July - August 2020
  • Day30

    Zu Hause

    August 16, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Ein letztes mal das für diese Reise wurde das Zelt zusammengepackt und aufs Motorrad verspannt.

    Dann noch helfen beim Abbauen und Aufräumen.
    Kurzes Frühstück. Es gibt die Reste von gestern Nacht und Kaffee. Kaffee ist wichtig. Die Nacht war nur kurz.

    Und dann ein letztes mal aufs Motorrad und ab Richtung Aachen.

    Die ersten hundert Kilometer ging es eine wunderschöne Überlandstrecke entlang. Wetter genau richtig.

    Ab Stuttgart dann auf die A8. Die A8. Muss man zu dieser Autobahn noch mehr sagen.
    Erster Stau Pforzheim Ost. Wie immer egal zu welcher Uhrzeit.
    Aber schlimmer noch als der Stau war die unsagbare Hitze und der von unten wärmende Motor.

    Nach ca. 300 km Sonne und heißem Asphalt. Musste ich dann doch noch kurz für die letzten 100 km in meine Regenklamotten springen.

    Aber um das große Unwetter bin ich wohl drumrum gekommen.

    Letzten Endes bin ich sogar wieder luftgetrocknet daheim angekommen.

    Jetzt wird noch ausgepackt und dann ausgeruht.

    Reise beendet.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day29

    Hochzeitsfestival

    August 15, 2020 in Germany ⋅ 🌙 20 °C

    Heute morgen nach einem Kaffee auf dem Markt in Sindelfingen musste ich mich schweren Herzens von Manuel verabschieden.

    Denn meine Reise nach Hause Richtung Aachen geht noch weiter. Allerdings ging es heute erst noch weiter auf die Hochzeit von Freunden.

    Es war eine freie Trauung und danach ging's auf die Ruine Hornstein. Und hier wurde dann ein letztes mal für diese Reise das Zelt aufgeschlagen natürlich direkt neben der Burgruine.

    Und jetzt wird gefeiert.

    Festival Style.
    Read more

  • Day28

    Heeey, ab in den Süden ...

    August 14, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    dem Regen hinterher.

    Heute morgen hatten wir noch mit Micha und Family ein wunderbares Frühstück und haben anschließend noch mit der kleinen Mathea gespielt. Beppo hat auch noch einen neuen Freund kennengelernt.

    Auf der Autobahn angekommen hat wahrscheinlich jemand bei der Polizei angerufen und etwa folgendes angefragt:
    Hallo Polizei, wir haben bisher zu wenig Staus auf deutschen Autobahnen. Sperrt doch bitte mal die A9 für 5 min um einen Stau zu erzeugen.
    Wie bestellt wurde dies auch ausgeführt (siehe Bilder) Und keiner hat verstanden wieso.

    Die Reise muss natürlich enden, wie sie begonnen hat. Mit einem schönen Regenschauer auf der Autobahn. Wir haben es aber noch rechtzeitig geschafft unsere Regenklamotten über zu werfen, bevor wir vollkommen nass waren.
    Alles nur eine Frage der Übung.

    Zum Ende unseres Tagesziels haben wir noch spontan Aaron und Linda besucht, da beide auf dem weg lagen.
    Wir wurden sogar (mit einer kleinen Vorahnung) herzlich begrüßt.

    Zum Abschluss gibt es jetzt noch ein Siegerbier.
    Da ich nun am Ende meiner Reise angekommen bin, möchte ich nun die letzte Seite unseres Reisetsgebuchs an meinen wertgeschätzten Kollegen und Freund Lukas weitergeben.

    "Heut ist nicht alle Tage,
    ich komm wieder,
    keine Frage!!"
    Manu
    Read more

  • Day27

    Highway through hell

    August 13, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 22 °C

    33°C die Luft steht, die Haare halten. Die Motorräder auch.
    Wir befinden uns auf der polnischen Autobahn. Die Landschaft zieht hinter Lärmschutzwänden und Leitplanken vorbei. Es läuft.

    Aber kommen wir zuerst zum Beginn des Tages. Der morgen hat schon früh begonnen. Der Wecker schellte um 6 Uhr, aber alle waren schon vor dem ersten klingeln wach. Nach dem Café und dem zusammenpacken unseres Zeltes mussten wir uns schweren Herzens von Stephan verabschieden.
    Somit konnten wir schon um 7 Uhr, nach den wegwischen unserer Tränen, losfahren.

    Die frühe Morgenluft war schon angenehm warm. Doch nach dem ersten halt zum Frühstück wurde es wärmer und wärmer. Als wir Mittags für eine Tankpause halt machten, glühten die Motorräder und unsere Stiefel klebten auf dem Asphalt.
    Bei einer Lufttemperatur von rund 33°C und einer Asphalttemperatur von 48°C mussten wir uns über die polnische Autobahn quälen. Und ja, die Polen geben die Temperaturen auf der Autobahn an.

    Doch unser festes Tagesziel waren 650 km in Richtung Deutschland um einen Freund in Brandenburg zu besuchen. Dort angekommen wurden wir herzlich von den Vieren eingeladen. Wir kamen auch perfekt zum Abendessen an.

    Morgen soll dann die Reise für einen der beiden Bowlingkugeln beendet werden indem wir nach Stuttgart fahren.
    Read more

  • Day26

    Kettenmassaker vor Polen

    August 12, 2020 in Poland ⋅ 🌙 20 °C

    Der Tag den wir alle erwartet haben, aber hofften das er niemals auf dieser Reise eintreffen würde, ist heute leider doch eingetroffen. Werkstattbesuch in Litauen.

    Manuels Kette sieht seit Finnland nicht mehr so schön aus. Bisher hat sie allerdings noch okaye Dienste erwiesen. Aber gestern meinte er schon es wäre wohl doch besser sie zu wechseln, vor allem da beim fetten schon Dinge aus der Kette gefallen sind.

    Dank der Hilfe unseres Gastgebers haben wir eine Werkstatt in Kaunas gefunden, die die Kette sogar gleich tauschen konnten.

    Auf dem Weg zur Werkstatt ist dann aufgefallen das meine Gabeldichtung leckt. Da hier der Aufwand etwas höher ist und es länger zum Reparieren brauchen würde und die Leckage nur geringfügig ist, wurde einfach improvisiert.

    Läuft aber alles soweit ganz gut.

    Sogar so gut, das wir trotz des späteren wegkommens schon ziemlich weit durch Polen gefahren sind.

    Und dann haben wir uns bevor wir unseren Zeltplatz aufgeschlagen haben noch einen Cheeseburger gegönnt.
    Read more

  • Day25

    Lecker Essen in (Li)town

    August 11, 2020 in Lithuania ⋅ 🌙 18 °C

    Und mal wieder, wie so oft den letzten Tagen, geht es weiter in eine neue Stadt und in ein neues Land.
    Allerdings diesmal nicht in die Hauptstadt sondern nach Kaunas. Warum? Vilnius liegt leider nicht auf dem Weg und wir sind so langsam in unserer Zeit begrenzt.

    Der Verkehr auf der Straße nimmt weiterhin stetig zu und ist teilweise auch ziemlich verrückt.

    Zu Kaunas:
    Hier gibt es ein Kloster welches wir besucht haben. Gut hauptsächlich damit wir auch mal was kulturelles gemacht haben und nicht immer nur rumfahren.

    Und dann haben wir uns entschieden Essen zu gehen. Und das Restaurant ist einfach ein absoluter Volltreffer gewesen. Wir waren dann so frei und haben uns richtig was gegönnt und Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch gegessen
    Wir sind alle pappsatt und vollgestopft aber überglücklich.

    Die Altstadt haben wir auch noch ein bisschen erkundet.

    Jetzt geht's dann aber bald ab in die Heia. Auch wenn die Stadt es wahrscheinlich hergeben würde, hat heute keiner von una mehr Lust großartig um die Häuser zu ziehen.
    Read more

  • Day24

    Sexy Eis in Riga

    August 10, 2020 in Latvia ⋅ ☀️ 21 °C

    Nachdem der Abend gestern relativ früh im Vergleich zu den letzten Tage beendet war, haben wir sogar so etwas wie Schlaf bekommen.

    Trotzdem mussten wir erstmal für ein ausgiebiges Frühstück einkaufen gehen.

    Danach sind wir einfach mal mehr oder weniger planlos durch Riga gezogen. Dabei haben wir an der ein oder anderen Stelle nen Bierchen zu uns genommen.
    Und wir sind auf deutsche Sänger Kollegen gestossen. Beppo und Theodor haben sich gleich Mal ne Runde zum Singen angeschlossen.

    Aber das eigentlich Highlight darüber hinaus, war das Eis von einer italienischen Eisdiele. Einfach nur zum reinsetzen das ganze.
    Read more

  • Day23

    Rummu und Riga

    August 9, 2020 in Latvia ⋅ ☀️ 22 °C

    Auch der Samstag Abend in Tallinn war Mal wieder sehr ereignisreich und ging bis in die frühen Morgen Stunden. Da das Appartement aber erst bis um 12 Uhr geräumt werden musste hatten wir genügend Zeit.

    Heutiges Ziel Riga, aber als Zwischenziel ging es erstmal nach Rummu einem alten Gefängnis welches nicht mehr als Gefängnis genutzt wird sondern mittlerweile einen Badesee beherbergt.
    Das Wasser ist wärmer als das Gletscherwasser in Norwegen dementsprechend schon fast zu warm für uns.

    Ansonsten ist es relativ schön mit dem Motorrad durch Estland zu fahren. Im Gegensatz zu Finnland gehen die Straßen nicht nur gerade aus durch den Wald.

    Achso und mittlerweile gibt es sogar schon wieder Sonnenuntergänge.

    Der erste Abend in Riga endete mit einen kleinen Straßenkampf zwischen Manuel und einem Schwan.
    Read more

  • Day22

    Tallinn und mehr

    August 8, 2020 in Estonia ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach einer Ereignisreichen Nacht habe ich bei einem morgendlichen Spaziergang, auf der Suche nach einem guten Café mit Frühstück, die Altstadt von Tallinn entdeckt. Sie ist Wunderschön und hat jedemenge zu bieten.

    Der restliche Abend wird jetzt gemütlich bei dem ersten und letzten Bier genossen.
    Read more

  • Day21

    Goodbye Finnland und Hallo Estland

    August 7, 2020 in Estonia ⋅ ☁️ 21 °C

    Der heutige morgen war sehr vernebelt. Im Nebel ging's dann von unserem Zeltplatz nach Helsinki zur Fähre. Da es auch in Helsinki diesig war und keiner von uns Lust hätte groß durch die Stadt zu laufen, sind wir einfach direkt zur Fähre gefahren. Was in Anbetracht der Kopfsteinpflasterwege in Helsinki wohl auch für unsere Federungen die bessere Wahl war.

    Da wir dadurch natürlich viel zu früh da waren, haben wir uns erstmal einen Kaffee gekocht und nen bisschen gevespert.

    Um 13:15 dürften wir dann endlich auf die Fähre nach Tallinn.

    Gefühlt keine Seemeile nachdem wir aus dem Hafen waren, hat sich das Wetter schlagartig verbessert und seitdem ist Sonnenschein angesagt.

    Da man in Estland nicht wildcampen darf haben wir uns in Tallinn ein AirBnB rausgelassen.

    Heute Abend geht's dann noch los mit Tallinn erkunden.
    Und wahrscheinlich dem ein oder anderen Bierchen.
    Read more