Joined October 2019 Message
  • Day13

    Joshua Tree NP, CA

    October 11, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

    - Hidden Valley
    - Keys View
    - Mount Ryan

    Da der Joshua Tree National Park auf unserem Weg von LA nach Arizona lag, haben wir ihn natürlich besucht, und das war gut so. Wir hatten keine großen Erwartungen an diesen Park. Aber ein Besuch lohnt sich wirklich, wenn man ohnehin den Jahrespass für die Nationalparks hat. Die Landschaft ist total schön anzusehen mit den vielen Bäumen mit ihren verrückten Formen, den Büschen und Felsen.

    Der Park ist nicht so riesig und abwechslungsreich, wie die anderen, die wir bisher gesehen haben, aber trotzdem schön. Man kann vor allem super wandern gehen. Wir sind als Auftakt den Rundwanderweg durch das Hidden Valley gegangen, den ich wirklich jedem nahelegen würde. Er ist relativ kurz und ebenerdig. Man sieht tolle Felsformationen und viele interessante Pflanzen. Weiter gings zum Aussichtspunkt Keys View. Hier war der Wind aber so wahnsinnig stark, dass wir es nicht lange ausgehalten haben. Wir sind dann lieber weiter zum Mount Ryan und haben diesen bestiegen. Der Aufstieg war nicht unanstrengend, aber machbar. Ich hatte aufgrund meiner Erfahrung mit dem Wind beim Keys View mein Jacke mitgenommen und habe mich beim Weg hinauf mehrmals gefragt, ob das denn sein musste. Oben angekommen war ich aber mehr als froh darüber, denn natürlich wehte der Wind dort auch stark und vor allem recht frisch. Die Aussicht war aber grandios. Die unten schon ziemlich groß wirkenden Felsen sahen von oben aus, als hätte jemand ein paar Steinhäufchen einfach irgendwo hingeworfen.
    Der Abstieg war dann wesentlich leichter und durch den nahenden Sonnenuntergang noch besonders schön.
    Read more

  • Day11

    Los Angeles, CA

    October 9, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

    - California Science Center
    - Rose Garden
    - Hollywood
    - Walk of Fame
    - Angel Wings
    - Hollywood Sign
    - Griffith Observatory

    Am nächsten Tag haben wir uns zuerst das California Science Center angeschaut, ein bisschen Bildung muss ja auch sein. Daneben befindet sich der Rosengarten und der ist wirklich wunderschön anzusehen.

    Dann ging es Richtig Hollywood Boulevard auf den Walk of Fame. Wir haben uns das irgendwie pompöser vorgestellt, die Sterne gehen bei den ganzen Fußgängern, Shops und Straßenecken, an denen die Steine teilweise schon kaputt sind, ein kleines bisschen unter - dennoch hat es uns sehr gefallen.

    Als nächstes haben wir noch das Angels Wings Graffiti angesehen, mit dem das gleichnamige Projekt in LA gestartet wurde. Es soll mit dem Flügeln darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Menschen die Engel der Erde sind und den Planeten beschützen sollen. Fanden wir eine super schöne Idee und sehr sprechend.

    Dann haben wir einen zweiten Anlauf gewagt, das Hollywood-Sign aus der Nähe zu betrachten. Wir sind auf den Mulholland Drive in Richtung Hollywood Lake Park gefahren und dort ist wirklich der perfekte Ort, um den Schriftzug zu bestaunen und Fotos zu machen. Die Abendsonne hat ihr übriges getan, dass die Bilder und die Sicht fantastisch waren. Nur beim Parken muss man etwas aufpassen, denn die Straße ist extrem steil. Aber das hat Jens natürlich professionell gemanagt (Gott seid Dank :D).

    Als letzten und wichtigsten Ort hatten wir das Griffith Observatory auf unserer Liste, was wir unbedingt zum Sonnenuntergang und danach sehen wollten, wie bei La La Land natürlich (wer es noch nicht gemerkt hat, wir hatten einen ziemlich großen Fan an Bord). Das Parken war hier jedoch ziemlich teuer, noch dazu war es brechend voll. Also ist Lea aus dem Auto gesprungen und hat schnell ein paar Fotos gemacht und den Moment in sich aufgesogen, Jens ist im Schritttempo weitergefahren, denn Halten darf man dort eigentlich auch nicht. Weiter unten haben wir dann auf dem großen Parkplatz geparkt und sind mit dem Shuttlebus hochgefahren. Oben angekommen wurde es gerade dunkel und bot eine beeindruckende Sicht auf die ganze Stadt. Besonders als es dunkel war, hatte man einen wunderschönen Blick über die ganze Stadt. Spätestens da wird klar, warum sie in La La Land mit City of Stars besungen wird. Man konnte außerdem durch Teleskope den Saturn, Jupiter und Mond betrachten. Aber auch das Gebäude an sich ist wunderschön anzusehen und bietet außerdem von innen auch noch eine tolle Ausstellung, u.a. mit einem Periodensystem, in dem fast alle Elemente in sich in echt befinden. Für Lea war es der wohl größte Fan-Moment aller Zeiten, es war wirklich magisch, dort zu sein, herumzulaufen und alles anzusehen, man fühlt sich wie im Film. Aber auch für alle anderen ist der Besuch wirklich absolut empfehlenswert, uns hat es eben auch besonders gut um Dunklen gefallen - aber sicherlich ist es auch im Hellen sehr schön und spannend.
    Read more

  • Day10

    Malibu & Venice Beach, CA

    October 8, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    - Highway 1
    - Malibu Beach
    - Venice Beach
    - Arrival in Los Angeles

    Nach Santa Barbara fährt man noch ein kurzes Stück den Highway 1 an der Küste entlang. Wir haben unseren ersten Stop in Malibu gemacht und dort die Surfer beobachtet. Das war wirklich ein Surf-Hotspot. An sich hat uns Malibu nicht so gefallen, es lag sehr viel Müll an den Straßen und die Stadt hatte außer teilweise schicken Villen am Hang und dem schönen Strand optisch nicht so viel zu bieten.

    In Santa Monica sind wir am Strand vorbeigefahren, der echt toll aussah, aber das teure Parken war es uns für die Zeit nicht wert, die wir hatten, denn wir hatten ja noch mehr vor an dem Tag. In Venice haben wir dann einen guten Parkplatz gefunden und sind auch hier noch zum Strand gegangen. Dort war es ebenfalls super schön und sehr hip, Jogger an der Promenade, jeder dritte Laden ein Saft- und Smoothieladen oder Bio-Supermarkt und viele junge, stylische Leute unterwegs.

    Dann ging es endlich weiter nach LA und hier wurde direkt der La La Land-Soundtrack angeschmissen. Wir sind ohne größere Staus durchgekommen und haben noch das Hollywood-Sign von der Home Depot Parking Garage am Sunset Blvd angesehen - die Location können wir aber nicht empfehlen, trotz der vielen Empfehlungen. Man ist doch noch sehr weit weg. Es war trotzdem toll, das Sign zu sehen und zu Another Day of Sun usw. beim Sonnenuntergang durch die Stadt zu fahren.
    Read more

  • Day9

    Santa Barbara & Arroyo-Gurro-Beach, CA

    October 7, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    - Courthouse
    - East Beach
    - Arroyo-Gurro-Beach

    An unserem zweiten Tag in Santa Barbara haben wir uns noch das „Must-See“, das Courthouse, angesehen. Verrückt, wie anders hier ein (Amts-) Gericht aussieht, alles voller Bilder und Bemalungen. Es gibt auch einen Turm, den man besteigen kann und von wo man eine tolle Aussicht über die Stadt hat.

    Nach dem Marsch inklusive Turmerkundung bei der Hitze mussten wir erstmal zum Strand und uns abkühlen. Jens hat es sogar ins Wasser geschafft, was bei den Temperaturen wirklich beachtlich ist, denn der Pazifik wird wohl selbst im Hochsommer nicht wärmer als 16 Grad. Dementsprechend schwimmen hier auch relativ wenig Leute im Meer.

    Nach einem richtig leckeren Mittagessen beim Mexikaner sind wir dann weiter östlich zum Arroyo-Gurro-Strand gefahren, ein wirklich schöner Strand mit hohen Felsen und schönem Sonnenuntergang.
    Read more

    Krass, das könnte auch hier irgendwo im Süden sein 😃 viel Spaß noch, Alina

    10/10/19Reply
     
  • Day8

    Pismo Beach & Santa Barbara, CA

    October 6, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    - Pismo Beach
    - Santa Barbara
    - Stearns Wharf
    - West Beach

    Da die Wettervorhersagen so gut waren, haben wir uns überlegt, noch einen zusätzlichen Strandtag einzuplanen und zwei Nächte in Santa Barbara zu verbringen, da diese als besonders schöne Stadt hervorgehoben wird.

    So haben wir den halben Tag am Pismo Beach verbracht und den Surfern zugesehen. Danach ging es dann über das „dänische Dorf“ Solvang nach Santa Barbara - wo wir nicht enttäuscht wurden. Santa Barbara ist wirklich unheimlich schön, sehr sauber und einfach toll anzusehen mit seinen vielen weiß verputzten Häuschen mit roten Ziegeldächern. Es gibt so viele tolle Restaurants und Bars, die ganze Stadt ist voller Palmen und das Flair ist ganz anders, hat schon ein bisschen etwas Mexikanisches hier, soweit wir das beurteilen können. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.
    Read more

  • Day7

    Highway 1, CA

    October 5, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    - Highway 1
    - Julia Pfeiffer Burns State Park
    - Morro Strand State Beach
    - Morro Bay

    Weiter ging es auf dem Highway 1 in Richtung Süden. Die Strecke hat es uns sehr angetan, wir haben am Anfang wirklich fast alle paar Minuten angehalten, um auszusteigen und die Aussicht zu genießen (und ggf. auch ein paar Fotos zu machen). Wir mussten uns dann ein bisschen zusammenreißen, denn wir mussten es noch bis zu unserer Unterkunft schaffen, denn von dem Highway gibt es ziemlich lange keine Verbindung zu anderen Ortschaften, man fährt also meilenweit zwischen Bergen und dem Meer her. Die Aussicht ist wirklich traumhaft, das Meer, riesige Felsen, die daraus herausragen, steile Klippen und auf der anderen Seite die Hänge der Berge voller Pampasgras 😍.

    Irgendwann nach einigen Stunden wechselt sich die Landschaft ziemlich rasch und es wird flacher, dann ist man in Südkalifornien angekommen. Hier haben wir uns noch Morro Bay angeschaut und noch ein bisschen die Sonne am Strand genossen.
    Read more

  • Day6

    Carmel-by-the-Sea & Seaside, CA

    October 4, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

    - Highway 1
    - Farmer‘s Market
    - Carmel-By-The-Sea
    - Carmel Beach

    Nun haben wir den Highway 1 erreicht, eine der wohl schönsten Küstenstraßen der Welt. Hier haben wir gestern noch einen Stop an einem Bauernmarkt gemacht und uns mit allerlei frischem Obst und Gemüse eingedeckt. Dort gab es auch Kürbisse ohne Ende in den unterschiedlichsten Sorten. Leider etwas zu groß, um welche mitzunehmen :D.

    Dann haben wir einen Stopp am Carmel Beach eingelegt und dort noch ein bisschen die Sonne genossen. Wir waren begeistert von dem breiten, weißen Sandstrand, umrahmt von Felsen und total flachem Wasser. Traumhaft zum Baden, wenn das Wasser nicht so bitterkalt wäre.

    Nach dem Sonnenuntergang sind wir dann zu unserem Airbnb in Seaside (gibt es einen schöneren Ortsnamen?) aufgebrochen. Ein total süßes kleines Haus mit Meerblick, was für 560,000 $ zum Verkauf steht, also falls jemand Interesse hat...
    Read more

  • Day6

    Silicon Valley, CA

    October 4, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    - Google HQ
    - Facebook HQ
    - Apple HQ
    - Tesla Motors Showroom
    - Steve Job‘s Garage
    - Stanford University

    Das Silicon Valley mussten wir auf unserem Weg natürlich auch mitnehmen. Schon verrückt die Büros zu sehen, in denen die Mitarbeiter von Google, Facebook & Co. täglich unsere Daten verarbeiten. Sind tatsächlich, zumindest von außen, ganz normale Büros.

    Bei Google konnte man wirklich einfach so aufs Gelände laufen, den Mitarbeitern bei ihrer Pause zuschauen und an kleinen Infoständen Fragen stellen. Traurig zu sehen war, dass selbst hier in so modernen, zukunftsorientierten und weit vernetzten Unternehmen das komplette Essen mit Plastik- bzw. Papier-Einweggeschirr daherkommt. Hier ist echt noch null Bewusstsein oder komplette Intoleranz dafür.

    Da wir an einem Tesla-Showroom vorbeikamen, mussten wir uns den natürlich auch noch ansehen. Hier fahren wirklich viele Tesla herum und es gibt, natürlich besonders im Silicon Valley, auch viele Ladestationen. Das ist immerhin schonmal ein Schritt nach vorn und interessant zu sehen.

    Ein Highlight war auch Steve Job‘s Garage, die ganz unscheinbar in einer Siedlung liegt und nur an den vielen kleinen „Private Property“- Schildern zu erkennen ist. Wir waren während unseres Besuchs tatsächlich auch die einzigen Touristen dort.
    Read more

  • Day5

    San Francisco, CA (2/2)

    October 3, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

    - Almo Square
    - The Painted Ladies
    - Downtown SF, Union Square
    - Chinatown
    - Pier 39, Fisherman‘s Wharf
    - Lombard Street

    An unserem zweiten Tag in SF haben wir uns dann den weiteren Sehenswürdigkeiten gewidmet. Das Wetter war wieder super - wir können uns gar nicht vorstellen, dass es hier oft und schnell neblig wird :D.

    Mittags haben wir unsere ersten amerikanischen Burger auf unserer Tour in einem klassischen Diner gegessen - und die waren wirklich unschlagbar gut, richtig gut gebraten und total frische, leckere Zutaten. Weiter ging es Richtung Meer. Am Pier 39 haben wir nach der Begutachtung der Seelöwen, die in der Sonne gedöst haben, auch das Verlangen nach Sonnenbaden verspürt und auf einer Bank erstmal ein bisschen verweilt und die Sonne und Aussicht genossen.

    Wir haben in der Innenstadt fast alles zu Fuß erledigt, sodass wir bei den Höhenmetern am Ende fast ein kleines Workout hinter uns hatten. Unglaublich diese steilen Straßen zu sehen, sehr schön mit dem Meerespanorama im Hintergrund.
    Read more

    Ralf Bredenhöller

    Lombard Street?

    10/4/19Reply

    Sehr schöne Fotos, gute Qualität, prima Motive. Ich schaue mir täglich eure Seite an.

    10/4/19Reply

    Was für traumhafte Bilder!!

    10/5/19Reply
    2 more comments
     
  • Day4

    San Francisco, CA (1/2)

    October 2, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

    - Golden Gate Bridge
    - Baker Beach
    - Presidio Park

    Bei unserer Ankunft in San Francisco hatten wir wieder traumhaftes Wetter. Das mussten wir natürlich nutzen und sind sofort zur Golden Gate Bridge aufgebrochen. Hier angekommen haben wir erstmal den Ausblick genossen. Es ist schon etwas ganz besonderes, plötzlich vor einem so riesigen Bauwerk zu stehen, was man schon mehrere hundert Mal auf Bildern gesehen hat. Dann sind wir über die Brücke flaniert und haben die Aussicht auf die Stadt genossen. Da das Wetter sich immer noch gehalten hat, haben wir überlegt, einen Spaziergang zum Baker Beach zu machen und von hieraus den Sonnenuntergang mit Blick auf die Brücke zu bestaunen. Das hat sich wirklich gelohnt, der Ausblick war wunderschön - und beim Barfußlaufen im Sand kam nochmal richtig Urlaubsstimmung auf.Read more

    Ich freue mich sehr, dass ihr es so schön habt!!

    10/5/19Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android