Ab in die Sonne
  • Day16

    Malcesine

    July 24 in Italy ⋅ ☁️ 24 °C

    Janinas Wunsch,zügig heim zu kommen, lässt uns früh aufbrechen. Um 8 haben wir ausgecheckt und entscheiden uns für den Weg am See entlang mit Stopp in Malcesine . Wir schlendern über den Markt und frühstücken gemütlich. Der Himmel ist bewölkt, perfektes Reisewetter und leichter,Abschied zu nehmen.

    Resümee
    Ein interessanter Urlaub findet hier sein Ende,nicht unkritisch blicke ich zurück. Als Reiseland muss Albanien noch viele Hausaufgaben machen. Wir haben uns manches Mal gefragt, warum die Menschen uns oft so unfreundlich begegnen. Ein in Schweden lebender Einheimischer meinte, dass die Menschen so schlecht Englisch sprechen und aus Unsicherheit und Scham so unfreundlich wirken. Aber ehrlich gesagt, ist mir der Grund letztendlich egal. Ein Lebensgrundsatz von mir ist es,Menschen freundlich und offen zu begegnen. Und ich wünsche mir,dass man mir auch so begegnet. Das klappt nicht immer so, aber so viel Ablehnung und negative Vibes wie auf dieser Reise habe ich noch nie erlebt. Der gastronomische Service war oft sehr schlecht. Wir haben in diesem Land nur wenige Sehenswürdigkeiten angetroffen,die diesen Namen verdient hätten.
    Wenn es mal ein wenig Sandstrand gibt, ist er zugepflastert mit Liegen und Sonnenschirmen. Wir haben mehrfach erlebt,dass wir deutlich mehr bezahlen mussten als die Einheimischen. Nichtsdestotrotz ist das Land noch sensationell günstig,sowohl beim essen als auch bei den Unterkünften. Und ich persönlich liebe absolut dieses Klima. 30-35°,nachts 25°,daran könnte ich mich gewöhnen. Das Meer war Badewannen warm. Schön,hier mal gewesen zu sein,aber eine Wiederholung brauche ich trotzdem nicht.
    Read more

    Sybille Neubert

    Hey… du reisefreudige, neugierige und ehrliche Frau! Danke für dein teilhaben an diesem noch sehr unbekannten Land🙏🤗😘🌸

    7/25/21Reply
     
  • Day15

    Gardasee

    July 23 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Kurz vor 12 erreichen wir Peschiera del Garda,gerade noch rechtzeitig,bevor der Camping schließt und vor einem riesigen Gewitter. Wir sind erschöpft und froh,endlich angekommen zu sein. Am Morgen fahren wir nach Sirmione zum Frühstück und anschließend in eine Mall. Dann ging es in den See und an den Pool. Abends machten wir uns auf ins Städtle und sind begeistert über das angenehme Treiben,das wir hier erleben.Read more

  • Day14

    Italien-Bari bis Rom

    July 22 in Italy ⋅ ☀️ 39 °C

    Morgens um acht ankern wir im Hafen von Bari. Bis wir endlich von der Fähre und durch den Zoll sind,vergeht eine weitere Stunde. Wir staunen über die im Vergleich zu Albanien schöne Umgebung, genießen ein Frühstück in einem kleinen Café und sind verzückt vom leckeren Kaffee, dem Croissant und vor allem der Freundlichkeit der Menschen.
    Unser Weg führt uns heute auf Wunsch von Janina zuerst nach Rom . Es hat 39° und man kann kaum atmen vor drückender Hitze. Wir absolvieren zumindest die Haupt Sehenswürdigkeiten.
    Read more

  • Day13

    Letzter Tag im Prestige Resort

    July 21 in Albania ⋅ ☀️ 32 °C

    Heute ist unser letzter Tag in Albanien. Nach dem Frühstück bin ich eine Runde im Fitness, dann geht es an den Pool. Es ist warm und ziemlich windig, die Wellen im Meer sind herrlich. Wir genießen die Zeit der Ruhe und Entspannung. Am späten Nachmittag packen wir das Auto und gehen mit Chiara nochmal essen. Ihr Flug geht erst morgen Nachmittag. Dann brechen wir auf nach Durres,wo wir die Fähre nach Bari nehmen wollen.Read more

  • Day11

    Die Tage sind gezählt..

    July 19 in Albania ⋅ ☀️ 31 °C

    Das Wetter ist wieder besser. Obwohl wir noch drei Tage hier sind,was immerhin ein Viertel unseres Aufenthaltes hier ausmacht, beschäftigen wir uns gedanklich schon mit der Abreise. Wir buchen Chiaras Flughafen Transfer und planen unsere Fähre nach Italien. Dann verbringe ich mit Janina eine Stunde im Gym. Ausserdem pusten wir heute endlich unsere Bade- Ananas auf und haben viel Spaß im Meer und im Pool damit. Am Nachmittag machen wie uns auf nach Durrës. Die Häuser an der beachfront sind entsetzlich ,scheint ein Überbleibsel aus sozialistischen Tagen zu sein. Wir sind froh,ein paar Kilometer außerhalb unter gekommen zu sein.Read more

    Sybille Neubert

    Sag mal… bist du eigentlich alleine mit den Mädels unterwegs???🌸

    7/20/21Reply
    Sabine Class

    Nein,Friedrich ist auch dabei.

    7/23/21Reply
     
  • Day10

    It's raining cats and dogs

    July 18 in Albania ⋅ ☁️ 28 °C

    Ab morgens um sechs bricht ein gewaltiges Gewitter über uns herein. Es schüttet wie aus Eimern. Die Mädels haben schnell herausgefunden,welche mall geöffnet hat,und so brechen wir auf nach Tirana. Das Shoppingcenter ist übervoll, corona kennt hier in Albanien keiner,nur ein paar Verkäuferinnen haben vereinzelt eine Maske auf. Die Preise von Klamotten sind atemberaubend hoch, von markenkleidung teils höher als in Deutschland. Nachdem die Sonne rauskommt,besuchen wir noch dem Park in Tirana, der allerdings nicht viel hergibt.
    Im Netz finden wir dann noch ein Restaurant mit Albanischer Küche, und genießen tatsächlich ein phantastisches Menü. Gefüllte Paprika,Reisbällchen, überbackene Zuccini,Spinatquiche und Schafskäsecreme mit Paprika. Leeeckker,und das für 6€ pro Person mit Getränken.
    Read more

    Sybille Neubert

    Noch schööööner 😊😉🌸

    7/18/21Reply
     
  • Day9

    Essen und Ruhen im Wechsel

    July 17 in Albania ⋅ ☀️ 30 °C

    Der Tag steht ganz im Zeichen der Erholung. Nach dem Frühstück geht's an den Pool, zwischendrin ein Mojito,wieder auf die Liege und dann zum Abendessen. Immer wieder erstaunlich,wie müde man vom nix tun wird.Read more

    Sybille Neubert

    Schöööön😊

    7/18/21Reply
     
  • Day8

    Ksamil

    July 16 in Albania ⋅ ☀️ 28 °C

    Heute steht Ksamil auf dem Programm, wohl einer der schönsten Strände Albaniens. Bisher haben mich die Sehenswürdigkeiten nicht gerade vom Hocker gehauen,ich bin gespannt. Zum Glück sind wir früh auf den Beinen, wenn noch nicht so viel los ist. Der Strand wäre nett,wenn er nicht so gnadenlos überfüllt und mit Sonnenliegen und Schirmen zugepflastert wäre. Mehrfach kommen mir die asiatischen Strände,die ich bisher kennen lernen durfte,ins Gedächtnis...
    Wir mieten uns ein Tretboot und haben unglaublich viel Spaß mit unserem lila Käfer Tretboot.
    Am Nachmittag treten wir den Heimweg an, mit einem kurzen Abstecher nach Butrint fahren wir vorbei am Kloster von Gjirokastra zurück nach Durrës und lassen den Abend im Sea house ausklingen.
    Read more

    Sybille Neubert

    Oha… das erinnert mehr an Italien als an unsere schönen thailandstrände… nun ja, manches ist eben nicht zu tippen🤗😘

    7/17/21Reply