Joined March 2021 Message
  • Day74

    Zieleinlauf 🏁🥳

    July 13 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Als ich realisiere, dass das die letzten Kilometer sind, kann ich ein paar Freudentränen nicht zurück halten. Ich versuche nocheinmal die ganze Reise in meinem Kopf durchzugehen🤔. Wie ich ein halbes Jahr versucht habe jeden Cent zusammen zu kratzen und zu sparen wo es nur geht. Wie viele hunderte Stunden lang ich in die Planung der Ausrüstung investiert habe😅. Wie viele mich für verrückt erklärt haben für das was ich mir da vorgenommen habe (inklusive mir selbst🤭). Wie aufgeregt ich war als Betty mich nach Hamburg gefahren hat. Wie ich auf dem Schild vom Heidschnuckenweg die 223 km gelesen habe und mich gefragt habe wie ich das schaffen soll und das Gefühl, als ich sie dann hinter mir hatte🤩. Wie ich nach den Pausentagen bei Andi in Göttingen und Nils in Köln weiter auf den Rheinsteig bin. Wie viele unglaublich nette, offene Menschen und Mitwanderer ich dort getroffen habe. Meine Pausentage bei Alex in Darmstadt. Wie ich eine unglaubliche Hitze auf dem Pfälzer Weinsteig überstehen musste, aber dafür die schönsten Schlafplätze unter freiem Himmel hatte🌜. Meine Pausentage in Pforzheim und dann weiter auf dem Westweg, wo ich das erste Mal das Thruhiking und Fernwandern als Teil des Weges erleben durfte. Wie viele nette und hilfsbereite Mitwanderer ich dort getroffen habe, ohne die ich diesen Weg niemals durchgestanden hätte😅. Wie mich Alex auf dem Schluchtensteig und dem Querweg begleitet hat und ich erleben durfte wie wunderschön es sein kann länger mit jemand anderem unterwegs zu sein😊. Und meine letzten zwei Tage auf dem Querweg in einem seltsamen Gefühlschaos auf Grund des nahenden Endes der Reise🤔: Auf einmal stehe ich am Bodensee. So lange habe ich mir diesen Moment ausgemalt und die Gefühlswelle, die mich überrollt ist schwer zu beschreiben🤔. Ich bin unheimlich stolz auf meine Leistung und dankbar, dass ich einen so gesunden Körper habe, der mir diese Strapazen erst ermöglicht hat. Ich bin traurig, dass diese Zeit vorbei geht, aber in großer Vorfreude auf die Dinge die mir die ganze Zeit gefehlt haben: meine Freunde, meine Familie, ein Bett, eine Dusche, die Möglichkeit etwas ordentliches Kochen zu können und mal etwas anderes als Wanderklamotten zu tragen😂🙈.
    1144 Kilometer und 74 Tage voller Schweiß, Blut und Tränen (letzteres hielt sich aber zum Glück beides in Grenzen😄), voller Blasen und schmerzender Füße, voller Hitze, Kälte und Nässe, Schmutz und Dreck.
    Was bleibt sind unzählige Begegnungen mit mir selbst in jeder Stimmungslage, viele neue Leute, die ich kennengelernt habe, wunderschöne Erlebnisse und Erinnerungen an unglaubliche Landschaften und viele Lektionen fürs Leben. Danke an alle, die meine Reise zu genau dem gemacht haben was sie war: Unbeschreiblich schön!😇
    Read more

    Mario Rudolph

    Was für ein schönes Resümee für eine außergewöhnliche Reise. Ich denke Du hast sehr viele Erfahrungen für Dein Leben machen können, von denen Du lange profitieren kannst. Erhole Dich gut und hab noch viel Spaß in Konstanz und Darmstadt. Wir freuen uns für dich und auf ein Wiedersehen. 😘🤗😘

    Annika Brauner

    Ich freue mich auch aufs Wiedersehen😊😍

    Mario Rudolph

    Das ist ja richtig exotisch.

    21 more comments
     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day74

    Vom Mindelsee kurz vor Konstanz

    July 13 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Regen, Regen und noch mehr Regen🙄 Ich laufe durch Wald aber erneut auch viel an Straßen komplett ohne Gehweg. Die vorbei fahrenden Autos spritzen mich natürlich auch schön nass aber so wirklich einen Unterschied macht das nicht😅 Außerdem laufe ich in meinem Poncho sowieso als wandelndes Zelt umher😂 Da ich in diesem Regen eh kaum Rast machen kann, mache ich mir Musik in die Ohren und laufe einfach. Und so schwindet Kilometer für Kilometer. Langsam hört es auch auf zu regnen und ca. 8 km vor Konstanz realisiere ich: Das sind die letzten 8 km der ganzen Wanderung!Read more

    Mario Rudolph

    Ah ein Rotkäppchen. 🤩😄

    Mario Rudolph

    schon wieder Schwimmen 🏊

     
  • Day74

    Singen bis zum Mindelsee

    July 13 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Ich verplempere am Morgen viel Zeit im Zelt. Dabei ist Bestes Wetter! Um 12 komme ich endlich los. Etwas unmotiviert trotte ich daher. Zu zweit kam man irgendwie schneller in den Wanderflow🤔 Der Weg geht zunächst lange durch den Wald. An einer Schutzhütte im Schatten mache ich Pause. Dann geht es weiter: erst über Felder und dann durch viele Orte. Im Netto mache ich einen kurzen Zwischenstop, um die Snackbar wieder aufzufüllen. Weiter geht es auf der Straße...und zwar sehr sehr lange🙄 Leider habe ich ein paar Blasen an den Füßen und der Asphalt läuft sich sehr unangenehm, aber naja immer noch besser als die pfützigen Schlammwege. Irgendwann kommt zur Abwechslung aber auch nochmal ein netter Brennesselpfad😅 Also mit seinen Wegen überzeugt der Querweg nicht gerade...Dafür meist mit Panorama, aber auch davon gab es heute nicht so viel zu sehen. Oder ich bin jetzt einfach zu verwöhnt😄 Irgendwann bekomme ich doch nochmal ein schönes Panorama auf den Bodensee: Wow, ich bin schon so nah dran😱 Mir wird bewusst, dass das meine letzte Nacht draußen sein wird auf dieser Tour. Und wie lange ich mir ausgemalt habe wie es sein wird endlich am Bodensee zu sein. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen, dass die Tour nun fast am Ende ist🤔 In der letzten Nacht möchte ich mir einen netten Schlafplatz am Mindelsee suchen. Der See ist Naturschutzgebiet und somit ringsherum sehr bewachsen. Immerhin finde ich eine Fläche mit Blick auf den See (Bild 4, auch wenn man es schlecht sieht😅). Nachts fängt es an zu Gewittern⛈ Das Himmelleuchten ist fast wie Strobolicht und geht bestimmt eine Stunde. Der Regen hämmert mächtig aufs Zelt und zum ersten Mal merke ich, dass die Wassersäule meines Zeltes zu kämpfen hat und ein paar kleine Tröpfchen durchkommen. Ich bin froh, nicht im Wald zu sein. Immerhin keine Astbruchgefahr. Zur Sicherheit hocke ich mich in Kauerposition in das Zelt und versuche so wenig wie möglich Berührungspunkte zum Boden und zum Zelt zu haben. Habe ich zumindest mal irgendwo gelesen, dass das wohl das sicherste ist😅 Irgendwann zieht das Gewitter weiter und ich lege mich wieder schlafen. Jetzt ist es 7:30 und es regnet nicht mehr so stark wie heute Nacht aber immer noch so stark, dass das Wandern wohl weniger spaßig wird...es ist wohl wieder Poncho-Time! Auf die Wege bin ich auch wieder gespannt😄 Na dann, erstmal frühstücken und dann auf in den letzten Kampf💪Read more

    Mario Rudolph

    Die Schnecken wollten wohl auch nicht baden. 🙃

    Mario Rudolph

    Komme gut ans Ziel. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder .😘

    Heide Rudolph

    Dann viel Freude auf den letzten Kilometern. Genieße die Zeit. Das es zu zweit mehr Spaß macht glaube ich auch ist es sicher, falls doch mal was schief geht. Aber jetzt ist es nicht mehr lange bis zum Wiedersehen. Wir freuen uns schon drauf. Liebe Küsschen O&O

    3 more comments
     
  • Day72

    Engen bis Singen

    July 11 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Am Morgen stehen wir um 5:30 auf und steigen auf den Aussichtsturm in der Hoffnung einen schönen Sonnenaufgang zu sehen😊. Leider sind zu viele Wolken davor und so wird sich doch noch ein wenig Schlaf genehmigt😌. Wir kommen kurz nach 11 los und steigen zunächst wieder ab vom Berg, bevor es weiter geht. Die Wege sind grausig. Stundenlang schlittern wir entweder durch feinsten Matsch oder müssen uns durch hohes nasses Gras, gesäumt von Dornen und Brennnesseln kämpfen😒. Das Wetter ist sehr durchwachsen und da wir weit in die Landschaft schauen können sehen wir die Regenfronten schon aus der Ferne heranrollen🌦. Wir verstecken uns erst auf einem Jägerhochsitz und später in einer weiteren Burgruine. Doch irgendwann klart es komplett auf und wir kommen bei Sonnenschein in Singen an😊. Die Stadt ist schon etwas größer, darum sind wir zu Beginn etwas überfordert von den vielen Menschen. Wir suchen uns ein Eiscafé und genießen die letzte gemeinsame Zeit, bevor wir uns am Bahnhof (dann doch etwas in Eile) voneinander verabschieden☺. So laufe ich die letzten Tage alleine weiter. Ich laufe durch Singen und den Stadtwald durch, bis ich wieder etwas weiter entfernt bin von der Zivilisation. Nach den vielen Kilometern bin ich totmüde und schlafe versehentlich mit Klamotten ein🤔😅Read more

    Marina Bazyli

    Ach Mensch! Der Himmel hat aber auch wirklich kein Erbarmen. Aber Du hast es ja bald geschafft. Genieße die Stille in der Natur, so lange es geht.

    Heide Rudolph

    Dann viel Freude bei den letzten Etappen. Schade, dass dein Mitläufer wieder zurück muss. Wir freuen uns schon auf deine Rückkehr. Liebe Küsschen O&O

    Mario Rudolph

    Einladung zum Schlammbad?

    Annika Brauner

    War wirklich so😂 Du willst nicht wissen wie meine Beine aussahen!😅

     
  • Day72

    Blumberg bis Engen

    July 11 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir wachen auf mit einer unglaublichen Aussicht und sehen nun auch die Wutachschlucht durch die wir am Freitag erst noch gelaufen sind von ganz oben. Einfach verrückt😯! Gemütlich frühstücken wir, hin und wieder kommen die ein oder anderen Wanderer vorbei. Dann geht es weiter: Wir wechseln vom Schluchtensteig auf den Querweg. Fast ein bisschen Schade, denn das Wetter ist Bombe und so ein paar Schluchten und Wasserfälle wären eine gute Abkühlung gewesen🌞. Der Querweg führt über viele weite Felder und Wiesen. Ganz ungewohnt nachdem man Tage lang in Schluchten und Wäldern unterwegs war🌲. Auf dem Blauen Stein genehmigen uns eine Pause. In Riedöschen wollten wir uns etwas zum Mittag gönnen, doch die Karte überzeugt uns nicht ganz. Also packen wir die restlichen Vorräte aus. Danach wird wieder ordentlich kilometert und ich entdecke zum ersten Mal aus der Ferne mein Ziel: den Bodensee😱🤩. Als wir in Engen ankommen gehen wir nochmal einkaufen bevor wir uns aufmachen zur Schutzhütte. Leider ist die schon besetzt mit feiernden Jugendlichen. Da es regnet gesellen wir uns trotzdem kurz dazu und essen Abendbrot. Es sieht aus als würden sie die Hütte noch länger besetzen also überlegen wir was wir tun sollen🤔 Es ist bereits 22 Uhr, unsere Rucksäcke sind schwer und die Füße müde. Trotzdem entscheiden wir uns für eine Nachtwanderung hinauf auf die Festung Hohenhewen. Wir schlagen einen etwas abenteuerlichen Weg ein und müssen plötzlich durch hohe Brennnesselfelder warten. Doch als wir oben auf dem Berg sind, werden wir mit einer atemberaubenden Aussicht auf die in der Dunkelheit leuchtenden Orte belohnt. In der Ferne können wir die Blitze eines Gewitters aus der Ferne beobachten😍 Gerade noch rechtzeitig schlagen wir das Zelt auf bevor es anfängt zu regnen.Read more

    Mario Rudolph

    Sehr abenteuerlicher schöner Bericht.

    Mario Rudolph

    Ist das oben rechts der Bodensee?

    Annika Brauner

    Ja genau 😌

    7 more comments
     
  • Day71

    Rötenbachschlucht bis Blumberg

    July 10 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Als wir das Stück von der Hütte zur Wutachschlucht wieder zurück laufen kommt uns der zuvor so unheimliche Weg komplett anders vor. Die Sonne lacht, und so sieht alles gleich viel freundlicher aus☀️. Nun geht es fast den ganzen Tag an der Wutach (Fluss) entlang. Zu Beginn ziehen sich die Kilometer ganz schön 🤔 Trotzdem machen wir irgendwann Rast für Pommes und Kaiserschmarrn. Auf einmal ist es schon 15 Uhr und wir müssen noch 18 km machen. Als wir durch die wunderschöne Wutachschlucht laufen kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Hohe Felsschluchten an den Seiten und immer wieder wunderschöne Wasserfälle und verrückte Brückenkonstruktionen. Die Wege sind abenteuerlich und matschig, aber machen genau deswegen großen Spaß😌. Erst spät beginnen wir mit der Zeltplatzsuche. Doch die gestaltet sich diesmal schwierig...Wir laufen und laufen und kein Platz überzeugt uns so richtig. Wir machen nochmal ordentlich Meter und kommen so wieder auf die 31 km. So entscheiden wir in der Dämmerung doch noch auf den Blumberg hochzukraxeln⛰. Ganz schön matschig und anstrengend werden die letzten Meter. Als wir endlich oben ankommen hören wir Stimmen und haben Angst, dass nun auch dieser Platz schon belegt sein könnte. Doch dann stehen drei Leute stehen
    gemütlich am Feuer und genießen die wunderschöne Aussicht. Wir kommen ins Gespräch und bekommen von ihnen Kartoffelsalat, Weißkrautsalat und Brötchen. Irgendwann gehen sie wieder runter in den Ort und wir können das Feuer noch ein wenig genießen😊🔥
    Read more

    Marina Bazyli

    Das ist ja mal ein tolles Badezimmer!

    Eva Brauner

    das sieht aus sie ein nasser Schwam

    Mario Rudolph

    krasser Wasserfall. Ihr seid zu beneiden.

    5 more comments
     
  • Day69

    Schluchsee bis Rötenbachschlucht

    July 8 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Am Donnerstag Morgen haben wir das Schluchseepanorama noch einmal mächtig genossen und sind erst 13 Uhr vom Schluchsee los gekommen🤔. Zuvor wurde das Wasser noch ordentlich zum Baden und Waschen ausgekostet💧! Wir kommen vorbei an vielen schönen Aussichtspunkten und genießen bei gutem Wetter die Pausen an den Bänken☀️. Gegen Nachmittag soll es gewittern und so entscheiden wir uns in ein Restaurant zu setzen und genießen hausgemachte Nudeln mit exquisiten Saucen😋. Das erwartete Gewitter scheint nun aber doch nicht zu kommen und so haben wir Glück und gehen vorerst trocken weiter. Kurze Zeit später müssen wir doch nochmal den Schirm aufspannen für ein paar Nieseltropfen. Bei dunklem Himmel biegen wir dann vom Weg ab in die Rötenbachschlucht, um eine Schutzhütte zu finden. Der Weg ist unglaublich mystisch und fast schon unheimlich. Außerdem verlangt uns dieser Weg noch einmal volle Konzentration ab, trotzdem ist er wunderschön🤔🙃. Irgendwann kommen wir aber doch an der urigen, mit Moos bewachsenen Hütte an und bauen davor unser Zelt auf. Nach einem Bachbad lassen wir den Abend gemütlich in der Hütte ausklingen. Dabei bleibt es sogar trocken😊Read more

    Mario Rudolph

    Schöne Fotos.

    Eva Brauner

    interessant die Kunstwerke 😅

    Eva Brauner

    fast sie bei Hänsel und Gretel im Wald 😃

     
  • Day68

    Kilometer 1000 🥳

    July 7 in Germany ⋅ 🌧 13 °C

    Auf der Strecke von Todtmoos bis zum Schluchsee habe ich nun die 1000 km geknackt😱 Nachdem das Wetter morgens sehr verregnet war und wir froh über unsere schicke Hütte waren, klarte es tagsüber immer mehr auf😊 Mittags in Sankt Blasien gab es Pizza, Eis und Hefeweizen😋 Wir kommen an ein paar wunderschönen Wasserfällen vorbei und natürlich vielen tollen Aussichten! Außerdem sind wir sehr zutraulichen Kühen begegnet😁 Nachdem wir bei einigen möglichen Schlafspots überlegen, ob wir dort bleiben entscheiden wir uns doch bis zum Schluchsee weiter zu gehen. Zum Glück! Nachdem wir einen sehr abenteuerlichen Weg bis zum Ufer gemeistert hatten, konnten wir auf den wunderschönen glatten Bergsee schauen😍 Abends nehmen wir in dem klaren Wasser ein eiskaltes Bad, danach können wir uns am Feuer wieder etwas aufwärmen. Nachdem wir unter freiem Himmel einschlafen, werden wir plötzlich von Regentropfen geweckt und ziehen doch noch die Plane über das Zelt😅Read more

    Mario Rudolph

    Sehr edel.

    Mario Rudolph

    Glückwunsch zur 1000er Marke. Das kann man sich kaum vorstellen, aber Du hast uns ja fleißig mitgenommen.

    Mario Rudolph

    Auch noch mit toller Aussicht. 😃

    6 more comments
     
  • Day68

    Wehr bis Todtmoos

    July 7 in Germany ⋅ 🌧 11 °C

    Um kurz vor 11 treffe ich mich mit Alex am Bahnhof in Wehr und wir starten gemeinsam auf dem Schluchtensteig😊 An vielen Bächen, kleinen Wasserfällen und Brücken kommen wir vorbei. Doch nicht nur um uns herum ist Wasser... Den ganzen Tag lang hat es vielleicht mal eine halbe Stunde nicht geregnet. Mein Regenponcho leistet gute Arbeit👍 Gerade wenn man den Schirm weggepackt hatte ging es sofort wieder los🙄 Allerdings war das mit Gesellschaft nur halb so schlimm🙃 Für die erste brauchbare Schutzhütte mussten wir ordentlich Kilometer machen. Alex hat ein gutes Tempo drauf und wir ziehen uns immer gegenseitig. So habe ich gestern meinen neuen Rekord aufgestellt mit 33 km. An der Schutzhütte angekommen wartete sogar ein Brunnen auf uns und so gab es vor dem Schlafen gehen nochmal eine eiskalte "Dusche".Read more

    Heide Rudolph

    Das freut uns, dass du jetzt wieder in Begleitung weiterläufst . Auch hier regnet es heute den ganzen Tag. Also viel Spaß euch Zwei. Liebe Küsschen O&O

    Mario Rudolph

    Tolle Gegend und schön, dass es in Gesellschaft weiter geht. 33 km sind schon der Hammer. Die Ausrüstung, scheint sich ja auch weiter zu entwickeln. Ich finde einen Regenponcho auch gut und die Füße funktionieren wohl auchperfekt. 👍😘.

    Eva Brauner

    wie erfrischend

    2 more comments
     
  • Day67

    Freier Tag in Freiburg

    July 6 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Am gestrigen Tag habe ich mein Gäste Ticket voll ausgenutzt und bin bis nach Freiburg gefahren😊 Leider ziemlich müde und zermatscht, weil durch die vielen Kinder und Geräusche um mich herum das Schlafen nicht so leicht fiel wie erwartet. Endlich in Freiburg angekommen, war ich erstmal leicht überfordert von den vielen Menschen. Schon etwas anderes als im Wald😅 Gemütlich bin ich also durch die Altstadt geschlendert, um noch die ein oder andere Besorgung zu machen. So bin ich nun stolze Besitzerin eines Regencapes, in der Hoffnung, dass ich so trockener bleiben werde als in den letzten Wochen mit meiner Regenjacke🤔
    Wieder auf dem Campingplatz angekommen, habe ich nochmal ordentlich die Dusche ausgenutzt. Die zweite Nacht auf dem Campingplatz war auch schon eindeutig besser👌 Nun bin ich mit dem Zug auf dem Weg nach Wehr und treffe dort Alex, den ich auf dem Rheinsteig kennengelernt habe und bei dem ich bereits in Darmstadt übernachten durfte🙃 Ich freue mich sehr auf den Schluchtensteig und das Wandern mit Begleitung😊
    Read more

    Mario Rudolph

    Freiburg ist ja auch recht schön. Mit Fotos hast Du aber geknausert. Viel Spaß auf der nächsten Etappe. Der Name hört sich ja schon spannend an. 😘

    Eva Brauner

    nice

    Marina Bazyli

    Sieht toll aus! Und so ruhig und beschaulich. Ich kann mir gut vorstellen, dass Dich nach den 2 Monaten in der freien Natur zu viele Menschen auf einem Haufen nerven.

    Martins Tiltmann

    Gott - das sind ja wirklich viele Menschen auf dem Marktplatz 🤗😃- hab weiter eine gute Zeit und genieß die Zeit.

     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android