Sabine Class

Joined January 2018Living in: Stuttgart, Deutschland
  • Day18

    Nach der Reise ist vor der Reise

    August 31 in Germany ⋅ ☀️ 27 °C

    4500 km mit dem Auto an 7 Reisetagen...
    Aber es hat sich trotzdem gelohnt,diese weite Strecke zurück zu legen. Wir haben viel gesehen, viel erlebt und sind trotzdem erholt. Die letzte Etappe bringt uns nach 600 km zähfließendem Verkehr sicher nach Hause.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day17

    Last day

    August 30 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

    Während Chiara gestern kurzentschlossen und mutig einen Tag alleine im Freizeitpark verbracht hat,wollten wir den letzten Tag nochmal gemeinsam am Campingplatz verbringen. Es war brütend heiß, und somit ging es direkt an den Pool, wo wir uns eine Stunde lang einen heißen Wettkampf im Rutschen geliefert haben. Danach ging ich runter an den See,ich wollte unbedingt noch stand up paddling ausprobieren. Ich war echt begeistert wie gut das geklappt hat, und bin ein Stündchen die Promenade rauf und runter gepaddelt. Dann haben wir uns ein Eis gegönnt. Ein entspannter Tag,ein erholsamer Urlaub neigt sich dem EndeRead more

  • Day16

    Lang gehegter Wunsch

    August 29 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Arena di Verona. Amphitheater haben eine unglaubliche Faszination auf mich. Und so wollte ich schon immer mal in die Arena nach Verona. Heute wollte ich mir diesen lang gehegten Wunsch erfüllen. Tosca sollte es sein. Als eine der ersten war ich 2 Stunden vor Beginn schon drin und ergatterte einen wunderbaren Platz. Ein Schauspiel,wie sich die Arena langsam füllt, das Licht sich verändert, die Musiker bedächtig ihre Plätze einnehmen und ihre Instrumente stimmen. Das Stück selber hat mir nicht 100%ig gefallen. Nur der Geliebte von Tosca war stimmlich grandios, die Akustik war aufgrund der unterschiedlichen Stimmvolumen schwierig, Die Handlung etwas flach( aber das wusste ich vorher) und das Ende( Tosca's Selbstmord ) schlecht dargestellt. Trotz allem ein grandioses Erlebnis für mich, das sich allemal gelohnt hat.Read more

  • Day15

    Market

    August 28 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

    Als Liebhaber von Märkten haben wir uns heute auf den Weg ins Zentrum von Lazise gemacht, um dort über den Wochenmarkt zu schlendern. Wie immer an solchen Markttagen wird der Ort grandios überschwemmt von Menschen und Autos. Trotzdem versöhnt die unglaublich zauberhafte Altstadt mit Gässchen, Cafes, herrlichen Plätzen und tollen Läden. Ich kann gar nicht genug kriegen von diesem Ort, der einen sofort entschleunigt und beruhigt, trotz der vielen Menschen. Was für ein kleines ParadiesRead more

  • Day14

    Letzte Etappe

    August 27 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Heute sind wir wieder ein ganzes Stück Richtung Norden gefahren. Von Rom nach Lazise am Gardasee😍😍. Ein Mobilhome auf dem Campingplatz,blitzsauber,schön angelegt,ruhig, nette Nachbarn. Kurz ausladen, Bikini an und ab an den Pool. So voll und laut wie an richtig guten Tagen bei uns im Freibad. Ok,kurz durchschnaufen, Plätzle suchen und ab ins Wasser. Sofort haben wir alle drei Rutschen getestet. Sehr cool. Eine phantastische Abkühlung nach den Strapazen und der Hitze des Tages. Keine 10 Minuten,nachdem wir es uns auf den Liegen bequem gemacht haben, startet das Animationsteam die Musik. Die Box direkt neben uns, lauter als in jeder Disco. Man versteht sein eigenes Wort nicht mehr. Ok, neuer Ort,neue Gepflogenheiten. Kurz den Platz gewechselt, dann war es doch sehr aushaltbar. Dann noch ein kurzer Abstecher an den See, seeeehr nett. Ich bin begeistert. Wirklich ein schöner Fleck.😍Read more

  • Day13

    Sightseeing

    August 26 in Italy ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute haben wir dem typischen Tourie alle Ehre gemacht. Frühmorgens los,haben wir uns einige Attraktionen erlaufen. 13 km zu Fuß bei strahlendem Sonnenschein und 32°. Ein kleines, leckeres Frühstück mit Kaffee, frischem Orangensaft und Croissants beim netten Italiener um die Ecke,und dann als erstes zum Kolosseum, da unser Appartment genialerweise nur 300 m entfernt ist. Danach sind wir zum Fluss gegangen in der Hoffnung,dass dort vielleicht ein Boot Richtung Vatikan fährt. Leider Fehlanzeige. Auf dem ganzen Fluss ist weit und breit nichts zu sehen. Also zu Fuß dorthin,die Größe des Monuments ist absolut beeindruckend.
    Chiara wollte gern zur Shopping mall,die auf dem Weg zur Spanischen Treppe lag, somit war das unsere nächste Anlaufstelle. Ein paar Ray Ban angeschaut, im Unterwäscheladen gestöbert,einen Bikini probiert,im Souvenir Laden einen typischen "Roma University" Pulli getestet...
    Die Spanische Treppe ist an sich schon sehr beeindruckend. Aber die vielen Polizisten, die nun mit Trillerpfeife dort lauern,dass sich einer hinsetzt (was seit einiger Zeit verboten ist),um dann laut pfeifend den Sünder zu vertreiben, sind schon ein eigenes Schauspiel.
    Auf dem Weg zum Trevi Brunnen sind wir,völlig unterzuckert,hungrig,durstig und nach 2 Wochen Pizza,Pasta und Pannini dessen überdrüssig, über einen Mac Donald gestolpert.
    Ein besonderes Erlebnis,das uns ein anerkennendes Nicken entlockte. Baulich perfekt an den römischen Stil angepasst,findet sich ein farblich stimmungsvoller Eingangsbereich mit lediglich einem MC Cafe,der viel Stil und Ruhe ausstrahlt. Im oberen Bereich verlaufen sich dann durch geschickte Anordnung und unendlich viele online Tablets die Massen. Man kann in Ruhe bestellen, und nach max. einer Minute ist die Ware abholbereit.
    Der Trevi Brunnen war leider aufgrund von technischen Arbeiten ohne Wasser, dafür aber voller Touristen,was sicherlich auch dem kleinen Platz geschuldet ist.
    Durch kleine, schnuckelige Gässchen ging es zurück Richtung Kolosseum, vorbei an beeindruckenden Ausgrabungsstätten,die einem nochmals das Gefühl der unvorstellbaren Größe dieses Römischen Reiches vermitteln konnten.
    Read more

  • Day12

    Der Italiener und sein Auto

    August 25 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute hatten wir einen langen Reisetag vor uns. Von Sizilien nach Rom sollte es gehen,unterwegs noch Niko am Flughafen in Neapel absetzen. Klingt eigentlich langweilig,versetzte uns allerdings den ganzen Tag immer wieder in verwundertes Staunen. Der Italiener und sein Auto verpasste uns heute eine Lehrstunde.
    Dass der Italiener auf der 3 spurigen Autobahn am liebsten links,vereinzelt auch in der Mitte fährt,hatten wir bereits auf dem Weg in den Süden erfahren. Dass er bei Tempo 130 gerne 100 auf der linken Spur fährt und ungerne die Spur wechselt, um andere vorbei zu lassen, war uns auch schon bekannt. Als Einheimischer überholt man dann auch gerne mal rechts. Sehr belustigend war auf dem Weg zur Fähre die Verkehrspolizistin. Trotz ausgestreckter Arme wurde sie einfach rechts und links umfahren. Sie stampfte wütend mit dem Fuß auf und zuckte die Achseln. Blinken wird überbewertet,und sowohl Verkehrsschilder als auch Ampeln oder Zebrastreifen scheinen in Italien nur eine Empfehlung zu sein.
    Besonders spannend wurde es nach Einbruch der Dunkelheit. Verwundert stellten wir fest,dass der ein oder andere sein Gaspedal gefunden hat. Mit Dauerlichthupe kamen sie von hinten angeschossen,fuhren bis fast auf die Stoßstange auf und konnten nicht verstehen,dass man sich nicht spontan in Luft auflöst. Wir vermuteten,dass im Dunkeln nicht geblitzt wird,anders ließ sich das völlig konträre Fahrverhalten nicht erklären.
    Ziemlich sprachlos und erschöpft kamen wir 12 Stunden später in Rom an.
    Read more

  • Day10

    Gemütlichkeit

    August 23 in Italy ⋅ ⛅ 28 °C

    Die Tage vergehen,und wir bewegen uns zwischen Frühstück, Schnorcheln im Meer,lesen am Pool, Cappuccino trinken, dösen, abkühlen im Wasser und das Leben genießen. Und das ganze im Zeitlupentempo. Wenn wir das Gefühl haben, doch etwas tun zu müssen,fahren wir die Küste ein Stück rauf oder runter. Die Temperaturen lassen uns jedoch schnell wieder an unserem Vorhaben zweifeln und wir kehren entspannt an den Pool oder auf unsere Terrasse zurück und genießen ein kühles Getränk.
    Langweile ist ziemlich schwer auszuhalten, wenn man das ganze Jahr so getaktet ist und wenig Spielraum zulässt. Man muss es erst wieder lernen, nix zu tun.
    Die Kinder lernen eifrig für die Theorie Prüfung und auch Janina ist täglich bei uns,wenn auch nur durch WhatsApp und unzählige Sprachnachrichten.
    Hier ist das Bild geprägt von Orangen-, Oliven- und Feigenbäumen, und es ist herrlich,diese frischen Früchte zu genießen.
    Besonders angenehm sind auch die beständigen Temperaturen von tags 32° und nachts 22°.
    Read more

  • Day8

    Sightseeing

    August 21 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    Nachdem ich mich gestern erst eine Stunde im Fitness Studio und dann eine Stunde im Meer ausgetobt habe,stand heute eine Kulturrunde auf dem Programm. Vorweg: in fast 7 Stunden Fahrzeit sind wir 300 km vorangekommen. Zuerst ging es quer über die Insel zum Alcantara Fluss. Ich weiss nicht genau,warum,aber außer uns hatten ca.8000 Italiener die gleiche Idee. Gefühlte 500 Stufen ging es hinunter zum Fluss, den man leider aufgrund der Menschenmassen kaum erkennen konnte. Das Wasser hatte sicher nicht mehr als 15°, und das bei ca 32° Aussentemperatur. Wir haben es nur kurz ausgehalten, und sind dann tapfer die Stufen wieder rauf geklettert.
    Bei der Fahrt durch die Insel hatten wir einen grandiosen Blick auf den Etna,der sich majestätisch erhebt und still und leise Rauchwolken in den Himmel bläst.
    Beeindruckend und gleichzeitig beängstigend.
    Weiter gings nach Taormina und nach Catania,zwei herrliche Küstenstädte.
    Zurück im Hotel,sind wir noch kurz in den Pool gehüpft. Für morgen ist erst mal Ausschlafen angesagt😉🙈
    Read more

Never miss updates of Sabine Class with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android