Satellite
  • Day6

    6. Etappe Quetlinburg - Süplingen

    June 15, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Ferienwohnung, ausgeschlafen, unsere Sachen waren nicht alle trocken geworden, deshalb kein Frühstück,
    Gut das wir die Wohnung und den coolen Vermieter hatten! Alles war ausgepackt, also brauchten wir den Platz!

    Wir starten in den Tag im „Thommes-Modus“, soll heißen, wir frühstücken später! Kurz vor zehn rollen wir Richtung Norden. Wir erleben tolle Radwege, riesige Getreidefelder, blühende Mohnblumen am Feldrand kilometerlang, es geht bergauf und bergab, durch Wälder und verschlafene Dörfer. So langsam meldete sich bei mir der Hunger, denn eine Tasse Kaffee und eine kalte halbe Dose Cola zum Start, sind für mich doch nicht genug! Und dann: Umleitung, 3 KM Umweg und schlagartig rückt das Frühstück wieder in die Ferne. Thommes: „Da vorne beim Kirchturm, finden wir einen Bäcker!“Wir rollen in den Ort, zur Kirche: Nichts, kein Bäcker! „Gibts hier überhaupt Menschen?“ Ein paar Meter weiter haben wir Glück und können fragen: „Ja, durch den Kreisel und dann seht ihr Norma (Bitte was ist Norma?) und da neben ist auch ein Bäcker.“

    Thommes besorgt im Norma, einem Lebensmittelgeschäft, Wurst, Käse, Eiersalat, Joghurt und O-Saft. Ich den Kaffee und für jeden von uns 3 aufgeschnittene Brötchen. Puh, was waren die lecker!
    Thommes: „Schmierst Du Dir nicht das dritte Brötchen für unterwegs?“
    Fred: „Welches dritte Brötchen? Ich hatte nur zwei!“
    Thommes: „Ach so, ich dachte du hättest auch drei?“
    Fred: „Ja klar, habe ich schon gegessen! Ich hole mir noch ein Viertes!“

    Es geht weiter, nach Oschersleben, einer Rennstrecke, wo auch Test- u. Schulungsfahrten angeboten werden. Thommes möchte einen solchen Kurs mit Niklas erleben. Wir testen unsere Drohne. Sie steigt und wir machen Aufnahme von der Rennstrecke. Wir testen weiter. Den Parallelflug zu mir auf dem Fahrrad. Sie folgt im Abstand während ich fahre und auf einmal macht sie sich selbständig und fliegt seitlich in einen Busch! Absturz! Keine Bilder! Kommen wir ran? Ja, es klappt, Thommes klettert hoch und holt die Drohne ohne Beschädigung wieder runter! Ihr merkt: Es ist für uns eine Testfahrt, mit allem was wir haben und jeder Tag bringt Neues!

    Die letzten Kilometer führen uns über Nebenstraßen, landwirtschaftlichen Wegen durch die Felder und Wälder. Mal mit riesigen Pfützen oder Betonplatten die alle drei Löcher haben, bis nach Süblingen unserer Pension am Schwanenteich. Allerdings ist der See so klein, dass ein Schwan wohl keinen Platz hat. Aber dafür springen und quaken Frösche. Gemütlich ist es hier und unser kühles Ankommerbier trinken wir im Garten.

    In der Alten Schmiede, in einem alten Steinbruch, der jetzt einen kleinen gemütlichen Campingplatz beherbergt, geniessen wir gute bürgerliche Küche!

    Unser Ziel für morgen: Wittenberge!

    Wir berichten. Unsere „Testfahrt“ zeigt uns jeden Tag einen kleines Teilchen auf, was wir auf unserer Norgetour beachten müssen. Trotz der Anstrengung, genieße ich jede Umdrehung und die gemeinsame Zeit mit Thommes.
    Read more

    Hans Vöske

    Ihr seid jetzt offensichtlich im voll korrekten Flow😊!! Weitermachen und genießen 👍👍👍

    6/15/20Reply
    Jan Tellkamp

    Saustarke Generalprobe heißt ja Bockstarke Hauptvorstellung(nächstes Jahr)🤘👋🍺

    6/16/20Reply