Satellite
  • Day51

    Jervis bay and the incredible Beach

    July 25, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute früh ging es für uns nach Jervis Bay, um genauer zu sein steuerten wir erstmal Hyams Beach an. Da wir kein direktes Ziel hatten fuhr ich einfach so durchs Örtchen und blieb irgendwann stehen, wo es einen Beach access zum Chinaman Beach gab. Wir also aus dem Auto und erstmal mit Kamera Richtung Strand. Waren ganz alleine und Kalina kam aus dem staunen gar nicht mehr heraus. 😁 So weißer Sand, so blaues Meer und ganz für uns 😍 Kalina hörte nicht mehr auf zu sagen: "hier bleiben wir jetzt für immer und ewig ok?!" 🙉😂 Ich lachte natürlich und sagte nein aber wir können ja erstmal hier bleiben 😊 sie wurde sogar so waghalsig das sie meinte wir könnten ja ne Runde in das tolle Wasser springen. Gut sagte ich, leicht verwunderten Blickes. Immerhin hatten wir ca 15°C Luft Temperatur, bei wohl bemerkt strahlend blauem Himmel und Sonnenschein pur. Also gingen wir ans Auto und zogen uns um ☺
    Binnen 10 Minuten waren wir zurück am Strand. Das hastige und über motivierte ins Wasser rennen stoppte dann aber erstmals urplötzlich als sie bis zu den Knien im Wasser stand und es kam nur eine Art Urschrei aus ihr heraus. Das ganze natürlich auf Video aufgenommen, gut bzw zu schade das ihr das jetzt nicht sehen könnt 😋😄
    Ich bin dann auch direkt rein gerannt, es war sehr wohl arschkalt aber auch einfach geil 😍 nach kurzem zögern und lachen war Kalina dann auch komplett im Wasser 🤗
    Es war wirklich traumhaft, der Strand, das kristallklare Wasser, die Bucht, die Sonne nur die Temperatur, sagen wir nicht ganz 😁😝
    Danach blieben wir noch eine Weile am Strand bis wir soweit trocken waren, ab ins Auto und weiter ging die Fahrt nach Vincentia. Auch da tolle Strand Stücke aber unsrer hat uns heute eindeutig am besten gefallen und wir waren froh die Entscheidung dort getroffen zu haben, an einem der anderen wären wir nicht nur nicht alleine gewesen, sondern wären wahrscheinlich auch nicht ins Wasser gegangen !!
    Als letztes ging es nach Huskisson. In einem kleinen Park mit Trainingsgeräten gab es auch öffentliche duschen in denen wir uns das Salz aus den Haaren schäumten. Ein kleinen Abstecher an den Hafen gemacht und dann gings nach einem Tankstopp auf die gut 2 stündige Autofahrt ins Landes Innere und an unsere Rest Area für heute Nacht.
    Nach einem kleinen mittags Snack in Form von einem Wrap mit Schinken Käse und den restlichen Kartoffeln erledigen wir ein paar Sachen am PC, sicherten unsere Fotos und entspannten ein wenig.
    Dann gab es Mal wieder leckre spaghetti Carbonara zum Abend und dann hieß es schlafen gehen 🙂
    Read more