Frechheit.

    Die Wildwasserbahn ist abenteuerlicher als sie von aussen her gesehen scheint. Wir werden ziemlich Nass. Luisa hat das Verlangen, die neu eröffnete Achterbahn zu besuchen. Die Warteschlange ist jedoch lang und Pascal will zu Luisas Enttäuschung nicht so recht auf die Bahn.

    Gegen 16h kommt der schon bekannte düstere Nebel auf und es wird empfindlich frisch. So bleiben wir heute nicht bis zum bitteren Ende und lassen die abendlich Lichtshow aus.
    Read more

  • Day29

    Ein Tag im Resort

    July 26, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    An Vormittag zeigt sie das bekannte San Diego Nebelwetter wieder. Kühl, neblig und windig. Kaum zu glauben, dass im Hinterland eine Hitzewelle mit Waldbränden wütet.

    Auch unser neues Zimmer im Catamaran hat so seine Tücken. Die dünnen Fenster und Balkontüren halten keinerlei Schall ab. Unten im Parkhaus läuft ein Generator und beschallt die gesamte Hotelfront. Es sind über 55dB bei geschlossenem Fenster. So stehen wir auch heute wieder an der Rezeption und reklamieren. Uns werden ohne zögern die Kosten für eine Nacht zurückerstattet.

    Zudem wird mitgeteilt, dass wir nach drei Nächten, das aktuelle Zimmer behalten können und nicht umziehen müssen. Jetzt wollen wir aber das Zimmer nicht mehr behalten😂, und verlangen ein Zimmer auf der Gegenseite des Gebäudes.

    Am Nachmittag kommt endlich die Sonne durch. Es werden Stand-Up Paddels und Kajak gemietet.
    Read more

  • Day29

    San Diego, Gaslamp Quartier

    July 26, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Das Gaslamp Quartier ist im Zentrum von San Diego. Es wird auch als "Top Spot" in allen Reiseführern erwähnt. Man soll insbesondere abends hinfahren. Also, nichts wie hin.

    Wir parken in einem Einkaufszentrum, wo wir etwas shoppen wollten. Das Zentrum hat aber schon bessere Zeiten gesehen und macht nicht zum verweilen an.

    Der Name Gaslamp soll von dem alten Gaslampen her stammen, die früher hier gestanden haben.

    Das Quartier besticht vor allem durch die Restaurants und Bars, und ist voller Touristen, Partygängern und anderen Typen. Unterwegs mit Kindern ist es nicht wirklich sehr entspannend.

    Wir finden das im Trip Advisor als Nummer 1 angegebene Restaurant „Old Spaghetti Factory“. Im oberen Stock finden wir sofort Platz und bestellen die obligaten Spaghetti.

    Danach machen wir uns sogleich auf den Rückweg. Viel mehr gibt es aus unserer Sicht nicht zu sehen.
    Read more

  • Day28

    San Diego, Old Town

    July 25, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Das "Old Town" soll eine Ansammlung alter restaurierter Häuser aus San Diego sein. Und, dort soll man auch mexikanisch essen können. In Erwartung, das typische Fast Food Flair zu finden, fahren wir hin.

    Geografisch wird ab Los Angeles und weiter südwärts, oft spanisch gesprochen. Auch Beschilderung oder Menukarten sind oft zweisprachig ausgeführt. Die nähe zu Mexiko spürt man förmlich.

    Kalifornien sei von Mexiko her besiedelt worden und das „Old Town“ gilt als Geburtsort Kaliforniens.

    Im "Old Town" angekommen, tauchen wir ab in die mexikanische Welt. Wunderbare Häuschen, allerhand keine Läden, Live Musik, viele Restaurants und Personen die zur Musik tanzen. Für einmal ganz und gar nicht amerikanisch.

    Nach dem Essen spazieren wir noch etwas herum und besuchen die einen- und anderen Turistenshops.
    Read more

  • Day28

    Catamaran Resort

    July 25, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute Morgen unternehmen wir nochmals einen Versuch, im Catamaran Resort unterzukommen. Nach verschiedenen Telefonaten, finden wir dank einer freundlichen Dame aus der Reservationsabteilung endlich eine Lösung: wir erhalten ein Zimmer für drei Nächte, und danach nochmals ein anderes Zimmer für zwei Nächte.

    Nun klären wir die Möglichkeit der vorzeitigen Abreise im aktuellen Hotel. Eigentlich interessiert es hier im Bahia eh keinen. Das Catamaran kann die bestehende Hotel.com Buchung weiterverwenden. So checken wir im Bahia aus und bezahlen zwei die Nächte.

    Die Zeit bis zum Check-in im Catamaran um 16h, verbringen wir im Pool des Bahia mit live Musik und am Strand der Bucht.

    Endlich ein Zimmer, das nicht muffelt. Das Zimmer liegen im 8. Stock des Towers. Damit Verbunden haben wir Sicht auf das Meer, und auf das dem Hotel dem zugehörigen Parkhaus.

    Die Anlage im polnischen Stiel, hat tropische Wälder, Papageien, Fische, Schildkröten und einen schönen Strand auf die ruhige Bay hinaus. Es gibt Liegestühlen und Sonnenschirmen und Restaurants im freien, etc. Der Aufwand hat sich gelohnt.
    Read more

  • Day27

    Mission Beach

    July 24, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Neuer Tag. Es ist wolkig und frisch. Wie wir erfahren, handelt es sich um den “Pazifik Nebel“, der vor allem Vormittags kommt und sich dann allmählich auflöst.

    Die Resortanlage selbst ist nett angelegt. Wir checken den Swimmingpool und den Strand, der auf die ruhige Bucht gerichtet ist. Natürlich gehen wir auch heute an der Rezeption. Leider ist nichts zu machen. Das wohl der Gäste ist denen wurst, obwohl die Anlage selbst gepflegt wirkt und sogar Seelöwen in einem Becken gehalten werden.

    Jetzt rufen wir beim nahe gelegenen Resort Catamaran an und fragen, ob wir unterkommen können. Leider erfolglos. Auf dem dem Weg zum Mission Beach, fahren wir direkt beim Resort vorbei und fragen an der Rezeption nochmals nach, ebenfalls erfolglos. Das Resort im Polynesischen Stiel, sieht schon sehr schön und gemütlich aus.

    Jetzt geht’s erst mal zum Mission Beach. Genauer gesagt, in die Nähe des Belmont Park. Hier zeugt eine hölzerne Achterbahn aus dem Jahre 1925, dass das Surfin‘ USA Paradis in dieser Region erfunden wurde. Um dem Gestürm der Kinder zuvorzukommen, fahren wir erst mal eine Runde Achterbahn. Danach gibt‘s ein Glacé im Becher, welches in der „Small“ Version so gross ist, dass Drei davon essen können.

    Am Strand sind die Wellen doch beachtlich hoch. So, dass die Kinder nicht alleine in den Fluten toben dürfen. Es gibt keine organisierten Sonnenschirme. Man sitzt am riesigen Strand, ist cool und unkompliziert.

    Weiter draussen hängen die Surfer herum und warten auf gute Wellen.

    Gegen 19h besuchen wir eine Bar/Restaurant an der Promenade. Die Burger (was denn sonst) schmecken gut.

    Dass San Diego die Stadt der Brauereien ist, haben wir bereits gelesen. Dass in dieser Bar im Offenausschank 65 Biere angeboten werden, ist fast nicht zu glauben. Als wir aber die technische Anlage mit all den Fässern und Schläuchen sehen, sind wir überzeugt.
    Read more