Satellite
  • Day164

    Hallstatt

    June 14 in Austria ⋅ ☀️ 19 °C

    Nach einem gemütlichen Frühstück auf der Terrasse führt uns heute unser erster Ausflug nach Hallstatt am Hallstätter See. Hallstatt ist ein kleiner Ort mit nur 746 Einwohnern, der noch bis zum Ende des 19. Jahrhunderts nur mit dem Schiff oder zu Fuß erreicht werden konnte.

    Älteste Funde für eine Besiedlung datieren auf etwa 5000 v. Chr. Grund dafür sind die reichen natürlichen Salzvorkommen, die bereits seit Jahrtausenden abgebaut werden. 1846 wurde ein Gräberfeld hoch oben am Salzberg entdeckt. Reger Handel und der damit einhergehende Wohlstand ermöglichten die Entwicklung einer hohen Kultur, die nach den Funden im Salzberghochtal Hallstattkultur benannt wurde, von etwa 800 bis 400 v. Chr. währte und den Namen des Ortes auf der ganzen Welt bekannt machte. Die Region und der romantische Ort wurden 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

    Normalerweise kann man sich in Hallstatt kaum bewegen vor lauter Touristen. 1 Million Touristen haben sich vor Coronazeiten im Jahr durch den pittoresken Ort geschoben. Vor allem die Chinesen sind ganz verrückt nach Hallstatt. In China gibt es sogar eine originalgetreue Kopie der idyllischen Kleinstadt. Man findet „Drohnenverbotsschilder“ in deutsch, englisch und chinesisch.

    Es ist also gerade nicht die schlechteste Zeit, Hallstatt zu besuchen, chinesische Reisegruppen sind nicht zu erwarten. Es ist zwar einiges los im unteren Dorf, auf unserem Bummel durchs obere Dorf begegnen uns aber höchstens eine Handvoll Menschen.
    Read more

    Tina Herking

    Sieht wunderschön aus. Euch ganz viel Spaß!

    6/14/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Lieben Dank Euch 😉

    6/14/21Reply