Satellite
Show on map
  • Day66

    Valparaiso und Viña del Mar

    January 10 in Chile ⋅ ☀️ 21 °C

    Ein Tagesausflug zu den zwei bekanntesten Küstenstädten nahe Santiago - das war das Ziel des heutigen Tages. Und das nicht mit einer geführten Tour, sondern für das volle Einheimischen-Gefühlspaket auf eigene Faust.😎
    Das klappte auch wunderbar, bis wir nach einer kurzen Metro-Fahrt und knappen zwei Stunden im klimatisierten Doppelstöckerbus in Valparaiso ankamen - respektive an dessen Busterminal etwas ausserhalb der Stadt. Anstatt gemütlich das Taxi ins Zentrum zu nehmen entschieden wir uns für den Fussmarsch. Sagen wir mal so - viele Touristen sind wahrscheinlich noch nicht durch diese armen, vollen, lauten und stinkenden Viertel gelaufen. Aber wir kamen an und uns erwartete voller Vorfreude das Stadtzentrum - das sich auf den ersten Blick aber leider nicht wirklich vom vorhergehenden Stadtteil abhob. Als wir uns dann aber in die steilen Hügel vorwagten entdeckten wir doch spannende enge und vor allem farbige Gassen, steile Funiculars und (im engsten Wortsinn) malerische Häuser, sodass wir wie alle Touristen auch noch zu unseren Streetart-Graffiti-Hipster-Instagram-Schnappschüssen kamen.
    Nun stand der Transfer ins zweite Städtchen an. Taxis liessen wir wieder links liegen - die Strassenbahn war das Ziel. Sehr spontan entschieden wir uns aber um und bestiegen mutig einen alten, lokalen, uns anhupenden Mini-Trolleybus. Äusserst rasant diese Fahrt, grösstenteils mit offenen Türen und bei rollendem Bus ein- und aussteigenden Passagieren und Händlern, sowie keinem erkennbaren Haltestellen-Konzept - ein wahres Erlebnis, aber wir kamen (ungefähr) am Ziel an. Allerdings hatten wir beim Vorbeifahren unsere geplanten Sehenswürdigkeiten bereits (kurz) bestaunt, sodass wir nach einem Besuch der Strandpromenade den Rückweg etwas früher antraten und für das Nachtessen nach Santiago in das gewohnte Umfeld zurückkehrten.
    Read more