Satellite
Show on map
  • Day102

    Busfahrt nach Phonsavan

    December 11, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 21 °C

    Um der etwas langweiligen Hauptstadt wieder zu entfliehen und zu unserem neuen Ziel, der Stadt Phonsavanh, zu gelangen, mussten wir uns auf eine Busfahrt begeben, die am Ende mal wieder länger und damit den ganzen Tag dauerte. Man könnte die Fahrt auch eher als „Irrfahrt“ oder ein „Hin und Her“ bezeichnen.
    Als erstes waren wir viel zu früh am Busbahnhof, weil die Abholung am Hostel schon um 7 Uhr war, der Bus aber erst um 9 Uhr losfahren sollte. Bei unserem Glück, fuhren wir dann natürlich wieder etwas zu spät los. Und dann begann die „slapstickartige“ Geschichte der Busfahrt... Denn nach der Abfahrt fuhren wir erstmal in die falsche Richtung und dann nach 5 Minuten direkt in eine Werkstatt. Der ganze Bus mit allen Passagieren. Alle waren verdutzt, auch die Einheimischen.
    Es schien so als wäre das Licht kaputt. Also wohl nix ernstes, also fuhren wir weiter. Dann auf dem Weg durch die Stadt hielten wir einige Male an um weitere Leute einzusammeln. Nach etlichen Stops um Fahrgäste oder auch nur Pakete einzusammeln, welche hier gerne mit dem Bus verschickt werden, hielten wir gegen Mittag an einer kleinen Busstation. Nach einer Diskussion dort signalisierte uns der Busfahrer, dass wir zum Mittagessen Pause machen. Allerdings fuhren wir dafür erstmal wieder 10 Minuten zurück in die falsche Richtung. Nach dem Mittagessen (es gab Nudelsuppe, da wir nix anderes bestellen konnten), ging die Fahrt in die falsche Richtung weiter. Nach ein paar Minuten hielten wir vor der nächsten Werkstatt. Hier wurde dann am Motor rumgewerkelt und irgend ein Teil ausgebaut. Danach ging die Fahrt endlich mal ohne größere Unterbrechungen weiter. Später haben wir dann noch gefroren, da es in den Bergen kälter wurde und die Laoten gerne mit offenem Fenster fahren.
    Abends kamen wir dann in Phonsavan an, checkten im Guesthouse ein und wärmten uns am Feuer, welches in einer Feuerschale aus einer alten Bombe brannte, sozusagen ein „Bombenfeuer“. 😝
    Read more