Satellite
  • Day22

    Rest days - best days

    August 18 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

    Mein Weg in Richtung Budapest hat mich gestern aus Slovenien heraus zunächst nach Kroatien geführt - hier hatte ich meine erste offizielle Grenzkontrolle 🙌🏼 War also doch nicht umsonst, den Reisepass einzupacken 😄 Nachdem ich den slowenischen Grenzbeamten die Frage “Where do you want to go?” mit meinem Tagesziel beantwortet habe, meinte der lachend “But not today, my friend. Too far.” Der Beamte auf kroatischer Seite ist in das Lachen eingestiegen, was vermutlich Zustimmung ausdrücken sollte - ich hab mal mitgelacht und wurde dann auch ohne weiteres über die Grenze gewunken. Die eigentlich nötige Online Registrierung wollte niemand sehen 🤷🏼‍♂️😄

    Und die Jungs hatten auf jeden Fall nicht Unrecht - der Tag wurde mit knapp 170 km wirklich sehr lang. Mittlerweile habe ich mich aber - zumindest gefühlt - so an die tägliche Belastung gewöhnt, dass das von Anfang bis Ende echt Spaß gemacht hat. Kroatien hat mich auch landschaftlich echt begeistert. Ich war anfangs in bergigen Terrain in einem Nationalpark an der Grenze unterwegs und gegen Ende über 60,70 km über perfekt asphaltierten Straßen durch grüne Täler mit zahlreichen kleinen Ortschaften - das hätte ich auf jeden Fall nicht so malerisch erwartet.

    Da am folgenden Tag ganztägig Regen angesagt war, habe ich mich in Varazdin für zwei Nächte in einem Hotel einquartiert, mit dem mein Zelt an Komfort definitiv nicht mithalten kann und es auch überraschenderweise tatsächlich mal einen Tag lang geschafft, so ziemlich nichts zu tun 😅 Macht man ja so im Urlaub hab ich gehört 😄

    Morgen früh geht es dann früh raus und über ca. 150 - sehr flache - Kilometer an den Plattensee, von dem aus es auch nur noch ein Tag bis Budapest ist.
    Read more